Eimsbüttel Schon wieder Feuer in Hamburger Kaufhaus-Parkhaus

Foto: Vanessa Seifert

Im Parkhaus bei Karstadt in der Osterstraße brannte am Mittwoch Nachmittag ein Auto. Ähnlicher Vorfall am Abend zuvor bei Galeria Kaufhof.

Eimsbüttel Erneut hat ein brennendes Auto in einem Parkhaus einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Am Mittwochnachmittag gegen 15.15 Uhr war der brennende Wagen im Parkhaus des Karstadt-Kaufhauses an der Osterstraße entdeckt worden. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. Das Karstadt-Kaufhaus war nicht betroffen, der Verkauf ging regulär weiter. Für die Kunden bestand keine Gefahr. Allein die Osterstraße wurde von der Polizei für die Zeit des Einsatzes zwischen Heußweg und Emilienstraße voll gesperrt.

Erst am Dienstagabend hatte die Feuerwehr zum Parkhaus des Kaufhof-Kaufhauses an der Steinstraße ausrücken müssen. Ein Wagen stand auf der obersten, achten Parketage in Flammen. Mit einer Drehleiter ließen sich die Brandbekämpfer von außen zum Brandort befördern und konnten das Feuer schnell löschen. "Aufgrund der starken Rauchgasentwicklung musste das Parkdeck über längere Zeit mittels Druckbelüfter rauchfrei gemacht werden", sagte der Sprecher der Berufsfeuerwehr, Manfred Stahl. Fast 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern in diesem Fall noch an: Es sei noch nicht klar, ob der Wagen aufgrund eines technischen Defektes oder aufgrund von Brandstiftung in Flammen aufgegangen sei, sagte Polizeisprecherin Sandra Levgrün.