Zweite Bundesliga

2:0 gegen Hansa - St. Pauli wieder auf direktem Aufstiegsplatz

Foto: dpa / dpa/DPA

Ebbers und Naki trafen für die Hamburger, die am Ende verdient gewannen. Boll und Retov mussten mit Rot vom Platz.

FC St. Pauli - Hansa Rostock 2:0; Greuther Fürth - RW Ahlen 3:1; Alemannia Aachen - FC Augsburg 4:0

Hamburg. Die Tabelle

1. Kaiserslautern 58 Punkte

2. St. Pauli 55 Punkte

3. Augsburg 53 Punkte

4. Düsseldorf 46 Punkte

...

14. Oberhausen 34 Punkte

15. Rostock 29 Punkte

16. FSV Frankfurt 29 Punkte

Herzlich willkommen zum Liveticker auf abendblatt.de

90. Minute : Abpfiff!

85. Minute : Gerade erst eingewechselt, taucht Kalla plötzlich frei vor Walke auf, der den Winkel aber gut verkürzt und abwehren kann.

80. Minute : St. Pauli erhöht das Tempo wieder, kontert jetzt im Zwei-Minuten-Takt. Die Entscheidung lässt aber weiter auf sich warten.

74. Minute : Rostock hat jetzt seine stärkste Phase, drängt auf den Anschlusstreffer. Die Hausherren müssen ihre Konter besser zu Ende spielen.

70. Minute: Der gerade eingewechselte Jänicke prüft Hain aus spitzem Winkel, doch St. Paulis Keeper ist auf der Höhe.

66. Minute: Lebenszeichen von Hansa: Schlitte kommt im Strafraum an den Ball, zieht aus dem Stand ab, doch Hain rettet zur Ecke.

65. Minute : Fast eine Kopie des 1:0: Ebbers sprintet in einen Rückpass, doch dieses Mal ist Walke der Sieger.

63. Minute : Das Spiel ist jetzt äußerst giftig, Schiri Rafati muss aufpassen, dass es ihm nicht entgleitet.

58. Minute: Zwei Mann müssen vom Platz! Retov leistet sich ein rotwürdiges Frustfoul, Boll stürmt auf den Dänen zu, der sich nach einer Kopfnuss endgültig der Roten Karte sicher ist. Warum Boll runter muss, bleibt ein Geheimnis des Schiedsrichters.

54. Minute: 2:0! Die Kiezkicker kamen gut aus der Kabine, Naki belohnte sein Team per Abstauber umgehend, nachdem Walke einen Kruse-Schuss nur abklatschen konnte.

53. Minute : Naki passt auf Takyi, der hat Zeit zu überlegen, wo er hinschießt, doch Walke hält stark. Rostock spielt hinten jetzt oft Mann gegen Mann, die Räume für die Gastgeber werden größer.

46. Minute : Wiederanpfiff!

Das Video konnte nicht gefunden werden.
Unterartikel für hao-4-Artikel mit ID: 1437685

45. Minute : Halbzeit!

42. Minute: 1:0! Nach einem katastrophalen Rückpass von Schöneberg schnappt sich der Top-Torjäger die Kugel, umkurvt Walke und schiebt den Ball ins Netz.

36. Minute : Ebbers fasst sich nach Retov-Fehler ein Herz und zieht aus 25 Metern ab. Knapp am linken Pfosten vorbei.

31. Minute: Lechner nimmt einen Flachpass aus knapp 30 Metern direkt, der Ball zischt nur um Zentimeter über das Tor.

26. Minute : Hansa macht es den Kiezkickern weiter schwer und sticht ab und an nach vorne. Thorandt rettet in letzter Sekunde gegen Johansson.

17. Minute : Das Spiel ist weiter offen. St. Pauli kontrolliert die Partie mit mehr Ballbesitz, doch Hansa ist wach.

10. Minute : Rostock lässt sich nicht reindrängen: Bartels taucht frei vor Hain auf, der mit den Fingerspitzen rettet.

9. Minute : Lechner bringt den Ball scharf in die Mitte, wo Morena im Stile eines Torjägers in den Ball rutscht - knapp daneben, aber Morena stand auch im Abseits.

5. Minute : Kleine Unsicherheiten bei beiden Teams in der Defensive, aber noch gibt es keine Torchancen zu vermelden.

1. Minute : Anpfiff!

Vor dem Anpfiff : Für den gesperrten Florian Bruns steht Max Kruse in der St.Pauli-Startelf. Rostocker Fans sind nicht im Stadion, der Fanblock bleibt leer.

Mit einem Großaufgebot hat die Hamburger Polizei wegen befürchteter Krawalle beim Nord-Derby die Gegend um das Stadion und das Volksfest Dom gesichert. 800 Polizisten waren am Sonntag im Gefahrengebiet auf dem Kiez im Einsatz, um Ausschreitungen am Rande der Zweitliga-Partie zu verhindern, sagte eine Sprecherin. „Bis jetzt ist alles ruhig“, berichtete sie kurz vor dem Anpfiff (13.30 Uhr).

Nach den Krawallen am Rande früherer Spiele zwischen den beiden Fußballclubs mussten die Rostocker auf die Unterstützung ihrer Fans im Stadion verzichten. Hansa hatte die 500 von der Polizei zugestandenen, personalisierten Karten zurückgegeben und seine Anhänger aufgefordert, nicht anzureisen. Hansa-Rowdys hatten im Vorfeld bereits Krawalle am Rande des Duells angekündigt.

Die Aufstellungen

St. Pauli : 25 Hain - 2 Lechner, 4 Morena, 16 Thorandt, 6 Bastian Oczipka - 17 Boll, 20 Lehmann - 18 Kruse (ab 77. Hennings), 13 Takyi (ab 84. Kalla), 23 Naki (ab 62. Schultz) - 9 Ebbers. - Trainer: Stanislawski

Rostock : 33 Walke - 35 Schöneberg (ab 80. Fillinger), 4 Orestes (ab 46. Bülow), 5 Sebastian, 14 Schlitte - 2 Langen, 21 Danielsson, 6 Retov, 3 Dahlen (ab 69. Jänicke) - 22 Johansson, 27 Bartels. - Trainer: Kostmann

Schiedsrichter : Babak Rafati (Hannover)

Tore : 1:0 Ebbers (42.) , 2:0 Naki (54.)

Rote Karten : Retov (Foulspiel, 58.), Boll (58., Tätlichkeit)

Zuschauer: 19.000