22.04.14

Der 1. FC Köln kehrt in die Bundesliga zurück – 3:1 gegen den VfL Bochum

Köln. Nach dem Tor zum 3:1 fielen sich Manager Jörg Schmadtke und Trainer Peter Stöger in die Arme. In diesem Moment wussten sie, es konnte nichts mehr schiefgehen. Und auf den Rängen sangen die Fans ausgelassen: "Der 1. FC Köln ist wieder da." Durch den 3:1-Sieg gegen den VfL Bochum kehrte das Bundesliga-Gründungsmitglied nach zwei Jahren Abstinenz in die oberste deutsche Spielklasse zurück.

49.100 Zuschauer im fast ausverkauften Stadion feierten bereits während der kompletten zweiten Hälfte, als Marcel Risse (50.), Patrick Helmes (Foulelfmeter im Nachschuss/64.) und Anthony Ujah (81.) den 0:1-Rückstand durch Danny Latza (42.) umdrehten.

Nach dem Schlusspfiff musste der Österreicher Stöger eine Bierdusche über sich ergehen lassen, er wurde von seinen Spielern auf den Schultern getragen. Lediglich der "Platzsturm" euphorisierter Fans trübte am Ende etwas die Freude nach dem fünften Aufstieg.