Schönheitswettbewerb Das sind Mister und Miss Hamburg 2013

Foto: Models Way/MGC

Die Wahl fiel auf den 19 Jahre alten Dennis aus Eppendorf und die 17 Jahre alte Jule aus Mollhagen. Mit in der Jury: Rafael van der Vaart.

Hamburg. Gestern Abend war es soweit: Die und der Schönste Hamburgs wurden gekürt. Das Finale der Wahl zur "Miss Hamburg" und zum "Mister Hamburg" fand im Hotel Radisson Blu am Dammtor statt, in der Jury saß unter anderem HSV-Profi Rafael van der Vaart. Die Wahl fiel auf Jule, 17 aus Mollhagen und Dennis, 19 aus Eppendorf.

Die 17-jährige Jule kommt aus Mollhagen und geht in Bargteheide zur Schule. Die neue "Miss Hamburg" ist 1,76 Zentimeter groß und hat dunkle lange Haare. Mit dem Sieg gerechnet hat sie nicht. "Ich freue mich natürlich riesig", sagte die Schülerin. Sie geht noch zur Schule, und will 2014 ihr Abitur machen. In ihrer Freizeit spielt sie gerne Klavier und Tennis.

Auch der 19 Jahre alte Dennis freute sich über die Auszeichnung. Der Eppendorfer überzeugte unter anderem mit seinem muskulösen Körper. Kein Wunder - schließlich muss er als Auszubildender zum Sport- und Fitnesstrainer auch selber richtig durchtrainiert sein. "Man rechnet natürlich nicht damit, dass man gewinnt. Aber jetzt im Endeffekt bin ich echt glücklich, freue mich!", sagte Dennis.

Die beiden zeigten sich in den drei Kategorien Bademode, Abendgarderobe und Freizeitkleidung. Die Show wurde mit der Präsentation der Kandidaten in Freizeitmode eröffnet. Anschließend mussten die Männer und Frauen leicht bekleidet in Bademode überzeugen. Im letzten Durchgang traten die Kandidaten in Abendgarderobe auf, bevor zum Abschluss die Siegerehrung erfolgte. Doch nicht nur das Aussehen bei der Wahl war entscheidend - die Sieger überzeugten auch durch Charme, Weltoffenheit und Köpfchen. Und natürlich mit der Verbundenheit zur Hansestadt.

Star-Juror Rafael van der Vaart kam zwar ohne seine Frau Sylvie, erntete aber auch so den größten Applaus des Abends. Auf der Bühne erzählte er, dass er sehr gerne die Kleidung der Frauen beurteile. Meistens falle seine Meinung sehr gut aus. "Aber man muss auch schlau sein", witzelte van der Vaart. Nicht jede Meinung könne eine Frau erfreuen.