26.02.13

Freizeit

Ausgewedelt: Skihalle "Snow Dome" in Bispingen schließt

Auch bei vielen Hamburgern war die Skihalle beliebt. Wegen "notwendiger Sanierungen in größerem Ausmaß" werden die Betreiber den Snow Dome in der Heide demnächst dicht machen.

Foto: dpa

Ein Skifahrer in der Skihalle Snow Dome in Bispingen in der Lüneburger Heide
Ein Skifahrer in der Skihalle Snow Dome in Bispingen in der Lüneburger Heide

Hamburg. Aus und vorbei! Knapp sieben Jahre nach der Eröffnung schließt der Snow Dome in Bispingen in der Nordheide, etwa eine halbe Autostunde südlich von Hamburg.

Zum 31. März werde der Betrieb eingestellt, hieß es in einer Mitteilung. "Die Mitarbeiter wurden heute auf einer Betriebsversammlung über diesen Schritt informiert", hieß es. Betroffen sind nach Angaben einer Sprecherin 137 feste Mitarbeiter sowie etwa 100 Saisonkräfte. Die Nachricht sei für alle sehr überraschend gekommen. Gemeinsam mit dem Betriebsrat sei "einvernehmlich ein Interessenausgleich und Sozialplan für alle Beschäftigten vereinbart"worden. Aufgrund von notwendigen Sanierungen in größerem Ausmaß hätten sich die Eigentümer und Investoren des Snow Dome zu einer Schließung Ende März entschlossen.

Die Technik im Snow Dome sei einem starken Verschleiß unterworfen, so Sprecherin Leonie Stolz. "Man muss sich vorstellen, dass die Lifte und Schneekanonen quasi durchgehend laufen, während ähnliche Anlagen in Skigebieten durchschnittlich etwa vier Monate in Betrieb sind." Demnach sei der Snow Dome quasi schon 19 Winter "alt". Eine Sanierung wäre auch wegen des Baus kompliziert, da die Technik auch mit Bereichen der Gastronomie verbunden sei.

Bis zum Osterwochenende werde der Betrieb "mit voller Kraft weitergeführt, um allen Kunden und Gästen noch erlebnisreiche Tage am Heidegletscher zu bieten". Partner des Snow Dome ist das Tiroler Ötztal gewesen. Erst vor wenigen Monaten hatte ein Hotel neben der Skihalle eröffnet. Auch das Resort ist künftig geschlossen. Wie es mit dem Areal weitergeht, ist noch unklar.

Der Bau der Halle hatte 35 Millionen Euro gekostet. 2011 zählte man im Snow Dome rund 500.000 Gäste. (HA)

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandMH17-AbsturzUSA sprechen Russland von direkter Mitschuld frei
  2. 2. AuslandAbschuss von MH17In den Niederlanden wird der Ruf nach Rache laut
  3. 3. Politik"Welt"-Nachtblog++ Fußball-WM in Russland infrage gestellt ++
  4. 4. DeutschlandGaza-Konflikt"Großteil der Medien berichtet voreingenommen"
  5. 5. WirtschaftFed-MahnungDeutsche Bank soll falsch bilanziert haben
Top Video Alle Videos

Ach ja, die Hauptkirche St. Michaelis, wie der Michel offiziell heißt, ist natürlich auch die bedeutendste Barockkirche Norddeutschlands. Nach dem Turm ist also eine Besichtigung des Innenraums samt Krypta dringend angeraten. Das Göttliche so nah
Brightcove Videos

Mit etwas Glück drücken Sie beim Light Up am 28. Juli den Schalter und tauchen den Hafen ins blaue Licht.mehr »

Top Bildergalerien mehr

Diese Legenden kommen ans Millerntor

Open Air

Wacken - Schlamm und Heavy Metal

Hamburg

Müllhalden entlang der Außenalster

Sommer, Sonne, Hitze

Der Norden genießt den Tropensommer

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Hamburger Hochzeiten
Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr