15.11.12

Fussball-Bundesliga

HSV-Trainer Fink: "Schauen wir mal, was noch geht ..."

Der Coach fordert gegen Mainz das Ende des Heimfluchs und schielt nach oben. Personell kann der HSV fast aus dem Vollen schöpfen.

Foto: WITTERS/Witters Sport-Presse-Fotos
Fussball
Trainer Thorsten Fink kämpft mit dem HSV am Sonnabend gegen Mainz und die Negativbilanz im heimischen Stadion

Hamburg. HSV-Trainer Thorsten Fink hat vor dem Spiel gegen den FSV Mainz 05 (Sonnabend, 15.30 Uhr/im Liveticker auf abendblatt.de) ein Ende des Heimfluchs gefordert. "Wir wollen unbedingt gewinnen und diese Negativserie beenden", sagte Fink angesichts von drei Niederlagen in fünf Heimspielen. Die letzten beiden Partien vor den eigenen Fans gingen verloren. Zur Erinnerung: In der Vorsaison war das Team wegen der eklatanten Heimschwäche fast abgestiegen.

Das soll in diesem Jahr nicht noch einmal passieren. "Mit einem Sieg wollen wir dranbleiben", sagte Fink, "dann schauen wir mal, was noch geht." Der 45-Jährige kann beim Duell gegen den Tabellensiebten personell aus dem Vollen schöpfen. Lediglich der zuletzt kaum berücksichtigte Jacopo Sala fällt wegen einer Wadenverletzung aus. Wer beim Tabellenzehnten den gesperrten Paul Scharner in der Innenverteidigung ersetzt, wollte Fink nicht verraten - Michael Mancienne und Jeffrey Bruma stehen bereit.

Derweil kämpft Sportdirektor Frank Arnesen um eine Vertragsverlängerung mit Mittelfeldspieler Heung-Min Son. Der HSV will den 20-jährigen Südkoreaner, dessen Vertrag 2014 ausläuft, langfristig an den Verein binden.

"Er ist einer unserer Schlüsselspieler für die Zukunft. Unsere Schmerzgrenze für Son ist gigantisch. Spieler, die uns besser machen, wollen wir auf gar keinen Fall abgeben", sagte Arnesen. Son hatte mit seinen fünf Bundesligatoren und seinen starken Leistungen das Interesse von Klubs wie dem FC Liverpool und FC Arsenal geweckt.

(sid/HA)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandÄrger über WestenWie sich Putin in Osteuropa einschmeichelt
  2. 2. DeutschlandComputerkenntnisseInternet überfordert viele deutsche Schüler maßlos
  3. 3. DeutschlandBKA warntOrganisiertes Verbrechen rückt näher an den Normalbürger
  4. 4. GeldanlageNegativzinsenWarum die Commerzbank Geld fürs Sparen verlangt
  5. 5. WirtschaftBank of CyprusDemonstranten werfen Steine bei Ackermann-Wahl
Top Video Alle Videos

David Jarolim bekommt ein Abschiedsspiel beim HSV. Hamburg sei für ihn die einzige Alternative für so eine Partie. HSV-Boss Beiersdorfer will in Zukunft eng mit Jarolim zusammenarbeiten.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Medien

Bild der Frau: Preisverleihung und Gala

Hafen

Das Forschungsschiff "Sonne" in Hamburg

HSV

Lasogga und Beister schmücken Weihnachtsbäume

100 Jahre Stadtgrün

Fotowettbewerb: Natur im Fokus

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr