22.02.13

2. Bundesliga am Freitag

St. Pauli besiegt Frankfurt 3:0 - Hattrick von Ginczek

Beim zweiten Heimspiel innerhalb von fünf Tagen trifft St. Pauli auf die überraschend starken Hessen. Hier geht's zum Liveticker.

Von Timo Prüfig
Foto: dpa

Befreiender Jubel: Daniel Ginczek freut sich über seinen Treffer zur 1:0-Führung

4 Bilder

FC St. Pauli - FSV Frankfurt 3:0 (1:0)

Herzlich willkommen zum Liveticker auf abendblatt.de

Spielanalyse: Hochverdient gewinnt der FC St. Pauli nach fast drei Monaten mal wieder ein Zweitligaspiel. Die komplette Mannschaft hat eine disziplinierte und konzentrierte Leistung gezeigt. Frankfurt hatte kaum Chancen, weil St. Pauli hinten sehr gut stand - und vorne war heute Daniel Ginczek der Matchwinner: Alle drei Tore gehen auf dessen Konto. Den heutigen Tag wird er so schnell nicht vergessen. St. Pauli macht damit einen wichtigen Schritt aus dem Tabellenkeller.

90. Minute+1: Erneut keine Nachspielzeit - Schlusspfiff!

89. Minute: Die Zuschauer singen, die Spieler warten auf den Abpfiff - hier sollte nichts mehr passieren.

88. Minute: Diese drei Punkte sind für St. Pauli verdammt wichtig im Kampf gegen den Abstieg. Frankfurt hingegen verpasst es, den Relegationsplatz drei stärker ins Visier zu nehmen.

85. Minute: Das Millerntor brodelt: Daniel Ginczek bekommt seinen verdienten Abgang und wird von den Massen gefeiert - Marius Ebbers kommt für die Schlussminuten.

81. Minute: Die letzten zehn Minuten, Schaulaufen für die St.-Pauli-Spieler. Die Frankfurter glauben nicht mehr an ein Wunder vom Kiez.

79. Minute: "Oh, wie ist das schön", singen die 27.000 Zuschauer. So etwas hat man auf St. Pauli wirklich schon lange nicht mehr gesehen - und gehört.

76. Minute: Buchtmann bringt den Ball hart und flach von der linken Strafraumecke in die Mitte und Daniel Ginczek steht da, wo ein Torjäger stehen muss. Aus abseitsverdächtiger Position erzielt der Stürmer seinen dritten Treffer heute Abend. Damit ist der Deckel drauf.

76. Minute: TOR!!! 3:0! GINCEZ MIT DEM DREIERPACK!!!

74. Minute: Hier scheint heute nichts mehr anzubrennen. Den Frankfurtern fehlt trotz spielerischer Überlegenheit die Durchschlagskraft.

73. Minute: Feierabend für Thy, der (wie eigentlich alle St. Paulianer) eine starke Leistung gezeigt hat. Florian Bruns ersetzt ihn für die letzten 18 Minuten.

71. Minute: 20 Minuten muss St. Pauli noch überstehen, dann ist der erste Sieg seit dem 1. Dezember 2012 in trockenen Tüchern.

69. Minute: Auch Buchtmann ist nur mit einem Tritt auf die Knochen vom Ball zu trennen - Gelb für Konrad.

67. Minute: Thy ist von Stark nur per Foul zu bremsen - Gelb für den Frankfurter.

66. Minute: St. Pauli macht nicht den Eindruck, als würden sie die Führung heute noch aus der Hand geben. Die Frontzeck-Elf zeigt eine hochkonzentrierte Defensivleistung und lässt weiterhin sehr wenig zu.

63. Minute: Fast von der Mittellinie bringt Kringe einen Freistoß in die Frankfurter Gefahrenzone, Schachten steigt hoch, doch Klandt hat kein Problem mit dem Kopfball.

61. Minute: Noch eine halbe Stunde. St. Pauli versucht weiterhin, nach vorne zu spielen - und das ist gut so. Noch ist der Druck der Frankfurter nicht so stark, wie es zu befürchten war.

60. Minute: Gute Aktion von Gogia. Er zieht von links in den Strafraum ein, zieht aus 16 Metern einfach mal ab, doch Klandt pariert sehenswert zur Ecke. Die bringt aber nichts ein.

58. Minute: Avavor klärt schwach in die Mitte, Stark kommt zum Abschluss, trifft den Ball aber ebenso unsauber - weit vorbei.

58. Minute: Frankfurt macht weiter Druck, hat sich noch nicht aufgegeben, kommt aber zu selten zu einem gefährlichen Abschluss.

56. Minute: Yelen versucht es, doch die St-Pauli-Mauer lenkt den Schuss zum Eckball ab - aus dem resultiert keine Gefahr.

55. Minute: Das Millerntor feiert, doch jetzt kommt wieder Frankfurt - Freistoß aus 19 Metern aus zentraler Position.

52. Minute: Was für ein wunderschöner Treffer von Ginczek. An der linken Außenlinie auf Höhe der Mittellinie bekommt der Stürmer den Ball, tritt an, düpiert zunächst FSV-Kapitän Schlicke, dann tunnelt er auch noch Konrad, zieht in den Strafraum ein und verdoppelt mit einem eleganten Abschluss die Führung.

52. Minute: 2:0 ST. PAULI!!!! WIEDER GINCZEK!!! EIN TRAUMTOR!!!

50. Minute: Entlastung, Ginczek holt einen Freistoß auf halblinks heraus. Nach der folgenden Flanke herrscht kurz Verwirrung im Frankfurter Strafraum, dann klären die Gäste.

49. Minute: Frankfurts Stark versucht es volley aus 18 Metern - knapp anderthalb Meter vorbei. St. Pauli muss aufpassen.

48. Minute: Die Frankfurter kommen mit Schwung aus der Kabine, schnüren St. Pauli momentan in der eigenen Hälfte ein.

46. Minute: Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen, Frankfurt hat Anstoß, die zweite Hälfte läuft. FSV-Trainer Benno Möhlmann bringt mit Leckie und Roshi für Jönsson und Görlitz gleich zwei neue Kräfte.

Halbzeitanalyse: Ein sehr engagierter Auftritt der Frontzeck-Elf, die im Vergleich zu den vergangenen Spielen kaum wiederzuerkennen ist. Die Mannschaft geht früh drauf, verschiebt gut, lässt den Gegner nur selten zur Entfaltung kommen und spielt sehr diszipliniert. Zwar wurden erneut in einigen Szenen die Abschlussschwächen deutlich, doch zumindest einmal konnten die Hamburger jubeln. Frankfurt ist allerdings nicht völlig unterlegen. Die Hessen haben immer wieder gute Aktionen, in denen sie ihre Torgefahr zeigen. Hier ist noch längst nichts entschieden.

45. Minute: Keine Nachspielzeit, Kempter pfeift pünktlich zur Pause,

45. Minute: Die letzte Minute vor der Halbzeit läuft. St. Pauli führt verdient.

43. Minute: Frankfurt versucht es kurz vor der Pause nochmal mit der Brechstange: Yelen flankt tief aus dem Halbfeld, doch der Ball fliegt am langen Pfosten vorbei ins Toraus.

41. Minute: Ein super Konter von St. Pauli - bis zum Abschluss. Zunächst macht Buchtmann Meter durchs Mittelfeld, passt auf Gogia nach links, der setzt Ginczek in der Mitte ein, doch der Torschütze aus der 28. Minute trifft den Ball nicht richtig.

40. Minute: St. Pauli ist gut beraten, weiter nach vorne zu spielen. Schachten versucht es mit einem Fernschuss, trifft aber nicht.

38. Minute: Gogias abgeblockter Schuss wird fast zur Steilvorlage für Ginczek, doch FSV-Torwart Klandt passt auf, begräbt den Ball unter sich.

