29.01.13

Stadtentwicklung in Hamburg

Neue Event-Halle und ein großes Kino für die HafenCity

Der Schuppen 29 im Baakenhafen soll Veranstaltungszentrum werden. Im Überseequartier ist außerdem ein Millionen-Komplex geplant.

Foto: Lutz Jaffé
HafenCity Halle
Die Halle im Baakenhafen wurde von einer Betonfirma benutzt, jetzt soll sie Veranstaltungszentrum werden

Hamburg. Mehr Leben für die HafenCity: Hamburgs jüngster Stadtteil bekommt eine neue Event-Halle. Außerdem ist ein großes Kino geplant.

Für Neubauten in unterschiedlicher Fasson ist das Quartier inzwischen europaweit bekannt. Jetzt soll eine alte Immobilie der HafenCity das Flair der etwas anderen Art einhauchen: Eine Lagerhalle an der Spitze des Baakenhafens, rund 8000 Quadratmeter groß, soll künftig für Kultur-Events und andere Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Dies kündigte HafenCity-Geschäftsführer Jürgen Bruns-Berenteg bei einem Rundgang mit Journalisten am Dienstag an: "Wir lassen uns Zeit, etwas zu entwickeln." Die Nutzung der Lagerhalle ist dementsprechend auf zehn Jahre begrenzt. Die Immobilie könnte ein ähnlicher Anziehungspunkt wie die Fischauktionshalle werden. Zwar ist das Pendant am Fischmarkt mit 3500 Quadratmeter deutlich kleiner als die Lagerhalle, aber dort ist gut zu sehen, wie Events eine ehemalige Gewerbefläche "erobern".

Die neue Location in der HafenCity war bisher als Schuppen 29 bekannt, hier war früher der Afrika-Terminal des Hamburger Hafens. Zuletzt wurde die Halle als Lagerplatz vom Baustoffhandel genutzt.

Wer die Halle künftig betreiben wird, ist noch offen. Da zudem auch die Fläche rund um die Halle bis zur Kaimauer zu nutzen ist, sind beispielsweise Kombi-Veranstaltungen zu Land und Wasser denkbar. Unter anderem haben Betreiber von Beachclubs angefragt. Es werde eine Ausschreibung geben, kündigte der HafenCity-Geschäftsführer an.

Ein weiteres Freizeit-Angebot ist ebenfalls in der HafenCity geplant, wie gestern bekannt wurde, Auf einer bisher freien Fläche im nördlichen Überseequartier nahe an der Speicherstadt plant eine Investorengruppe einen Wohn- und Gewerbekomplex. Ein Kino mit drei Sälen, Theaterangeboten, Hotel und 125 Wohnungen. Investitionen: rund 100 Millionen Euro.

Beteiligt daran sind unter anderem das Miniatur Wunderland, das Schmidt's Tivoli und der Kinobetreiber Hans Joachim Flebbe. Bereits 2014 soll mit dem Bau begonnen werden.

(at/HA)
Themen
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
201407231633-stillBrightcove Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
Blankenese

Das Elbe-Camp am Falkensteiner Ufer

Diese Legenden kommen ans Millerntor

Open Air

Wacken - Schlamm und Heavy Metal

Hamburg

Müllhalden entlang der Außenalster

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Hamburger Hochzeiten
Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr