13.01.14

Schwedisches Königshaus Prinzessin Madeleine will Baby in New York zur Welt bringen

Prinzessin Madeleine

Foto: dpa

Prinzessin Madeleine

Nach "reiflichen Überlegungen" sei man zu dieser Entscheidung gekommen, teilte der schwedische Hof mit. Madeleine und ihr Ehemann, der US-Banker Chris O'Neill, leben in New York.

Stockholm. Prinzessin Madeleine, 31, wird ihr Baby – eine Tochter – in New York zur Welt bringen. Das teilte der schwedische Hof mit. Man sei nach "reiflichen Überlegungen" zu diesem Entschluss gekommen, der durchaus logisch ist, da Madeleine und ihr Ehemann, der US-Banker Chris O'Neill, 39, auch in New York leben. Die Geburt ist für Ende Februar angekündigt.

Wie die Zukunft der jüngeren Schwester von Kronprinzessin Victoria und Nummer vier der Thronfolge aussehen wird, bleibt unklar. Keiner weiß bisher, ob das Kind überhaupt in die Thronfolge eingehen wird. Laut Grundgesetz müssen Thronfolger zumindest die schwedische Staatsbürgerschaft besitzen und am besten auch einen Großteil ihrer Kindheit in dem skandinavischen Land verbringen. Außerdem gibt es die Tradition, Thronfolgerbabys sofort nach der Geburt von hohen Mitgliedern von Hof und Staat "überprüfen" zu lassen. Auch Prinzessin Estelle bekam kurz nach der Geburt Besuch vom Reichstagvorsitzenden, vom Reichsmarschall und von der Oberhofmeisterin – Leiterin des royalen Haushalts. Dieses Ritual wird bei einem New Yorker Baby kaum möglich sein.