Hamburg

Zu viele Förderkinder in den 5. Klassen der Stadtteilschulen

Schüler einer siebten Klasse der Heinrich-Hertz-Stadtteilschule
in Winterhude. Von der siebten Klasse an steigt in der Regel der Anteil ehemaliger Gymnasiasten an den Stadtteilschulen

Foto: picture alliance / dpa

Schüler einer siebten Klasse der Heinrich-Hertz-Stadtteilschule in Winterhude. Von der siebten Klasse an steigt in der Regel der Anteil ehemaliger Gymnasiasten an den Stadtteilschulen

Inklusion stellt viele Stadtteilschulen vor große Herausforderung. 72 Prozent erreichen den vorgesehenen Höchstwert.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.