Börsenexperte

Ex-TV-Moderator Mross bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Michael Mross arbeitete lange Zeit als Börsenexperte bei n-tv (Archiv)

Foto: Mauersberger / imago

Michael Mross arbeitete lange Zeit als Börsenexperte bei n-tv (Archiv)

Der Börsenexperte Michael Mross saß in einem Café auf Sri Lanka, als ein Auto in das Gebäude raste. Er verlor dabei mehrere Gliedmaßen.

Hamburg. Michael Mross, Börsenexperte und langjähriger Moderator bei n-tv, ist am Sonntag bei einem Unfall auf Sri Lanka lebensgefährlich verletzt worden. Bei dem Unfall wurden dem 58-Jährigen ein Bein und eine Hand abgerissen, wie Mross auf seiner Webseite schildert. Mittlerweile gehe es ihm wieder "den Umständen entsprechend gut".

Mross beschreibt, wie es zu dem Unglück kam: "Ich saß in einem Café. Plötzlich zielte ein Auto von der Straße auf die Position wo ich saß. Ich sah dem Tod in die Augen. Danach wurde alles schwarz." In dem Café soll es laut Mross noch weitere Opfer gegeben haben, der Fahrer floh offenbar von der Unfallstelle. Die Hintergründe sind nach Angaben des Börsenexperten noch unklar. Mross wurde ins Krankenhaus nach Colombo gebracht, die abgetrennten Körperteile, die in einer Kühltruhe mittransportiert worden waren, konnten jedoch nicht wieder angenäht werden.

Mross sollte noch am Donnerstag in eine Spezialklinik nach Deutschland geflogen werden.