Harburg

Ortsräte stimmen Solaranlage auf dem Agrarium zu

Die geplante Photovoltaikanlage auf dem Dach des Agrariums am Freilichtmuseum am Kiekeberg stößt offenbar nicht mehr auf Kritik bei Politikern aus den Ortsräten Ehestorf-Alvesen und Vahrendorf.

Ehestorf. Die Kritiker sind beruhigt, weil eine Neuentwicklung installiert werden soll, die optisch unauffällig sei. Die Photovoltaikzellen zur Stromgewinnung würden wie Fenster im Dach wirken.

Die Anlage wirke dann nicht so massiv wie befürchtet, so Ehestorfs Ortsbürgermeister Axel Krones (CDU). Krones und andere Ortsratsmitglieder waren irritiert, weil die Pläne für das Agrarium ursprünglich ein begrüntes Dach vorsahen.

Bei einem gemeinsamen Gespräch von Ortsratspolitikern und Mitarbeitern des Landkreises Harburg und des Freilichtmuseums entschuldigte sich die Stiftungsratsvorsitzende des Museums, Heike Meyer, bei den Politikern der Nachbargemeinden. Es sei versäumt worden, die Ortsräte zu informieren.