25.05.13

Champions-League-Finale im Liveticker

FC Bayern schlägt Borussia Dortmund mit 2:1 und ist Champions-League-Sieger

Der FC Bayern München schlägt den BVB mit 2:1 durch ein Tor von Arjen Robben in der 89. Minute. Lesen Sie hier den Spielverlauf nach.

Von Stefan Walther
Foto: AP

Bayern-Trainer Jupp Heynckes reißt den Henkelpott in die Höhe

60 Bilder

Dortmund - FC Bayern 1:2 (0:0)


Herzlich willkommen zum Liveticker auf abendblatt.de

Spielanalyse: Der FC Bayern München ist Champions-League-Sieger 2013! Die Bayern schlagen Borussia Dortmund im Finale in Wembley mit 2:1. Arjen Robben wurde durch seinen Treffer in der 89. Minute zum Matchwinner, nachdem der Niederländer zuvor reihenweise an Weidenfeller scheiterte. Es war ein intensives Spiel zweier Ausnahmemannschaften. Gündogan (68.) glich die Führung von Mandzukic (60.) aus. Als es nach Verlängerung aussah, tauchte plötzlich Robben frei vor Weidenfeller auf. Der Rest ist bekannt.

90. (+5) Minute: Schlusspfiff! Die Bayern sinken jubelnd, die Dortmunder weinend zu Boden.

90. (+4) Minute: Gomez kommt für Mandzukic für die möglicherweise letzten Sekunden.

90. (+2) Minute: Schieber zieht aus der Drehung ab. Neuer pariert.

90. (+1) Minute: Auch Heynckes wechselt und bringt Gustavo für Ribery.

90. (+1) Minute: Klopp reagiert und bringt Sahin für Bender und Schieber für Kuba.

90. Minute: Kommt der BVB noch einmal zurück oder war das Tor von Robben der Treffer zum Titel?

89. Minute: TOR für die Bayern! Robben macht's! Die Bayern führen 2:1! Ribery spitzelt den Ball gefühlvoll zu Robben, der diesmal vor Weidenfeller die Nerven behält und den Treffer markiert.

87. Minute: Ganz stark pariert von Weidenfeller! Lahm legt von der Grundlinie zurück auf Müller, der für Schweinsteiger durchlässt. Weidenfeller reißt nach dessen strammem Schuss die Fäuste hoch. Weltklasseparade.

84. Minute: Müller spielt Robben perfekt in den Lauf. Der Niederländer geht ins Dribbling mit Gündogan, der plötzlich letzter Mann ist, doch der deutsche Nationalspieler bleibt Sieger. Robben reißt ihn aus Frust um, Freistoß für Dortmund.

83. Minute: ...Weidenfeller kommt nach der Robben-Ecke raus, klärt aber nicht ausreichend genug. Schweinsteiger kommt an der Strafraumkante zum Abschluss. Doch in Rückenlage schießt er deutlich drüber.

82. Minute: Müller schlägt eine Flanke von rechts auf den zweiten Pfosten, wo Mandzukic hochsteigt. Piszczek klärt zur Ecke...

79. Minute: Boateng liegt am Boden und bekommt einen Tritt von Lewandowski ab. Das sah nach Absicht aus. Eine klare Tätigkeit, doch das Schiedsrichtergespann hat es nicht gesehen.

77. Minute: Plötzlich ist Müller nach Pass von Robben durch. Leicht gehalten von Subotic legt Müller ab auf Mandzukic, der aus spitzem Winkel nur das Außennetz trifft. Müller fordert anschließend vehement Elfmeter, doch den gibt es nicht.

77. Minute: Über Umwege landet der Ball bei Lahm, der Müller schickt. Doch der Pass ist zu steil. Weidenfeller kann die Kugel aufnehmen.

76. Minute: Alaba hämmert einen Freistoß aufs Tor. Weidenfeller macht sich lang und klärt zur Ecke...

73. Minute: Ribery geht im Strafraum nach einem leichten Schlag von Großkreutz zu Boden. Sauber war das nicht, aber die Pfeife von Rizzoli bleibt stumm.

