Sommerhitze

Klimawandel schuld an Hitzewelle? Das sagen Experten

Sommerhitze: Sechs Experten-Tipps zur Abkühlung

Panorama Video

Sommerhitze: Sechs Experten-Tipps zur Abkühlung

Beschreibung anzeigen

Extreme Wetterlagen häufen sich weltweit. Wie Klimaforscher Schlammfluten, Hitzerekorde und Dürre beurteilen.

Berlin.  Heftige Regenfälle und Schlammfluten sowie eine Hitzewelle mit historischem Temperaturrekord von 41,1 Grad in Japan. Waldbrände in Schweden, die mit Verstärkung der deutschen Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden sollen. Und auch in Deutschland bringt der Sommer einen Rekord nach dem anderen:

Extreme Trockenheit und Waldbrände, Temperaturrekorde im April und Mai. Und nun: Die nächste Hitzewelle rollt an, die sogenannten Hundstage, also die heißesten Tage des Jahres, haben begonnen.

„35 Grad, um nur mal eine Hausnummer zu nennen, wird wohl relativ verbreitet erreicht und überschritten werden“, sagt Meteorologe Jürgen Vollmer für die kommenden Tage voraus. Der Experte vom Wetterportal Wetteronline spricht sogar von Spitzen von bis zu 37 Grad.

Auf seiner Internetseite veröffentlichte auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag für viele Teile Deutschlands amtliche Hitzewarnungen, darunter für Berlin, Hamburg und das Ruhrgebiet. Ausnahmen bleiben in den kommenden Tagen lediglich die Küsten, Südostbayern und das höhere Bergland.

In den kommenden Tagen könnte es den Prognosen zufolge noch wärmer werden – mit Temperaturen von 29 bis 36 Grad am Donnerstag und Freitag. Noch ist unklar, ob es am Wochenende wieder etwas unbeständiger wird. Hochsommerlich-heiße Temperaturen dürften nach DWD-Angaben aber weiter anhalten.

Experten erwarten künftig noch mehr extreme Wetterlagen

Ist das noch ein normaler Sommer mit Sonnenschein und Badewetter, so wie ihn sich viele eigentlich wünschen? Oder sind Hitzeperioden, Trockenheit und Extremwetterlagen weltweit ein Grund zur Besorgnis? Schlägt der Klimawandel zu?

Schon als der DWD Anfang Juni den zweiten monatlilchen Temperaturrekord in Folge vermeldete, kommentierte DWD-Vizepräsident Paul Becker: „Wir erleben die letzten Jahre eine Häufung klimatologischer Rekorde, die sich in der Summe nur mit dem Klimawandel erklären lassen.“ Der Mai 2018 war der wärmste Mai in Deutschland seit 1881 . Zuvor hatte auch der April einen Rekord gebrochen.

Diesen Eindruck bestätigt auch Peter Hoffmann vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK): „Hierzulande haben wir heute im Schnitt doppelt so viele Hitzetage mit einer Maximaltemperatur über 30 Grad als noch in den 80er Jahren. Die Hitzebelastung für den Menschen ist also gestiegen.“

Je nach Ort zeigen sich unterschiedliche Wetter-Extreme

Mit der Häufung der Wetterrekorde nehme auch die Zahl der Extremereignisse wie Starkregenfälle, Überschwemmungen und Stürme zu, führte Becker damals weiter aus. Für die Zukunft erwarteten Experten seinen Angaben zufolge sogar noch eine weitere Zunahme solcher extremen Wetterlagen.

Vier Erste-Hilfe-Maßnahmen beim Hitzschlag bei Hunden

Panorama Video
Vier Erste-Hilfe-Maßnahmen beim Hitzschlag bei Hunden

Dabei zeigen sich die Extreme je nach Ort ganz unterschiedlich. „Während Nordeuropa unter Hitze und Trockenheit leidet, fallen andernorts extreme Regenmengen (z.B. Japan) herunter. Beides wird sich bei ungebremsten Klimawandel wohl weiter verstärken“, sagt Klimaforscher Peter Hoffmann gegenüber unserer Redaktion.

Dass solche Extreme in Zukunft weniger werden, ist eher nicht abzusehen. Der „Trend wird sich sehr wahrscheinlich fortsetzen, wenn der Ausstoß von Treibhausgasen unvermindert anhält“, heißt es in einer Stellungnahme des PIK von Anfang Juni.

Derzeit rollt eine Hitzewelle über Deutschland und Europa. Bei Waldbränden wurden in der Nähe von Athen mindestens 50 Menschen getötet . Auch in Schweden wüten Brände, bei der die Feuerwehr sogar aus Deutschland unterstützt wird. Diese Regeln sind bei erhöhter Waldbrandgefahr zu beachten .

Doch nicht nur Menschen leiden unter der Hitze: Auch Tieren wie Eichhörnchen oder Igeln macht die Sommerhitze zu schaffen . Was Haustieren wie Hunden und Katzen bei der Hitze hilft, haben wir hier aufgelistet . Ist Zugluft wirklich ungesund? Hier klären wir die größten Hitze-Irrtümer auf .