37. Minute: Jetzt mal wieder Frankfurt, aber ein Missverständnis beendet den Angriffsversuch der Hessen. St. Pauli steht gut und spielt sehr konzentriert.

33. Minute: Konter St. Pauli, Gogia sprintet über links aufs Tor zu, wird leicht gestoßen und verliert im vollen Lauf das Gleichgewicht - doch Schiri Kempter pfeift nicht. Das hätte man auch anders sehen können.

31. Minute: Ginczek spielt heute richtig stark, behauptet den Ball geschickt und holt schon wieder einen Freistoß heraus.

28. Minute: Nach einem langen Ball ist Ginczek schneller als sein Gegenspieler und erkennt an der Strafraumgrenze, dass Torwart Klandt aus seinem Kasten stürmt. Geschickt lupft der St-Pauli-Stürmer den Ball mit dem rechten Fuß zur verdienten 1:0-Führung ins Netz.

28. Minute: 1:0 FÜR ST. PAULI!!! GINCZEK!!!

27. Minute: Buchtmann versucht es aus etwa elf Metern per Kopf, Klandt fliegt elegant in seine linke Ecke - aber eher für die Galerie, das war kein großes Problem für den FSV-Torwart.

26. Minute: St. Pauli hat deutlich mehr vom Spiel, ist auf den letzten Metern aber einfach nicht zwingend genug. Die Gäste aus Frankfurt setzen ihrerseits immer wieder gefährliche Nadelstiche.

23. Minute: FSV-Torwart Klandt vertendelt fast den Ball an der Strafraumgrenze gegen Ginczek, klärt per Grätsche in letzter Sekunde.

22. Minute: Das war knapp: Ginczek weicht auf die rechte Seite aus, bringt den Ball flach in die Mitte, wo Schachten am kurzen Pfosten nur Zentimeter zum Glück fehlen.

19. Minute: Das alte Problem der Hamburger wird wieder deutlich: Die Abschlussschwäche. Mit erst 19 Toren hat St. Pauli die schlechteste Offensive in der 2. Liga. Da bringt auch noch so viel Ballbesitz nichts.

16. Minute: Die Partie findet hauptsächlich in der Hälfte des FSV Frankfurt statt. Noch fehlen aber die Tore...

13. Minute: Nächste Gelegenheit für die starken Gastgeber. Aus fast gleicher Position wie zuvor Ginczek versucht es Buchtmann auf den kurzen Pfosten, zielt aber nur ans Außennetz.

12. Minute: Pfostenschuss St. Pauli, das war die riesen Chance zur frühen Führung! Thy hatte Ginczek per Kopf in den Frankfurter Strafraum geschickt, doch der Stürmer scheitert aus gut zehn Metern von halblinks am Aluminium.

9. Minute: Die Hereingabe fliegt scharf durch den Fünfmeterraum der Gäste, prallt von einem Frankfurter Bein aber nicht ins Tor, sondern fliegt senkrecht in den Himmel - Klandt pflückt sich das Leder.

8. Minute: Thy versucht zu flanken, doch die Hereingabe wird abgeblockt - Eckball St. Pauli.

6. Minute: Das war gefährlich: Zunächst wird ein strammer Schuss von Konrad abgeblockt. Die nächste Flanke erreicht Verhoek, der aus rund sieben Metern nur knapp über das Tor von Tschauner köpft.

5. Minute: Kallas Kopfball-Rückgabe misslingt, erste Ecke für Frankfurt.

3. Minute: Michael Frontzeck scheint seine Jungs gut eingestellt zu haben, sie stören früh und lassen den FSV kaum Luft zum atmen.

1. Minute: Guter Start für die Gastgeber, Funk versucht es aus der zweiten Reihe, aber FSV-Torwart Klandt hält sicher.

1. Minute: St. Pauli hat Anstoß, der Ball rollt, auf geht's...

18.00 Uhr: "Hells bells" ertönt, die Mannschaften betreten den Rasen.

17.55 Uhr: Noch fünf Minuten bis zum Anpfif des wichtigen Heimspiels. Drei Punkte sind heute Pflicht für die Frontzeck-Elf.