72. Minute: Weltklasseaktion von Subotic! Schmelzer grätscht ins Leere und lässt sich von Müller abkochen. Weidenfeller hat noch dazu seinen Kasten unnötigerweise verlassen. Müller zieht vorbei und schießt aufs leere Tor. Zentimeter vor der Linie klärt der zurückgeeilte Subotic. Robben stand direkt daneben und hätte nur den Fuß hinhalten müssen. Wahnsinn!

71. Minute: Lewandowski und Kuba spielen Doppelpass. Ribery geht im eigenen Strafraum in höchster Not dazwischen und klärt.

71. Minute: Der Ausgleich hat den BVB beflügelt. Das Spiel ist wieder völlig offen.

70. Minute: Dortmund verpasst es, einen draufzusetzen. Ribery rutscht aus und Reus leitet den Konter über Kuba ein. Der Pole wartet bis Hummels nachrückt und legt mustergültig ab. Doch Hummels verzieht, es bleibt beim 1:1.

69. Minute: Die Bayern-Führung hält gerade mal acht Minuten. Es fängt wieder bei null an.

68. Minute: Elfmeter für Dortmund! Dante tritt Reus im Strafraum brutal um. Der Innenverteidiger hatte schon Gelb und muss eigentlich vom Platz fliegen. Den Strafstoß für die Borussia gibt es immerhin. Gündogan tritt an, verlädt Neuer und trifft zum Ausgleich.

66. Minute: Piszczek kommt nach einem Kontakt mit Ribery im Strafraum zu Fall. Die BVB-Fans fordern Elfmeter, doch das war keiner.

66. Minute: Ribery tankt sich auf der rechten Seite durch und flankt in die Mitte. Hummels klärt vor Mandzukic.

64. Minute: Dortmund wirkt geschockt vom Rückstand und hat momentan den Faden etwas verloren.

62. Minute: Alaba schlägt einen langen Ball aus der eigenen Hälfte auf Mandzukic. Hummels verschätzt sich und der Kroate kommt zum Abschluss. Weidenfeller pariert.

60. Minute TOR für die Bayern! Mandzukic trifft zum 1:0! Ribery mit einem Geniestreich. Der Franzose steckt aus dem Nichts durch auf Robben, dessen Schuss aus spitzem Winkel zur mustergültigen Flanke für Mandzukic wird, der nur noch ins leere Tor einschieben muss. Die Bayern gehen in Führung.

59. Minute: ...Ribery bringt den Ball ins Zentrum, wo Martinez per Kopf auf Mandzukic verlängert. Doch der Kroate kriegt nicht genügend Druck hinter den Ball. Weidenfeller pariert.

58. Minute: Schweinsteiger verlagert das Spiel nach rechts und bedient Müller, der eine Ecke rausholt...

54. Minute: Die Bayern versuchen, die Kontrolle über das Spiel zu gewinnen. Doch der BVB hält bislang mit großem Einsatz dagegen.

51. Minute: Hummels treibt den Ball nach vorne und will Reus mit einem Lupfer bedienen. Boateng geht mit dem Kopf dazwischen. Dortmund erwischt wieder den besseren Start und setzt die Bayern unter Druck.

47. Minute: Beide Teams beginnen den zweiten Durchgang personell unverändert. Auch der humpelnde Boateng ist zurückgekehrt.

46. Minute: Weiter geht's!

Halbzeitanalyse: Mit 0:0 geht es in die Pause. In einem sehr intensiven Spiel mit einigen Großchancen ist der Zwischenstand leistungsgerecht - es könnte auch 2:2 stehen. Dortmund erwischte den besseren Start. Die Bayern taten sich lange schwer, erspielten sich aber gegen Ende des ersten Durchgangs leichtes Oberwasser. Die Keeper auf beiden Seiten sind dank ihrer Paraden bislang die überragenden Akteure auf dem Platz. Es bleibt spannend im zweiten Durchgang.

45. (+1) Minute: Halbzeit!

43. Minute: Das muss die Führung für die Bayern sein. Hummels verschätzt sich bei Riberys langem Ball auf Robben. Der Niederländer ist frei vor Weidenfeller, schießt ihm aber frontal ins Gesicht. Robben vergibt wie schon im vergangenen Jahr zahlreiche Großchancen. Erlebt er sein Deja-vu?

41. Minute: Boateng humpelt schon seit mehreren Minuten über den Platz. Das sieht nicht gut aus.

40. Minute: Nach Pass von Ribery kommt Müller nach einem Kontakt mit Schmelzer zu Fall. Doch das reicht nicht aus für einen Pfiff. Weiter geht's.

39. Minute: Müller flankt von rechts flach in den Strafraum, wo Ribery verpasst. Bender lenkt den Ball unglücklich aufs eigene Tor. Weidenfeller ist auf dem Posten und pariert.

39. Minute: Gündogan leitet durch seinen Ballverlust den bayerischen Konter ein, doch auf der anderen Seite ist Hummels einmal mehr der Fels in der Brandung und klärt.

37. Minute: Nach der anschließenden Ecke kommt Müller zum Kopfball. Am zweiten Pfosten verpasst Mandzukic nur um Haaresbreite. Es bleibt beim 0:0.

36. Minute: Müller steckt durch auf Robben, der nur noch Weidenfeller vor sich hat. Doch der Niederländer hat den Ball auf dem rechten Fuß und muss ihn sich erst auf den linken legen. Hummels geht dazwischen und klärt zur Ecke...

34. Minute: Großchance für Dortmund! Reus schickt Lewandowski, der spielend leicht an Boateng vorbeizieht und dann aus kurzer Distanz abermals an Neuer scheitert.

31. Minute: Nach der anschließenden Ecke werfen sich nahezu alle Dortmunder in die Schüsse der Bayern und können erfolgreich klären. Der BVB überzeugt bisher durch eine starke kämpferische Leistung.

30. Minute: Riesenchance für Bayern! Plötzlich ist Robben frei durch und scheitert im Eins-gegen-eins-Duell an Weidenfeller. Die Torhüter auf beiden Seiten dominieren bislang das Geschehen.

29. Minute: Dante unterbindet den Dortmunder Konter und bremst Reus mit einem taktischen Foul. Klare Sache: es gibt Gelb für den Verteidiger.

26. Minute: Latte! Weidenfeller lenkt Mandzukic' Kopfball mit den Fingerspitzen an den Querbalken. Nach der anschließenden Ecke gewinnt Martinez das Kopfballduell gegen Bender und setzt die Kugel aufs Tornetz. Die Bayern sind jetzt wach.

25. Minute: Lewandowski zieht und zerrt an Ribery. Der Franzose holt aus zum Ellenbogenschlag gegen den Dortmunder. Glück für Ribery, hier ohne Gelbe Karte davonzukommen.

25. Minute: Schiri Rizzoli fängt einen Dortmunder Pass ab und plötzlich rollt der Münchner Konter. Hummels bleibt aber ganz cool und erobert den Ball gegen Müller.

22. Minute: Großkreutz erläuft sich den Ball an der Eckfahne und spielt mustergültig auf Bender. Der Mittelfeldspieler schlenzt den Ball um Boateng aufs lange Eck, doch wieder ist Neuer rechtszeitig unten und pariert. Neuer bewahrt seine Mannschaft abermals vor einem Rückstand. Dortmund ist bislang klar besser als der deutsche Meister.

19. Minute: Großkreutz schickt Reus, der Lahm ins Leere rutschen lässt. Neuer klärt seinen Schuss zur Ecke, die nichts einbringt.

16. Minute: Weidenfeller fängt Martinez' Flanke ab. Die Bayern finden noch nicht richtig statt.

15. Minute: Dortmund ist in der Anfangsphase die bessere Mannschaft. Die Bayern stehen phasenweise sehr tief.

14. Minute: Riesenchance für Dortmund! Gündogan legt rechts raus auf Reus, der auf Kuba flankt. Der Pole kommt aus fünf Metern unbedrängt zum Abschluss. Neuer bewahrt sein Team vor einem Rückstand.

14. Minute: Lewandowskis Schlenzer aus der zweiten Reihe klärt Neuer zur Ecke, die allerdings nichts einbringt.

13. Minute: Lewandowski setzt sich gegen Boateng und dringt in den Sechzehner ein. Doch dann legt er sich den Ball zu weit vor und es gibt Abstoß für die Bayern.

