Henriettenstraße Bunker wird abgerissen - Sprengungen ab Montag

Foto: Juliane kmieciak

Der Abriss des Bunkers an der Henriettenstraße beginnt am Montag. Täglich wird gesprengt. Auf dem Gelände sollen Wohnungen entstehen.

Hamburg. Der Bunker in der Henriettenstraße 3 wird ab Montag, 4. Februar, stückweise gesprengt. Werktags finden zweimal täglich - um 11.30 Uhr und etwa 16.30 Uhr - sogenannte Lockerungssprengungen statt. Christian Strauch von der Firma H. Ehlert & Söhne, die den Abriss vornimmt: "Die Lockerungssprengungen sind sehr leise und kaum wahrnehmbar. Deswegen haben wir uns für diese Methode entschieden. Für die Anwohner besteht keine Gefahr." Man merke allenfalls eine kurzzeitige leichte Erschütterung.

Die Nachbarn seien über die Sprengungen informiert worden. Ein Klangsignal soll jeweils kurz vor der erwarteten Erschütterung ertönen. Ende Mai sollen die Abrissarbeiten abgeschlossen sein. Mehr als 20 Wohneinheiten sind auf dem Gelände geplant.