Trainingsauftakt: St. Paulis Kapitän Fabian Boll wieder am Ball

Hamburg. Gute Nachricht für Trainer Michael Frontzeck: Nach Rücken- und Oberschenkelproblemen, die ihn zu einer zweimonatigen Pause gezwungen hatten, absolvierte Fabian Boll, die erste Einheit des neuen Jahres beschwerdefrei. "Ich bin gut erholt und fühle mich fit", sagte der Kapitän, der die Feiertage im südafrikanischen Kapstadt verbracht hatte.

Verzichten musste Frontzeck auf den langzeitverletzten Sören Gonther, Kevin Schindler und Top-Torjäger Daniel Ginczek. Während Gonther nach einer erneuten Kernspintomografie am Montag auf grünes Licht seines Arztes hofft, absolviert Schindler nach einer Sprunggelenksverletzung weiter Rehamaßnahmen und soll im Trainingslager in Belek zurückkehren. Ginczek hütet mit einer Magen-Darm-Grippe das Bett.

Ein Teil des Teams wird heute Abend beim Hallenturnier in Frankfurt antreten. Vorrundengegner der jungen Auswahl um Patrick Funk und Fin Bartels sind Eintracht Frankfurt und Kickers Offenbach.