HSV Supporters-Chef Bednarek kandidiert für den Aufsichtsrat

Foto: Marcelo Hernandez

Sein Amt als Vorsitzender der mehr als 60.000 Mitglieder starken Supporters gibt er dafür auf. Die Wahl findet am 13. Januar statt.

Hamburg. Der bisherige Chef der HSV-Supporters, Ralf Bednarek, wird für den Aufsichtsrat des Bundesligisten kandidieren. Die endgültige Entscheidung traf Bednarek nach einem längeren Vier-Augen-Gespräch mit Freundin Verena am späten Montagabend. "Ich habe schon etwas länger daran gedacht, für den Aufsichtsrat zu kandidieren. Aber jetzt habe ich mich endgültig dafür entschieden", sagt der 37-jährige Jurist, für den das "Ja" zur Kandidatur gleichzeitig ein konsequentes "Nein" für sein Mandat als amtierender Supporterschef bedeutet: "Unabhängig vom Wahlergebnis werde ich mein Amt als Supporterschef am 12. Januar niederlegen."

Neben Bednarek haben bisher auch Budnikowsky-Gründer Cord Wöhlke, Klaus Krägel, Jens Meier, Stephan Rebbe, Otto Rieckhoff, Christian Strauß und Peter von le Fort ihre Kandidatur abgeben, Anmeldschluss ist an diesem Sonntag. Die Wahl findet am 13. Januar statt.

Bednareks Entscheidung wirft nun die Frage auf, wer die Nachfolge als Vorsitzender der mehr als 60.000 Mitglieder starken Supporters übernehmen will. Als Favorit dürfte Bednareks Stellvertreter Christian Bieberstein gelten.