17.45 Uhr: In einer Viertelstunde geht es am Millerntor los. Bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt sollten sich die Spieler heute gut bewegen um nicht einzufrieren.

Vor dem Spiel: Fünf Spiele, ein mageres Törchen und nur zwei Punkte - so lautet die erschreckende Bilanz des FC St. Pauli seit Anfang Dezember. Spätestens seit dem 0:1 am vergangenen Montag gegen den 1. FC Köln mit Ex-Trainer Holger Stanislawski ist der Kiezclub somit im Abstiegskampf angekommen. Da die Konkurrenz fleißig gepunktet hat, sind es für die Elf von Trainer Michael Frontzeck inzwischen nur noch drei Zähler Vorsprung zum Relegationsplatz 16. Ein Sieg gegen das Überraschungsteam FSV Frankfurt ist damit Pflicht.

Verzichten müssen die Hamburger gegen den Tabellenvierten auf Fabian Boll, der mit einer Grippe ausfällt. "Es ist schade für Boller, weil er sich gerade erst wieder herangekämpft hatte", sagte Frontzeck, der offenbar geplant hatte, seinen Kapitän gegen Frankfurt erstmals seit dem 3. November wieder für seine Startformation zu nominieren. Dennoch weiß auch der Coach, dass Jammern nicht hilft, er setzt auf "den selben Spirit wie im Spiel gegen Köln. Dort hat die Mannschaft gezeigt, wie man zu agieren hat".

Auch Routinier Florian Kringe ist sich vor dem wichtigen Spiel gegen die Hessen sicher: "Wenn wir so auftreten wie gegen Köln, werden wir auch wieder gewinnen." Es wäre am 23. Spieltag erst der sechste Saisonerfolg für St. Pauli - und ein verdammt wichtiger dazu.

Die Aufstellungen:

St. Pauli: 13 Tschauner - 25 Schindler, 5 Avevor, 27 Kalla, 20 Schachten - 6 Funk, 2 Kringe - 18 Thy, 10 Buchtmann, 14 Gogia - 11 Ginczek.

Trainer: Frontzeck

Frankfurt: 1 Klandt - 18 Bambara, 3 Schlicke, 31 Heubach, 6 Jung - 5 Manuel Konrad, 26 Stark - 8 Michael Görlitz, 37 Yelen - 11 Verhoek, 10 Jönsson.

Trainer: Möhlmann

Schiedsrichter: Robert Kempter (Sauldorf)

Zuschauer: 27.000

Tore: 1:0 Ginczek (28. Minute), 2:0 Ginczek (52. Minute), 3:0 Ginczek (76. Minute)

Themen
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WeltgeschehenMahnwache für TugçeUnd dann ging im dritten Stock das Licht an
  2. 2. WirtschaftSteuervorteileDiese Deutschen fürchten um ihre Schweizer Milliarden
  3. 3. Politik"Welt"-Nachtblog++ Helmut Schmidt: "War im Amt 100 Mal bewusstlos" ++
  4. 4. Webwelt & TechnikAlternative DiensteSo entkommen Sie dem Google-Monopol
  5. 5. DeutschlandFlüchtlinge"Ängste, dass plötzlich zu viele kommen könnten"
Top Video Alle Videos
Mitgliederversammlung FC St. PauliBrightcove Videos

Der Musik-Unternehmer Oke Göttlich ist neuer Präsident des FC St. Pauli. Auf der Mitgliederversammlung wurde er mit 78 Prozent zum Nachfolger von Stefan Orth gewählt.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Seevetal

Einfamilienhaus in Fleestedt in Flammen

Marodes Bauwerk

Brückensprengung mitten in Schwerin

Niedersachsen: Weihnachtshaus mit 400.000 Lichtern

Champions Leauge

CL: Der 5. Spieltag für die deutschen Teams

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr