Hamburger Amateurfußball

Große Blamage schon vor der ersten Pokalrunde

Objekt der Hamburger Amateur-Begierde: Der Oddset-Pokal

Foto: Witters

Objekt der Hamburger Amateur-Begierde: Der Oddset-Pokal

Auslosung im Oddset-Pokal führt Finalist Altona 93 zu einem Kreisligisten - und löst dort großen Jubel aus. Topduell HR gegen Wedel.

Hamburg.  Hochinteressante Partien zogen die Glücksfeen Jacqueline Bleser und Catharine Schimpf vom Zweitligaaufsteiger Bramfelder SV bei der Auslosung der ersten Oddset-Pokalrunde in den Räumen der "Bild"Zeitung aus dem Lostopf. Darunter befindet sich ein direktes Oberligaduell. Der SV Halstenbek-Rellingen trifft im Pinneberger Kreisderby daheim auf den Oberligaaufsteiger Wedeler TSV.

"Unsere Vereinswirtin Birgit Kremer freut sich. Sie wird gut Kasse machen. Sportlich hätte ich mir eher ein Heimspiel gegen Aufsteiger Osdorf gewünscht", sagte Halstenbeks Präsident Hans-Jürgen Stammer – und ließ eine kleine Spitze gegen den Spielausschuss des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV) los: "Heute ist dem HFV wirklich nichts vorzuwerfen. Das war ja eine Losentscheidung. Dass wir aber zum dritten Mal in Folge das Eröffnungsspiel der Oberliga Hamburg trotz Bewerbung nicht bekommen haben, verstehe ich nicht. Wir werden uns nicht mehr bewerben."

Altona sorgt für Jubel bei Türksport

Titelverteidiger Eintracht Norderstedt hat eine einfachere Aufgabe vor der Brust. Der Regionalligist reist zum Kreisligisten Blau-Weiß 63. Fast-Regionaligaaufsteiger und Pokalfinalist Altona 93 – im jüngsten Endspiel Norderstedt mit 1:4 nach Verlängerung unterlegen – tritt ebenfalls bei einem Kreisligisten an.

Die Mannschaft von Trainer Berkan Algan reist zu Harburg Türksport. An der Baererstraße löste das Los großen Jubel aus. "Das wird ein Riesenerlebnis für unsere Spieler und für unsere Zuschauer. Das Ergebnis ist uns da schon fast egal. Hauptsache, wir dürfen mal gegen Altona 93 spielen", sagte Harburg Türksports Obmann Ismail Turan.

Überhaupt nicht im Oddset-Pokal am Start ist übrigens Oberligist FC Türkiye. Der Verein blamierte sich und vergaß schlicht, die Meldung für den Wettbewerb rechtzeitig abzugeben. Ausgetragen wird die erste Pokal-Runde vom 22. bis 24. Juli.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.