10. Minute: Kuba will durchstecken auf Reus. Müller grätscht dazwischen. Kuba bekommt den Abpraller und zieht von der rechten Strafraumkante ab - drüber.

8. Minute: Der BVB überzeugt in den ersten Minuten durch sehr aggressives Pressing. Die Bayern kommen noch nicht zur Entfaltung. Im Stadion hört man nur Dortmund-Fans.

7. Minute: Schmelzer schlägt die Ecke auf den langen Pfosten. Neuer kommt raus, fängt die Kugel ab und leitet mit einem langen Abwurf auf Ribery den Konter ein, doch Gündogan bleibt Zweikampfsieger.

6. Minute: Gündogan sucht Subotic mit einem langen Freistoß. Boateng klärt auf Kosten eines Eckballs...

4. Minute: ... Reus bringt die Kugel ins Zentrum. Die Bayern können klären.

3. Minute: Lewandowkis Schuss wird abgeblockt. Erste Ecke für die Dortmund...

1. Minute: Die erste Offensivaktion gehört den Bayern. Mandzukic schickt Müller per Einwurf. Subotic fährt den Arm im Sechzehner aus und kocht Müller ab. Das war aber alles noch im legalen Bereich.

1. Minute: Anstoß Bayern, der Ball rollt!

20.43 Uhr: Die Champions-League-Hymne ertönt - Gästehaut!

20.42 Uhr: Beide Mannschaften betreten den Rasen. Gleich geht's los!

20.40 Uhr: Das Ergebnis des Showkampfes: Unentschieden.

20.38 Uhr: Auf dem Rasen wird gerade symbolisch eine Schlacht zwischen Dortmund- und Bayern-Kriegern ausgetragen. Sehr individuell...

20.32 Uhr: Schiedsrichter der Partie wird Nicola Rizzoli aus Italien sein.

20.15 Uhr: Fans von Bayern und Dortmund feiern weitgehend friedlich. Die Londoner Polizei hat den deutschen Fans kurz vor Beginn ein weitestgehend positives Zeugnis ausgestellt. Insgesamt seien im Laufe des Tages 13 Personen festgenommen worden, sagte ein Sprecher. "Das ist sehr wenig für ein Ereignis wie dieses", ergänzte er. Es handele es sich vor allem um kleinere Delikte, etwa den Besitz von Feuerwerkskörpern, Drogen oder den Verkauf gefälschter Eintrittskarten.

20.08 Uhr: Knapp 40 Minuten noch. 90.000 Fans werden im Wembley-Stadion dabei sein. Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München - wer setzt sich Europas Krone auf?

19.50 Uhr: In weniger als einer Stunde geht's los. Die Spannung steigt.

19.41 Uhr: Und so halten die Bayern dagegen: Neuer, - Lahm, Boateng, Dante, Alaba, - Martinez, Schweinsteiger, - Robben, Müller, Ribery, - Mandzukic.

19.39 Uhr: Weidenfeller (C), - Piszczek, Hummels, Subotic, Schmelzer, - Bender, Gündogan, - Kuba, Reus, Großkreutz, - Lewandowski - so lautete die Aufstellungen von Borussia Dortmund.

19.36 Uhr: Wie erwartet wird Mario Götze (Muskelfaserriss) durch Kevin Großkreutz ersetzt, bestätigte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc. Marco Reus übernimmt Götzes Position als Spielmacher, Großkreutz rückt auf die linke Außenbahn.

19.32 Uhr: Die Bayern-Fans sind nicht nur in Wembley unterlegen, selbst auf ihren eigenen Fanmeilen in München ist bislang kaum etwas los. In der Allianz Arena, immerhin beim größten Public Viewing der Stadt, sind nach wie vor zahlreiche freie Plätze. 45.000 Menschen wollten dort das Champions League-Finale im Londoner Wembley Stadion auf Leinwänden verfolgen.

19.25 Uhr: Etwas mehr als eine Stunde vor dem Anpfiff mal ein witziges Zitat zwischendurch, um die Stimmung zu lockern. "Meine Mutter hält zu Dortmund, ich halte zu Bayern. Wir werden jeweils am anderen Ende der Couch sitzen", sagte Formel-1-Pilot und Monaco-Pole-Setter Nico Rosberg.

