18-Dollar-Kaffee in New York

18-Dollar-Kaffee in New York

Eine Tasse Kaffee. In diesem Cafe in New York kostet sie 18 US-Dollar - umgerechnet knapp 17 Euro. Der Cafebetreiber THOMAS PEREZ sagt, sie ist es Wert. "Der Kaffee hat etwas magisches. Er hat super viele interessante Geschmacksnoten. Wenn Sie ihn sehr heiß trinken, schmeckt anders, als, wenn er etwas abkühlt. Dann schmecken Sie neue Aromen." Das ist aber nicht das einzige, was den Kaffee so wertvoll macht. Laut Perez ist der Kaffee außergewöhnlich selten. Er kommt aus wenigen Regionen Äthiopiens und Panamas und wird in sehr kleinen Mengen produziert, von dem Unternehmen Ninety Plus. Der Betrieb achtet laut Perez auf eine faire Bezahlung der Landwirte. Denn: Sie pflücken nur sehr reife Beeren. Dafür müssen sie zu einem Baum mehrmals gehen. "Natürlich muss man nicht einen 18-Dollar-Kaffee trinken. Oder einen für 10 oder 8 Dollar. Aber Sie haben hier die Option. Wenn Sie Interesse an der Welt des Kaffees haben, können Sie einen Barista fragen. Oder etwas über den Kaffee lesen. Oder ihn natürlich einfach probieren." In vielen Großstädten wird Kaffeetrinken immer mehr zum Erlebnis. Die Macher setzen auf fairen Handel, sorgfältige Röstung und perfekte Zubereitung des Kaffees. Ein Trend, der in den neuen Kaffeebars weltweit gelebt wird.
So, 19.02.2017, 16.13 Uhr

18-Dollar-Kaffee in New York

Beschreibung anzeigen