03.12.12

Ingelheim und Magdeburg

Schwere Misshandlung: Mütter töten offenbar ihre Kinder

Eine 17-Jährige aus Ingelheim hat die Tat bereits eingeräumt. Eine 31 Jahre alte Mutter aus Magdeburg wird noch psychiatrisch untersucht.

Foto: Picture alliance, dpa
Regio_HR_Blaulicht
Zwei Frauen aus Hessen und Sachsen-Anhalt haben offenbar ihrer kleinen Kinder getötet

Ingelheim/Magdeburg. Traurige Gewissheit zu Wochenbeginn: Zwei Frauen haben in Sachsen-Anhalt und in Hessen offenbar ihre kleinen Kinder getötet. Im rheinhessischen Ingelheim wird eine 17 Jahre alte Mutter verdächtigt, ihren sechs Monate alten Sohn umgebracht zu haben. Die Frau und ihr 24-jähriger Lebensgefährte hatten das Kind in der vergangenen Woche mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag gemeinsam mitteilten. Das Baby starb noch am gleichen Abend im Krankenhaus. Die Frau hat demnach die Tat eingeräumt.

Eine 31-jährige Magdeburgerin soll ihre eineinhalbjährige Tochter getötet haben. Die Frau sei wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft genommen worden, teilte die Polizei mit. Sie soll bereits vor rund einer Woche einen Notarzt gerufen haben, weil sie ihr Kind leblos im Kinderzimmer ihrer Wohnung fand. Rettungskräfte konnten das Mädchen noch animieren, drei Tage später starb es aber in einer Klinik. Die Frau räumte in einer Vernehmung die Misshandlung ihres Kindes ein. Eine Obduktion habe den Verdacht bestätigt, teilte die Polizei weiter mit. Die Schuldfähigkeit müsse noch mit einem forensisch-psychiatrischen Gutachten geklärt werden.

(dapd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandTeure AggressionPutins riskanter Ritt auf dem russischen Bären
  2. 2. AuslandAhmet DavutogluTürkei wirft EU "schmutzige Kampagne" vor
  3. 3. DeutschlandFalscher DemonstrantRTL macht rechte Stimmung bei Pegida in Dresden
  4. 4. KommentareZuwanderungDer Wohlfahrtsstaat Schweden ist in der Krise
  5. 5. Webwelt & TechnikVideoplattformDer fast radikale Abschied eines YouTube-Superstars
Top Video Alle Videos

Tierischer Schock für die Besucher eines Einkaufszentrums in Neu-Dehli: Eine fast fünf Meter lange Python hatte sich in die indische Hauptstadt verirrt. Die Rettung der Schlange dauert Stunden. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Unwetter

Eiche kracht im Sturm auf Autos in Eppendorf

Bundesliga

HSV erkämpft Remis auf Schalke

Bahrenfeld

Nicht nur Weihnachten: Flüchtlinge helfen Armen

Hamburg

50-Jähriger bei Autocrash schwer verletzt

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr