Hamburg Mann mit Opium am Hamburger Flughafen erwischt

Foto: dapd

Der 45-Jährige führte 680 Gramm reines Opium im Gepäck - angeblich wegen seiner Herzbeschwerden. Er wurde festgenommen und sitzt in Haft.

Hamburg. Drogenfund am Hamburger Flughafen: Zollfahnder haben bei einer Kontrolle eines 45 Jahre alten Mannes 680 Gramm reines Opium im Gepäck und in der Kleidung gefunden, wie ein Sprecher des Zollfahndungsamtes am Freitag in der Hansestadt mitteilte. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung in Kiel entdeckten die Ermittler weitere 280 Gramm. Die Zollfahnder schätzen den Schwarzmarktwert des Opiums auf etwa 8.000 Euro.

Der Mann behauptete, er benötigt das Opium gegen seine angeblichen Herzbeschwerden, hieß es weiter. Das Amtsgericht Hamburg erließ Haftbefehl gegen den Beschuldigten.