28.12.12

Junge Wilde zerlegen München

Hamburg Freezers siegen dank ihrer Sturmtalente 5:1

Die Hamburg Freezers haben mit einem haushohen Sieg gegen EHC München den vierten Tabellenplatz in der Eishockey-Liga gefestigt.

Foto: dpa

Jerome Flaake freut sich mit Mathieu Roy und David Wolf über seinen Treffer zum 1:0 gegen EHC München

7 Bilder

Hamburg. Die Hamburg Freezers haben das letzte Auswärtsspiel des Jahres 2012 in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) eindrucksvoll mit 5:1 (1:0, 3:1, 1:0) gegen den EHC München gewonnen. Durch den zweiten Auswärtssieg in dieser Woche festigten die Hamburger den vierten Tabellenplatz.

Die Freezers, die ohne die langzeitverletzten Stürmer Colin Murphy (Adduktoren), Serge Aubin (Daumen) sowie Abwehrspieler James Bettauer (Grippe) spielen mussten, knüpften nahtlos an die starke Leistung beim 4:0-Sieg in Hannover am Mittwoch an. Nationalspieler Jerome Flaake brachte die Hamburger mit seinem 14. Saisontor früh in Führung. Die Mannschaft von Trainer Benoît Laporte bewies in der Folge einmal mehr, warum sie das beste Defensivteam der Liga sind. Die Freezers ließen nahezu keine Chancen für die Münchner zu, und in der Offensive konnten sie sich auf ihre "jungen Wilden" verlassen. Erst erhöhte Flaake, 22, sein Torkonto auf 15 Treffer, ehe Nico Krämmer, 20, per Abstauber auf 3:0 erhöhte. Nachdem Freezers-Torwart Dimitrij Kotschnew einen Verlegenheitsschuss von der Mittellinie passieren ließ, sorgte Thomas Oppenheimer, 24, mit einem Doppelschlag für den Kantersieg. Oppenheimers zweites Tor war zugleich der 100. Freezers-Treffer der laufenden DEL-Saison.

Am Sonntag (14.30 Uhr) steigt für die Hamburger das letzte Heimspiel des Jahres gegen die Iserlohn Roosters. Die Partie ist restlos ausverkauft – der perfekte Rahmen, um auch vor heimischem Publikum einen schönen Jahresabschluss zu feiern.

Statistik zum Spiel:

EHC Red Bull München: J. Reimer – Cespiva, Ejdepalm, Petermann, Sloan, Sturm, Weber – Adams, B. Aubin, Buchwieser, Dibelka, Hinterstocker, Ja. Ulmer, Kathan, Kompon, Morris, Ritter, U. Maurer, Wichert

Hamburg Freezers: Kotschnew – K. Schmidt, Köppchen, Nielsen, Roy, Schubert, Westcott – Collins, D. Wolf, Dolak, Flaake, G. Festerling, Jakobsen, Krämmer, Möchel, Oppenheimer, Pettinger, Reid

Tore: 0:1 (3:36) Flaake (G. Festerling, Köppchen), 0:2 (29:57) Flaake (D. Wolf, Köppchen), 0:3 (31:29) Krämmer (Roy, Oppenheimer), 1:3 (35:27) Ejdepalm (Cespiva, Buchwieser), 1:4 (38:50) Oppenheimer (Jakobsen, Dolak), 1:5 (43:32) Oppenheimer (Dolak, Schubert).

Überzahl: 0/4 : 0/2 – Strafminuten: 6 : 10

Schiedsrichter: Brill/Sicorschi – Zuschauer: 3.909

(ber)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Trainer Laporte verlängert bei den Hamburg FreezersBrightcove Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr

Haus an Horner Landstraße droht Einsturz

Erfolgsserie

"Game of Thrones" auf der Comic Con

Sommer in Deutschland

Sonnenschein im Norden - Unwetter im Süden

Blue Port 2014

So schön ist der blaue Hamburger Hafen

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr