07.12.12

Altona

Rot-Grün unterstützt neues Konzept für Brammerfläche

Rot-grüne Koalition will sich für das neue Konzept für die Brammerfläche einsetzen. Geplant sind auch 200 Wohnungen, Kita und Geschäfte.

Foto: Bertold Fabricius/Pressebild.de
Zomia Bauwagenplatz

Das neue Konzept für die Bebauung der Brammerfläche in der Schanze erhält nun auch breite Unterstützung durch die Bezirkspolitik. Die rot-grüne Koalition im Bezirk Altona hat sich für die Umsetzung der Pläne von John Schierhorn und Leon Roloff ausgesprochen. Ende November hatten die beiden Hamburger ihr Konzept zur Entwicklung der Brammerfläche im Planungsausschuss vorgestellt.

Wie abendblatt.de bereits nach der Sitzung am 28. November berichtete, soll demnach auf der Fläche zwischen Schulterblatt, Max-Brauer-Allee und Lippmannstraße ein Gebäude mit 200 Wohnungen, Geschäften, Kita und einem Studentenwohnheim entstehen. Der Beachclub "Central Park" könnte auf das Dach des Hauses ziehen. Neben dem Beachclub sollen auch die Clubs von der Sternenbrücke "Waagenbau", "Fundbureau" und "Astrastube" Flächen in dem neuen Gebäude bekommen. Das Konzept sieht einen öffentlichen Innenhof und einen etwa sechs Meter breiten Fußweg auf der Brammerfläche vor. Aktuell wird die Brammerfläche von Mitgliedern der Zomia-Bauwagen-Gruppe sowie dem Beachclub "Central Park" genutzt.

Die rot-grüne Koalition will sich nun bei den zuständigen Behörden mit Nachdruck für eine Befürwortung des Projekts einsetzen. Als Begründung nennen die beiden Parteien mehrere Faktoren. Zum einen könne mit diesem Konzept dem Problem des Wohnraummangels durch die Schaffung von gefördertem Wohnraum begegnet werden.

Die Politiker befürworten außerdem, dass es sich um eine Idee aus dem Stadtteil für den Stadtteil handle. "Die gewachsene Vielfalt im Stadtteil spiegelt sich in meinen Augen in guter Weise in dem uns vorgestellten Konzept wieder. Die Dialog- und Beteiligungsbereitschaft der Vorhabenträger kann eine tiefe Akzeptanz in der Bevölkerung für dieses Vorhaben ermöglichen", sagt Gregor Werner, SPD-Abgeordneter des Planungsausschusses. Ende Januar soll es eine Stadtteilversammlung geben, bei der Bürger informiert werden und weitere Ideen für die Umgestaltung der Brammerfläche einbringen können.

(abendblatt.de/mc)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Bürgerinitiative gegen die Bebauung des Zeise-Parkplatzes an der FriedensalleeBrightcove Videos

Der Preis des Zeise-Parkplatzes soll sich auf fünf Millionen Euro belaufen. Der umstrittene Grundstücks-Deal steht somit - trotz massiver Proteste in den letzten Wochen - vor dem Abschluss. Die städti…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Schauspieler

Trauerfeier für Joachim "Blacky" Fuchsberger

Riesen der Meere

"Quantum of the Seas" verlässt die Werft

Hamburg

Auf diese Toiletten sollten Sie gehen!

Ende einer Ära

Postschiffer Fiede Nissen sagt Tschüs

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr