Handwerksausbildung in Hamburg

Friseurberuf beliebt - trotz mieser Bezahlung

Foto: Klaus Bodig

Friseurin ist weiterhin die begehrteste Handwerksausbildung unter Hamburgs Mädchen - trotz niedriger Löhne und familienunfreundlicher Arbeitszeiten. Erst 2015 kommt ein Mindestlohn.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.