16.11.12

Hamburger Stephen Dürr Schock bei Training für Raabs Turmspringen: TV-Star verletzt

Herz im Zentrum

Foto: pa/Eventpress Ro/Eventpress Ross

Beim Sprung vom Drei-Meter-Brett knallte Stephen Dürr mit der Stirn auf die Wasseroberfläche. Er liegt jetzt auf der Intensivstation.

Berlin. Schwerer Schock für den Hamburger Schauspieler Stephen Dürr: Bei den Vorbereitungen für Stefan Raabs Fernsehshow "TV-Total-Turmspringen" im Europa-Sportpark Berlin hat sich der TV-Star ("Unter Uns", "Alles, was zählt") offenbar schwer verletzt. Beim letzten Trainingssprung vom Drei-Meter-Brett prallte er am Mittwoch statt mit den Händen mit der Stirn auf die Wasseroberfläche, wie die "Bild"-Zeitung (Freitagausgabe) berichtet. Dürrs Kopf sei in den Nacken gerissen worden. Seither klage er über Schmerzen und Lähmungen in den Armen. Der 38-Jährige sei auf die Intensivstation gekommen und zeitweise in ein künstliches Koma versetzt worden.

Der Zeitung sagte Dürr, der 1994 seine erste Hauptrolle in der RTL-Soap "Unter uns" spielte: "Mein erster Gedanke war: Bitte, lieber Gott, lass mich nicht gelähmt bleiben! Lass mich nicht im Rollstuhl enden! Dann wurde mir schwarz vor Augen." Dürr ist laut Bericht seit Donnerstag wieder ansprechbar. Die Untersuchungen am Rückenmark dauerten an. Sein Kopf sei fixiert, er müsse weiter in der Klinik bleiben.

Es wäre nicht der erste längere Krankenhausaufenthalt für Dürr. 1999 wurde der Schauspieler mit einer schweren Alkoholvergiftung eingeliefert. 2005 erlitt Dürr nach einem Hörsturz einen 30-prozentigen Hörverlust auf dem rechten Ohr.

Mit seiner Frau Katharina hat Stephen Dürr zwei Kinder.

(dapd/abendblatt.de)