19.16 Uhr: Nun sind auch die Spieler des FC Bayern im Stadion angekommen. Anders als die BVB-Akteure werden sie mit einem Pfeifkonzert empfangen. Wembley ist bisher klar in der Hand der Dortmund-Fans.

19.11 Uhr: Der Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ist am Stadion angekommen. Spieler und Verantwortliche betreten den Rasen und stellen fest, dass die BVB-Fans bereits ordentlich Stimmung machen.

19.08 Uhr: Volles Haus in Dortmund: Mindestens 50.000 BVB-Fans haben sich trotz Terrorwarnung und Regen in der City und in den Westfalenhallen zum Public Viewing versammelt.

18.45 Uhr: Es sind nur noch zwei Stunden bis zum Anpfiff. Das Wembley-Stadion füllt sich so langsam.

18.41 Uhr: Auch die Spieler des FC Bayern verlassen das Mannschaftshotel und steigen in den Bus auf dem Weg ins Wembley-Stadion. Tausende Fans lauerten auf ihre Idole vor dem Hotel.

18.28 Uhr: Die Spieler von Borussia Dortmund verlassen das Hotel und steigen in den Bus auf dem Weg ins Stadion.

18.00 Uhr: London ist fest in deutscher Hand: Etwa 150.000 deutsche Fußball-Fans halten sich Behörden-Schätzungen zufolge in London auf, 100.000 davon ohne Eintrittskarte für das Spiel am Abend.

17.48 Uhr: Die Tore in Wembley sind geöffnet, das Stadion füllt sich.

17.42 Uhr: Wenige Stunden vor dem Anpfiff ist es vor dem Londoner Wembley-Stadion zu ersten Ausschreitungen gekommen. Größere Fangruppen von Bayern München und Borussia Dortmund gingen direkt am Stadion nach beiderseitigen Provokationen aufeinander los, daraufhin musste die berittene Polizei einschreiten. Mehrere Personen wurden abgeführt.

17.37 Uhr: Zwischendurch auch mal eine unerfreuliche Nachricht abseits des Sports: Das Bundeskriminalamt hat nach Informationen des "Spiegel" eine Terrorwarnung ausgesprochen. So sollen besonders Public-Viewing-Großveranstaltungen das Ziel terroristischer Anschläge sein.

17.31 Uhr: "Die Ziellinie ist erkennbar, aber wir müssen jetzt auch drüberlaufen", sagte Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer wenige Stunden vor dem Anpfiff.

17.18 Uhr: Die Reise nach London ist für 160 Fans von Borussia Dortmund zur Zitterpartie geworden. Ein Sonderflug der spanischen Airline Vueling drehte am Sonnabendmorgen 30 Minuten nach dem Start in Dortmund mit technischen Problemen wieder um. Die Gesellschaft schickte eine Ersatzmaschine aus Barcelona. Sie sollte noch am späten Nachmittag starten.

17.00 Uhr: Die Hamburger haben sich auf abendblatt.de bereits geäußert, wem sie die Daumen drücken. 80% wünschen sich nach aktuellem Stand der Umfrage einen Dortmunder Sieg. Lediglich 20% drücken dem FC Bayern die Daumen.

Vor dem Spiel: Vorhang auf für das Spiel der Spiele! Borussia Dortmund und der FC Bayern München bestreiten das Champions-League-Finale in Wembley. Zum ersten Mal überhaupt stehen zwei deutsche Teams im Endspiel um den Henkelpott. Erstmals seit zwölf Jahren, als die Bayern sich Europas Krone aufsetzten, kommt der Champions-League-Sieger damit wieder aus Deutschland.

Auf dem Weg ins Finale setzte sich der BVB in einer Hammergruppe mit Real Madrid, Manchester City und Ajax Amsterdam als Gruppensieger durch. Im Achtelfinale wurde Schachtar Donezk und im Viertelfinale nach dramatischem Spielverlauf und zwei Toren in der Nachspielzeit der FC Malaga bezwungen. Im Halbfinale kam es dann zum Wiedersehen mit Real Madrid. Doch die Königlichen zogen abermals den Kürzeren und die Westfalen setzten sich durch.

