28.11.12

2. Bundesliga am Mittwoch

Tapferes St. Pauli unterliegt Braunschweig knapp

Kumbela traf beim 1:0-Sieg zur Führung, dann sah Bartels Rot nach einem rüden Foul. Zehn Minuten vor dem Ende musste auch Kessel runter.

Foto: dpa

Domi Kumbela (2.v.l) bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen den FC St. Pauli mit Dennis Kruppke (l), Ermin Bicackic und Benjamin Kessel (r)

8 Bilder

Eintracht Braunschweig gegen FC St. Pauli 1:0

Herzlich willkommen zum Liveticker auf abendblatt.de


90.+4 Minute: Abpfiff!

90. Minute: Die Eintracht vergibt jetzt unfassbare Möglichkeiten im Minutentakt.

88. Minute: Edwini-Bonsu flankt auf den völlig freien Ademi, der innerhalb des Strafraums frei vor Tschauner scheitert.

87. Minute: St. Pauli versucht alles, kommt auch gut bis an den Sechszehner, doch der letzte Pass fehlt.

81. Minute: Grobes Foul von Kessel an Saglik. Gelb-Rot! Zehn gegen Zehn die letzten zehn Minuten.

79. Minute: Saglik kommt frei am langen Pfosten zum Kopfball, doch er stand ganz knapp im Abseits.

73. Minute: Nach einem Freistoß wehrt Davari zu kurz ab, der Nachschuss findet den Weg ins Tor. Doch zuvor wurde berechtigt abgepfiffen wegen Foulspiels am Keeper.

68. Minute: Das Spiel nimmt wieder Fahrt auf. St. Pauli versucht alles, was möglich ist, für die Eintracht gibt das Räume.

63. Minute: St. Pauli hat sich besser auf die Unterzahl eingestellt, bei der Eintracht geht spielerisch nicht viel.

58. Minute: Korte macht gut Druck über die linke Seite, seine verunglückte Flanke klatscht an den Außenpfosten.

49. Minute: Kalla wagt ein Solo und wird erst im Strafraum vom letzten Abwehrbein gestoppt.

46. Minute: Wiederanpfiff!

45. Minute: Halbzeit!

41. Minute: Zaghafte Bemühungen der Kiezkicker führen immerhin zu Standardsituationen.

37. Minute: St. Pauli kann für keinerlei Entlastung sorgen. Die Eintracht stört früh.

32. Minute: Kruppke verzieht aus kurzer Distanz - Braunschweig jetzt deutlich überlegen

27. Minute: St. Pauli ist kaum noch am Ball seit dem Platzverweis. Jetzt wird´s ganz schwer.

22. Minute: Rot für Bartels wegen rüden Fouls! Grenzwertig, aber durchaus gesundheitsgefährdend.

17. Minute: Tor zum 1:0! Kumbela zieht von der Sechzehnerlinie mit dem Außenrist ab, keine Chance für Tschauner.

14. Minute: Auf der anderen Seite zieht Boland aus der Distanz gefährlich ab, Tschauner klärt zur Ecke.

13. Minute: Vor allem über links spielt St. Pauli gut nach vorne. Schindler köpft nach einer Hereingabe, Davari klärt mit Mühe zur Ecke. Thorandt hat nach der Ecke die nächste Kopfballchance, da Davari unterläuft.

9. Minute: Kumbela setzt Kruppke ein, dessen Schuss geht knapp am langen Pfosten vorbei.

8. Minute: Auch in Braunschweig schweigen die Fans noch gut vier Minuten aus Protest gegen das DFL-Sicherheitspapier.

6. Minute: Die Hamburger halten gut mit, Braunschweig kann sich nicht gefährlich in Szene setzen.

2. Minute: Buchtmann bedient Bartels bei einem Konter, dessen Schuss wird in letzter Sekunde zur Ecke geklärt.

1. Minute: Anpfiff!

Vor dem Spiel: Der FC St. Pauli muss sich einem Härtetest unterziehen. Heute treten die Hamburger in der 2. Fußball-Bundesliga beim Tabellenführer Eintracht Braunschweig an. "Wir fahren mit Selbstvertrauen da hin", sagte Trainer Michael Frontzeck. Rechtzeitig zum Spiel haben die Hamburger mit dem jüngsten 4:1-Heimsieg über den MSV Duisburg Zuversicht getankt. "Durch den Sieg haben wir uns eine gute Ausgangsposition für so ein Spiel geschaffen", sagte Frontzeck.

Der Trainer erinnerte an die Situation, in der er die Mannschaft vorfand, als er den Posten übernahm. "Wir waren 17. mit sieben Punkten. Jetzt haben wir 18 Punkte und sind Elfter." Damals hätte er mit dem Team nicht zum Tabellenführer reisen wollen. "Es wäre nicht angenehm gewesen, mit dem Rücken zur Wand nach Braunschweig zu fahren", meinte Frontzeck.

Der St.-Pauli-Trainer lobte Eintracht Braunschweig in den höchsten Tönen. "Die spielen eine herausragende Saison. Dort wird fantastisch gearbeitet. Individuell sind das vielleicht nicht die ganz starken Spieler, sie machen das aber als Mannschaft überragend", betonte Frontzeck. Wie sein Team auflaufen wird, ist ihm noch nicht klar. "Es wird die eine oder andere Veränderung geben", meinte Frontzeck. Kapitän Fabian Boll muss nach überstandener Verletzung noch warten.

Die Aufstellungen


Braunschweig: 26 Davari - 11 Bohl, 3 Bicakcic, 5 Kessel, 19 Reichel - 31 Pfitzner - 13 Raffael Korte (ab 68. Ademi), 10 Boland, 27 Gianluca Korte (ab 75. Vrancic) - 32 Kruppke, 12 Kumbela (ab 87. Edwini-Bonsu). - Trainer: Lieberknecht

St. Pauli: 13 Tschauner - 27 Kalla, 5 Avevor, 16 Thorandt, 20 Schachten - 6 Funk (ab 76. Saglik), 7 Daube - 25 Schindler, 10 Buchtmann (ab 50. Gogia), 22 Bartels - 9 Ebbers (ab 59. Gyau). - Trainer: Frontzeck

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Zuschauer: 21.600 (ausverkauft)

Tore: 1:0 Kumbela (17.)

Rote Karte: Bartels (22./grobes Foulspiel)

Gelb-Rote-Karte: Kessel (81./Foulspiel)

(HA)
Themen
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. DeutschlandReligiositätDie Glaubensfrage spaltet die Deutschen
  2. 2. AuslandOstukraineSeparatisten bitten Putin, Truppen zu schicken
  3. 3. DeutschlandAlexander RahrDeutscher Putin-Unterstützer gibt den Russland-Experten
  4. 4. KommentareFriedensbewegungFriedensverwöhnt, vergessen Deutsche die Aggression
  5. 5. VerbraucherMehrwertsteuerWeshalb Sie auf Ostereier mehr Steuern zahlen
Top Bildergalerien mehr
Eidelstedt

Osterfeuer greift auf Bürogebäude über

Bundesliga

HSV kassiert Heim-Debakel gegen Wolfsburg

Kate, William und George besuchen Australien

Formel 1

Hamilton siegt beim Großen Preis von China

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr