20.01.13

St.-Pauli-Museum

Reeperbahn-Sonderausstellung: So klingt der Kiez

Sonderausstellung "Auf der Reeperbahn" zeigt, was das Amüsierviertel heute ausmacht. Studenten haben sich auf Erkundungstour begeben.

Von Nina Niedermeyer
Foto: pa/Arco Images G/Arco Images GmbH
Die Reeperbahn bei Nacht
Die Reeperbahn bei Nacht

Hamburg. Wie klingt St. Pauli? Was enthält die "Wundertüte für Paare" – und ist der Fischmarkt nicht viel mehr Kiez als Altona? Mit diesen Themen haben sich 15 Studenten in einem Seminar am Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie der Universität Hamburg beschäftigt. In nur drei Monaten ist die Sonderausstellung "Auf der Reeperbahn" entstanden, die man von Sonntag an im St.-Pauli-Museum besuchen kann. "Die Ergebnisse eröffnen einen ganz neuen Blick auf St. Pauli", sagt Eva Decker, die wissenschaftliche Leiterin des Museums.

"Ich hatte sofort ein gutes Gefühl", fügt Decker mit ihrem auffälligen Wiener Dialekt hinzu. Das Neue zeigt sich schon in der Art der Ausstellung: Alle Exponate liegen im "Anekdoten-Schrank", einem simplen Holzschrank mit 20 Schubladen. Darüber kleben schwarze Plakate mit weißer Aufschrift und dem fünffarbigen Logo mit dem Titel der Ausstellung. Lina Nikou, eine der beiden Seminarleiterinnen, erklärt: "Jede Farbe steht für ein Thema. Der Schriftzug symbolisiert die Reeperbahn, die schwarzen Striche die Nebenstraßen."

Im Herbst vergangenen Jahres hatten sich Nikou und Janine Schemmer mit der Idee ihres außergewöhnlichen Bachelor-Seminars an das Museum gewandt. In Dreiergruppen sollten die Seminarteilnehmer die "Erlebnislandschaft St. Pauli" – wie Nikou es ausdrückt – erkunden. "St. Pauli ist so ein geschichtsträchtiges Viertel. Da dachten wir, dass ein neuer frischer Blick darauf ganz schön sein kann", erklärt Schemmer. Die 33-Jährige weiß, wovon sie spricht, denn sie hat 2009 als Praktikantin am Jubiläumsbuch des FC St. Pauli mitgearbeitet.

Heute ist sie wie Nikou Doktorandin an der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg. Im Rahmen ihres Studiums der Geschichte und Volkskunde haben beide die Zusatzqualifikation Museumsmanagement erworben. "Wir haben dort gelernt, Ausstellungen zu machen", meint die gebürtige Griechin Nikou, die seit ihrem dritten Lebensjahr in der Hansestadt und jetzt im Szeneviertel St. Pauli wohnt.

"Das Seminar hat mir richtig Spaß gemacht. Es war nicht so elendig wie 20-seitige Hausarbeiten zu schreiben", erzählt Sebastian Greßmann. Der 29-Jährige ist sich noch im Magisterstudiengang. Greßmanns Gruppe stellt witzige Überschriften und Anekdoten aus den ersten zwei Jahren (April 1968 bis Juli 1970) der "St. Pauli Nachrichten" vor. Eine Schubladenreihe darunter liegt der Inhalt aus "Wundertüten" für Frauen, Männer und Paare. Drei Studentinnen haben zudem stereotype Bilder von Männern und Frauen in Sexshops, auf Plakaten, an Hotels und Spielhallen fotografisch festgehalten.

In der vierten Schubladenreihe befinden sich mp3-Player. "Hier geht es nicht um Musik, sondern um die Geräuschkulisse der Stadt", sagt Nikou. Der Sound einer vorbeirauschenden Bahn ist zu hören, im Hintergrund sprechen und lachen Menschen. Der Museumsbesucher kann sich nun überlegen, wo dieses Geräusch aufgenommen wurde – die Antwort findet er eine Schublade weiter.

Und der weltberühmte Fischmarkt? Studentinnen haben verschiedene Reiseführer analysiert und festgestellt, dass Stadtführer mit dem Schwerpunkt Unterhaltung den urigen Markt – eigentlich im Stadtteil Altona gelegen – St. Pauli zuschreiben. Die Beobachtung, dass die Zuschreibung von Merkmalen in St. Pauli vom Klientel abhängig ist, machten Studenten auch bei der Teilnahme an Stadtteiltouren. "Unsere Ausstellung soll die Besucher zum Nachdenken anregen", meint Nikou.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr
Eidelstedt

Osterfeuer greift auf Bürogebäude über

Herrenloses Boot in der HafenCity

Tradition

Hunderte Hamburger beim Osterfeuer

Rothenburgsort

Feuerwehreinsatz an der Marckmannstraße

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr