27.12.12

Weihnachtsgeschäft

Geschenkeflops: In Hamburg werden es immer weniger

Die Hamburger Innenstadt ist wieder gefüllt: Viele Kunden lösen Gutscheine oder Bargeldgeschenke ein. Die Umtauschquote dagegen geht zurück.

Foto: dpa
Weihnachtsgeschäft in Hamburg
Weihnachtsgeschäft in der Hamburger Europapassage

Hamburg. Nach dem Weihnachtsfest geht der Kundenansturm auf die Hamburger Geschäfte weiter: Einen Tag nach den Weihnachtsfeiertagen strömten wieder Tausende Menschen durch die Hamburger Innenstadt. Dieses Mal aber nicht auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken, sondern vor allem um Gutscheine einzulösen oder Geschenke umzutauschen. Nachdem das Weihnachtsgeschäft für viele Einzelhändler bislang hinter den Erwartungen geblieben ist, setzen diese nun auf die Brückentage zwischen Weihnachten und Silvester als umsatzstarke Einkaufstage.

Das richtige Geschenk lag bei Familie Behn aus Bergedorf in diesem Jahr nicht unter dem Weihnachtsbaum. So hatte Herr Behn für seine Frau eine Armbanduhr ausgesucht - doch leider nicht die richtige. Bereits einen Tag nach den Weihnachtsfeiertagen ging es für das Ehepaar gemeinsam mit den fünf und neun Jahre alten Söhnen in die Innenstadt, um das ungewollte Geschenk zurückzugeben. "Es kann passieren, dass ein Geschenk nicht gefällt", meint der 38-jährige Behn. Von dem Umtausch enttäuscht sei er nicht, "wir finden schon noch das Richtige".

Dabei liegt die Umtauschquote bei Weihnachtsgeschenken laut Angaben des Deutschen Handelsverbands (HDE) bei unter fünf Prozent. Tendenz sinkend. Die Zahl der Fehlgriffe geht nach Einschätzung des HDE vor allem deshalb zurück, weil immer häufiger Bargeld und Gutscheine verschenkt werden. "Nach den Feiertagen gehen die Leute in erster Linie in die Geschäfte, um Gutscheine und Bargeldgeschenke einzulösen", sagt Stefan Hertel vom HDE. "Die Händler hoffen, dass dadurch der Umsatz noch einmal angekurbelt wird." Ihr Anteil an Geschenken liegt inzwischen bei rund 25 Prozent.

Häufiger werde dagegen laut HDE noch Kinderspielzeug umgetauscht. "Man will Kinderaugen leuchten sehen und sie ungern mit einem Gutschein für ein Feuerwehrauto abspeisen", meint Hertel. "Deshalb wird das Spielzeug direkt gekauft." Sei es aber doch etwa die falsche Marke, müsse die richtige her.

Dennoch, einen Rechtsanspruch auf Umtausch einwandfreier Ware haben Kunden nicht, betont der HDE. "Viele Händler zeigen sich aber in der Praxis kulant", so Hertel. Bei fehlerhafter Ware hat der Kunde ein zweijähriges Gewährleistungsrecht. Im Online- und Versandhandel gilt das Fernabsatzrecht, das dem Kunden grundsätzlich eine Umtauschfrist von 14 Tagen garantiert.

Die Bilanz des Hamburger Einzelhandelsverbands für das diesjährige Weihnachtsgeschäft fällt derweil eher ernüchternd aus. "Das Wetter hat nicht mitgespielt und die Hamburger haben mehr online eingekauft, was dann zulasten der stationären Geschäfte ging", sagt der Geschäftsführer der Fachverbände des Hamburger Einzelhandels, Wolfgang Linnekogel.

Hatte Linnekogel zu Beginn des Weihnachtsgeschäfts noch mit einem Umsatzplus von bis zu 2,5 Prozent für den Hamburger Einzelhandel gerechnet, so schraubte er seine Prognose jetzt auf maximal 1,5 Prozent zurück. Vor allem die Textilhändler seien mit den Erlösen in diesem Jahr ausgesprochen unzufrieden. Viele Unternehmen hatten schon vor dem Fest begonnen, ihre Waren herabzusetzen, um auf diese Weise den Umsatz ein wenig anzukurbeln.

Am meisten hätten die Hamburger in den letzten Tagen vor Weihnachten gekauft. Doch wie das Weihnachtsgeschäft unterm Strich genau gelaufen ist, wird frühestens Ende Januar bekanntgegeben. Und nach dem Weihnachtsgeschäft fange auch schon der Winterschlussverkauf an. Die Rabatte zögen laut HDE dann noch einmal Käufer an.

(schrö/bob)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. LeuteUdo Jürgens †Merci dem Mann am Klavier
  2. 2. KulturTod bei SpaziergangUdo Jürgens stirbt an Herzversagen
  3. 3. PolitikDijon++ Mann rast mit "Allahu Akbar"-Rufen in Menschen ++
  4. 4. AuslandWegen Hacker-AttackeUSA drohen Nordkorea mit Rückkehr auf Terrorliste
  5. 5. DeutschlandFalscher DemonstrantRTL macht rechte Stimmung bei Pegida in Dresden
Top Video Alle Videos

Leukämie - eine schockierende Diagnose die jährlich für mehr als 35.000 Menschen in Deutschland zur Realität wird. Nur wenn rechtzeitig ein geeigneter Knochenmarkspender gefunden wird besteht Aussicht…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hamburg

50-Jähriger bei Autocrash schwer verletzt

Unwetter

Eiche kracht im Sturm auf Autos in Eppendorf

Porträt

Eine gute Show: Die Artistenfamilie Traber

Umbau

Architekt will in Kirche wohnen

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr