28.02.13

Brandenburg Takko-Verkäuferin getötet - Ex-Freund verhaftet


In diesem Takko-Markt in Eberswalde wurde die 23-jährige Verkäuferin niedergestochen

Foto: Patrick Pleul / ZB

Die 23-Jährige wurde in dem Bekleidungsmarkt tödlich attackiert, in dem sie als Verkäuferin gearbeitet hatte. Der 28-jährige Ex-Freund steht unter dringendem Tatverdacht.

Eberswalde/Potsdam. Eine 23-Jährige ist am Mittwochabend in Eberswalde (Landkreis Barnim) vermutlich von ihrem Ex-Freund niedergestochen und tödlich verletzt worden. Der 28 Jahre alte Mann wurde kurz nach der Tat festgenommen, wie die Polizei in Potsdam am Donnerstagmorgen mitteilte. Die Attacke habe sich in einer Filiale der Billib-Bekleidungskette Takko ereignet, in dem die junge Frau als Verkäuferin gearbeitet habe, sagte ein Polizeisprecher.

Die 23-Jährige wurde nach der Tat ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte kämpften jedoch vergeblich um ihr Leben. Sie starb in den Abendstunden an ihren schweren Verletzungen. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Eine Mordkommission ermittelt.

((dpa))