Die Bayern starteten wesentlich holpriger als der BVB in die diesjährige Champions-League-Saison. Nach dem zweiten Spieltag und der 1:3-Niederlage bei BATE Borisov fanden sich die Münchner nur auf Ranf drei der Tabelle in einer Gruppe mit Valencia, Lille und Borisov wieder. Den nächsten Tiefpunkt gab es dann im Achtelfinale, als die Bayern durch eine 0:2-Pleite zu Hause gegen Arsenal London fast ausgeschieden wären. Doch seit dem lässt der FC Bayern die Muskeln spielen. In den weiteren Partien gegen Juventus Turin (2:0, 2:0) im Viertelfinale und gegen den FC Barcelona (4:0, 3:0) im Halbfinale blieben die Bayern bei einem Torverhältnis von 11:0 Toren ohne Gegentreffer.

Doch eine ähnliche Gala wie gegen Barca wird es gegen Dortmund wohl nicht geben. Beide Mannschaften kennen sich dafür viel zu gut aus der Bundesliga. Von den letzten acht direkten Duellen konnten die Bayern gerade mal eine Partie gewinnen. Dortmund hingegen ging fünf Mal als Sieger vom Platz, die letzten beiden Aufeinandertreffen in der Liga endeten jeweils 1:1-Unentschieden. Gibt es nach 90 Minuten keinen Sieger, geht es in die Verlängerung. Auch ein anschließendes Elfmeterschießen ist denkbar.

Bitter für den BVB wiegt der Ausfall von Jungstar Mario Götze. Der 20-Jährige konnte seit seinem im Halbfinal-Rückspiel erlittenen Muskelfaserriss nicht mehr voll mit der Mannschaft trainieren und wird heute nur als Zuschauer in London. Götze wird aller Voraussicht nach von Kevin Großkreutz vertreten. Denkbar ist aber auch die Variante mit Ilkay Gündogan etwas weiter vorne und Nuri Sahin auf der Doppelsechs an der Seite von Sven Bender.

Nicht abwegig wäre es, wenn heute Abend der künftiger Weltfußballer auf dem Platz steht. Bayerns Franck Ribéry und Dortmunds Robert Lewandowski sind hierfür wohl die heißesten Anwärter. Aber das ist momentan noch Zukunftsmusik.

Das Schema

Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Sven Bender (90.+1 Sahin), Gündogan – Blaszczykowski (90.+1 Schieber), Großkreutz – Reus, Lewandowski. – Trainer: Klopp

Bayern: Neuer – Lahm, Boateng, Dante, Alaba – Martínez, Schweinsteiger – Robben, Thomas Müller, Ribery (90.+1 Luiz Gustavo) – Mandzukic (90.+4 Gomez). – Trainer: Heynckes

Schiedsrichter: Nicola Rizzoli (Italien)

Tore: 0:1 Mandzukic (60.), 1:1 Gündogan (68., Foulelfmeter), 1:2 Robben (89.)

Zuschauer: 86.298 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Großkreutz – Dante, Ribery

Torschüsse: 13:17

Ecken: 6:8

Ballbesitz: 43:57 %

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareFalsche FreundeKampf gegen den IS – aber ohne Assad und Iran
  2. 2. AuslandTerrorgruppeKhorasan. "Größere Gefahr als der Islamische Staat"
  3. 3. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Die Ukraine hat kaum noch Panzer ++
  4. 4. AuslandUkraine-Politik"Weg mit Putin!" – Russen protestieren gegen Krieg
  5. 5. DeutschlandHubschrauberflotteRisse am Heck – Teile der Bundesmarine lahmgelegt
Top Video Alle Videos

13 europäische Städte werden die Austragungsorte der Fußball-Europameisterschaft 2020 sein. In Genf hat sie die Uefa jetzt bekanntgegeben. Ein Viertelfinalspiel ging an München.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Schafe

Deutschlands bester Schäfer kommt aus dem Norden

Wolfsburg

EM im Badewannenrennen

Bundesliga

HSV erkämpft 0:0 gegen Bayern

Altenwerder

Güterwaggons im Hafen entgleist

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr