Nahverkehr Bauarbeiten für Barrierefreiheit: U2 im März gesperrt

Foto: Hamburger Hochbahn AG

Bis 2015 werden 16 Haltestellen leichter mit Rollstühlen oder Kinderwagen zu überwinden sein, verspricht Hochbahnchef Elste.

Hamburg. Die Hamburger Hochbahn wird bis 2015 weitere 16 Haltestellen barrierefrei ausbauen. Die Zahl der Stationen mit Aufzug steigt damit auf 57 von 91. Die Kosten liegen bei 32 Millionen Euro.

Wegen der Bauarbeiten wird in diesem Jahr die Linie U 2 zwischen den Haltestellen Hagenbecks Tierpark und Schlump vom 2. bis 17. März gesperrt. Es wird ein Busersatzverkehr eingerichtet, dadurch kann es zu Fahrtzeitverlängerungen von bis zu 20 Minuten kommen.

Hochbahn-Chef Günter Elste kündigte an: "Parallel zu den Baumaßnahmen bis 2015 beginnen wir schon jetzt mit den Planungen, die restlichen Haltestellen in Hamburg umzubauen." Diese Maßnahme soll bis 2020 abgeschlossen sein.