Statistik Hamburger Ehen sind besonders glücklich

Foto: dpa

In der Hansestadt wurden 2011 insgesamt nur 3635 Ehen geschieden - der niedrigste Stand seit Jahren. Hamburg auch unter Bundesdurchschnitt.

Hamburg. Hamburger Ehen sind meist glücklich – sagt zumindest die Statistik. In der Hansestadt wurden im Jahr 2011 insgesamt 3635 der damals rund 325.000 Ehen geschieden. Das waren 0,7 Prozent weniger als noch 2010. Das ist der niedrigste Stand seit Jahren.

Die Zahlen sind das Ergebnis einer Langzeitstatistik des Statistischen Bundesamtes. Vergleicht man die Werte mit dem Jahr 2004, lässt sich in Hamburg sogar ein Rückgang der Scheidungen um ein Drittel verzeichnen. 2004 beendeten insgesamt 4892 Paare ihre Ehe.

Auch bundesweit schneidet das Hamburger Eheglück statistisch gut ab. Denn mit 20,3 Scheidungen je 1000 Einwohner lag die Quote der Hansestadt deutlich unter dem Bundesdurchschnitt (23). In Baden-Württemberg und Bayern gab es jeweils 21,5 Scheidungen je 1000 Einwohner.

Bemerkenswert: Ebenfalls bei der Anzahl der verheirateten Paare hat die Hansestadt im Vergleich mit Baden-Württemberg und Bayern die Nase vorn. Das waren in Hamburg 112 pro 1000 Einwohner, in Bayern 103 Paare und in Baden-Württemberg sogar nur 97 Paare.