05.12.12

Rotherbaum

Alle Jahre wieder: Hamburg schenkt US-Konsulat Riesentanne

Viele geladene Gäste kamen zum traditionellen Christbaum-Erleuchten in das US-Generalkonsulat - nun strahlt die Riesentanne im Lichterglanz.

Von Jenny Bauer
Foto: Marcelo Hernandez
Christmas Tree Lighting US-Generalkonsulat
US-Generalkonsulin Inmi Kim Patterson (rechts) und Wissenschaftssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) legen gemeinsam den Lichtschalter für die Beleuchtung um

Hamburg. Bunt leuchtet das weiße Haus an der Alster nun wieder in die Nacht hinein. 500 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur waren in das US-Generalkonsulat zum Christmas Tree Lighting gekommen. Mit dabei waren unter anderem die Zweite Bürgermeisterin Dorothee Stapelfeldt (SPD), Sabine Rossbach, Direktorin des NDR-Landesfunkshauses Hamburg und Frank Schira, Vizepräsident der Bürgerschaft. Die große Ehre, den Hebel umzulegen und die zwölf Meter hohe Tanne zu erleuchten, hatte gemeinsam mit Stapelfeldt die US-Generalkonsulin Inmi Patterson.

"Das Erleuchten unseres Weihnachtsbaums hat eine lange Tradition in Hamburg", sagt sie. Die Stadt Hamburg hatte dem Konsulat 1952 – ein Jahr nach seinem Umzug an die Alster – den ersten Baum geschenkt. Für Patterson hat das Tree Lighting deshalb eine besonderes Bedeutung: "Es ist eine Würdigung all jener, die die Inspiration hatten, Menschlichkeit und Solidarität unter den Menschen in jener Zeit wieder zu bekräftigen."

Die aus Südkorea stammende Konsulin mag Traditionen und pflegt sie. Als Diplomaten haben sie und ihr Mann mit ihren Töchtern an vielen Orten gelebt – und von überall haben sie eine Tradition mitgebracht. Händels Messiah und Nat King Coles Weihnachtslieder aus Amerika, das Nussknacker-Ballett und das gemeinsame Schmücken des Weihnachtsbaums aus Russland und Lebkuchenhäuschen aus Europa. "Es war mir stets wichtig, dass für die Kinder einige Dinge gleichblieben."

Die Töchter sind mittlerweile erwachsen. Aber Weihnachten feiert die ganze Familie gemeinsam in Hamburg. "Ich finde das Fest in Norddeutschland zauberhaft", sagt die Generalkonsulin. "Es gibt nichts, was ich in Deutschland vermisse." Natürlich wäre es schöner, wenn auch ihre anderen Familienangehörigen während der Feiertage hier wären. "Aber Heimat ist für mich, wo mein Mann und meine Kinder sind", sagt Patterson. "Da gibt es für mich keinen Platz für Heimweh."

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. Henryk M. BroderDer deutsche FriedenHat der Dritte Weltkrieg vielleicht schon begonnen?
  2. 2. DeutschlandAsylkompromissKretschmann stellt Grünen-Spitze bloß
  3. 3. DeutschlandKoalitionenDie AfD schadet Merkels CDU? Von wegen!
  4. 4. FußballFußballEM-Finale 2020 in London, Viertelfinale in München
  5. 5. DeutschlandUkraine-KriseGauck missbilligt Verhalten der Russland-Versteher
Top Video Alle Videos
Das ehemalige Kreiswehrersatzamt in der Sophienterrasse soll zum Flüchtlingsheim umgebaut werdenBrightcove Videos

Das städtische Unternehmen Fördern und Wohnen hat einen Bauantrag für den Umbau des ehemaligen Kreiswehrersatzamtes an den Sophienterrassen zur Flüchtlingsunterkunft beim zuständigen Bezirksamt Eimsbü…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Harvard

Ig-Nobelpreise: Erst lachen, dann denken

Großbritannien

Schottland nach dem Referendum

Hamburg

Babyleichen am Hauptbahnhof entdeckt

Polizei

Bilder vom Blitzmarathon 2014 in Hamburg

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr