Hier entlang

Tod nach Brust-OP "Sexy-Cora"-Prozess: Ärztin kündigt Erklärung an

Porno-Darstellerin "Sexy Cora", bürgerlich Carolin Wosnitza, hatte während einer Operation, bei der sie sich in der Hamburger Alster-Klinik die Brüste vergrößern lassen wollte, einen Herzstillstand erlitten. Tagelang lag sie im Koma - schließlich starb sie im Hamburger Universitätsklinikum.

Foto: dpa / dpa

Staatsanwaltschaft wirft Anästhesistin vor, ihre Patientin nicht richtig beatmet und damit einen Herzstillstand verursacht zu haben.

Hier entlang