28.12.12

Jahresrückblick

Rekorde 2012: Zwischen 39 und 1342,8 Stundenkilometern

Die Rekordhalter des Jahres heißen Felix Baumgartner und Usain Bolt. Unglaubliches zeigt der eine im Sturzflug, der andere im Super-Sprint.

Von Sebastian Fischer
Foto: dapd/dpa
Rueckblick 2012: Baumgartner im freien Fall
Rapper Psy, Extremsportler Felix Baumgartner und Läufer Usain Bolt stellten 2012 ihre Rekorde auf

Berlin. Joe Kittinger sieht dabei zu, wie seine Rekorde einer nach dem anderen innerhalb weniger Minuten purzeln. Und er applaudiert. Seit dem 14. Oktober hält nicht mehr der 84-jährige US-Amerikaner die Marken für den höchsten bemannten Ballonflug und den höchsten Fallschirmsprung – sondern Felix Baumgartner. Auf seinem Fall aus der Stratosphäre durchbricht der Österreicher als erster Mensch ohne technische Beschleunigung die Schallmauer.

Daneben erreicht der 43-Jährige mit 1342,8 Stundenkilometern den schnellsten freien Fall und die weiteste im freien Fall erzielte Entfernung. Millionen Menschen schauen im Fernsehen zu. Die Videoplattform YouTube knackt mit bis zu acht Millionen gleichzeitigen Zugriffen die Top-Marke für Live-Übertragungen im Internet.

YouTube bringt 2012 auch noch ein Phänomen anderer Art hervor: Der südkoreanische Rapper Psy avanciert mit seinem "Gangnam Style" zum beliebtesten Hit auf der Plattform.

Auch Barack Obama stellt im November kurz nach seiner Wiederwahl zum US-Präsidenten Bestwerte in sozialen Netzwerken auf. Seine Nachricht "Four more years" ("Vier weitere Jahre") wird zum häufigsten Retweet (Weiterleitung einer Twitter-Nachricht) in der Geschichte von Twitter. Die Umarmung mit seiner Frau Michelle ist das Facebook-Foto mit den meisten "Gefällt mir"-Klicks.

Im August schreibt Ausnahme-Athlet Usain Bolt in London Olympia-Geschichte: Noch nie hat ein Sprinter bei zwei Spielen in Folge die 100 und die 200 Meter gewonnen. "Ich bin nun eine Legende", sagt der Jamaikaner. Zudem holt er sich mit seinen Kollegen der Staffel noch den Weltrekord in 4x100 Metern: Eine Stadionrunde dauert für sie bei rund 39 Stundenkilometern gerade einmal 36,85 Sekunden.

Viel mehr Ausdauer braucht ein Moskauer Radio-Duo im April. Mit 53 Stunden sind sie länger als andere zuvor am Stück auf Sendung. Ihr deutscher Kollege hingegen muss im September der Natur gehorchen und seinen Rekordversuch abbrechen. Reichlich vier Stunden lang moderiert Felix Achberger auf einem Ulmer Radiosender seine Morgensendung – mit Tauchausrüstung unter Wasser. Dann muss er pinkeln und verfehlt den angepeilten fünfstündigen Tauchgang.

Mit einer anderen Form von Wasser hat im Februar Kai Martin zu kämpfen. Der Physiotherapeut aus dem mecklenburgischen Güstrow holt sich die Bestzeit bei einem 5000-Meter-Barfußrennen im Schnee. Nach 23 Minuten und 42 Sekunden durchläuft er die Ziellinie - überglücklich, dafür aber mit blutigen Füßen.

Ob sich im September einige Menschen in der mittelgriechischen Hafenstadt Volos auch blutige Füße holen, ist nicht bekannt. Einen Rekord im Sirtaki-Tanzen stellen sie jedenfalls auf: Der älteste der mehr als 5600 Tänzer ist 89, der jüngste 16 Jahre alt.

Jugend vor heißt es auch bei Erdumrundungen: Die 16-jährige Niederländerin Laura Dekker geht im Januar als jüngste Solo-Weltumseglerin in die Geschichte ein. Mit ihrem Boot "Guppy" erreicht sie nach einem Jahr und zwei Tagen wieder die Karibikinsel Sint Maarten. Nur das Guinness-Buch der Rekorde lehnt eine Anerkennung ihrer Leistung ab, um Minderjährige nicht zur Nachahmung zu ermuntern. Für seine Reise um die Welt braucht der 22-jährige Carlo Schmid hingegen nur 80 Tage. Im September landet der jüngste Weltumflieger mit seiner einmotorigen Cessna wieder in seiner Schweizer Heimat und somit im Guinness-Buch.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. DeutschlandAusbildungsberufeWarum jeder vierte Azubi seine Lehre abbricht
  2. 2. DeutschlandBundeswehrDer "schlampige" Haushalt der Ursula von der Leyen
  3. 3. DeutschlandStromsperrenHunderttausende Deutsche sitzen im Dunkeln
  4. 4. Literarische WeltAutorin Sofi OksanenWird der Westen Osteuropa wieder verraten?
  5. 5. KommentareUkraine-KriseAb jetzt steht Wladimir Putin im Wort
Top Bildergalerien mehr
Kamerunkai

Gabelstapler stürzt in die Elbe, Fahrer stirbt

FC St. Pauli

Die Bilder zur Partie bei Energie Cottbus

Kate, William und George besuchen Australien

Rothenburgsort

Feuerwehreinsatz an der Marckmannstraße

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr