22.02.13

Freitag, 22. Februar

Fußball-Ticker: Uefa verhandelt S04-Protest am 27. Februar

Das Fußball-Geschehen des Tages: Heiße Gerüchte, scharfe Zitate, Verletzungen und Transfergeflüster. Der Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Foto: dpa
Schalkes Sead Kolasinac (R) im Zweikampf mit Galatasarays Didier Drogba
Schalkes Sead Kolasinac (r.) im Zweikampf mit Galatasarays Didier Drogba

+++Fifa eröffnet Disziplinarverfahren gegen Verband Sambias+++

18:30 Uhr: Die Fifa hat ein Disziplinarverfahren gegen den sambischen Verband wegen des Verdachts der unerlaubten Transfers von gesperrten Profis eröffnet. Das teilte der Weltverband am Freitag auf seiner Internetseite mit. Es habe den Anschein, dass acht Spieler aus Finnland nach Sambia gewechselt seien, ohne im Fifa-Wechselsystem registriert worden zu sein. Die Fußballer waren wegen Manipulation vom finnischen Verband gesperrt worden, die Strafe gilt weltweit. Mindestens vier dieser Spieler sollen an offiziellen Partien in Sambia teilgenommen haben. Die Fifa warte nun auf eine Stellungnahme des Nationalverbandes aus Afrika, hieß es weiter.

+++Özil, Khedira und Co. neue Werbe-Kollegen von Löw+++

17:44 Uhr: Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira begegnen Bundestrainer Joachim Löw künftig auf Augenhöhe - als Werbe-Figuren für einen Hamburger Kosmetik-Konzern. Das Unternehmen (Beiersdorf) kooperiert ab sofort in Spanien mit Özils und Khediras Klub Real Madrid und will mit dem Rekordmeister den neuen Auftritt seiner Männer-Pflegeserie wirkunsgvoll flankieren. Das bis 2016 vereinbarte Engagement bei den Königlichen soll den Hanseaten spanischen Medienangaben zufolge zwischen 1,5 und zwei Millionen Euro jährlich wert sein. Für Real ist der Deal bereits der dritte wichtige Sponsor-Vertrag mit einem deutschen Unternehmen. Die Madrilenen arbeiten bereits mit einem Automobil-Hersteller (Audi) und einem Sportartikel-Konzern (adidas) zusammen. Madrid ist für den Hamburger Konzern der zweite europäische Renommierklub als Werbepartner nach dem AC Mailand, der seit 2008 für Produkte der Norddeutschen wirbt.

+++Fans liefern sich Prügelei vor Diskothek in Nürnberg+++

17:19 Uhr: Rund 50 rivalisierende Fans haben sich in der Nacht zum Freitag vor einer Nürnberger Diskothek eine Schlägerei geliefert. Mindestens drei von ihnen seien bei der Prügelei zwischen Nürnberger und Frankfurter Fans verletzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Einsatzkräfte nahmen 34 Personen aus beiden Städten vorübergehend fest. Sie sollen nach Polizeiangaben Mitglieder der Ultra-Szene sein. Es wurden keine Angaben gemacht, um Anhänger welcher Clubs es sich handelte. Die Polizei ermittelt gegen die Verdächtigen wegen schweren Landfriedensbruchs. Die Konfrontation fand nach einem Auftritt eines aus Frankfurt stammenden Musikers statt. Frankfurter Fans hätten den Rapper mit nach Nürnberg begleitet, hieß es. Nach Medienberichten ist der Künstler Teil der Frankfurter Ultra-Szene. Es gebe Hinweise, dass sich die beiden Fangruppen zu der Schlägerei regelrecht verabredet hätten, hieß es in Polizeikreisen.

+++Werder-Kapitän Fritz fällt mit Grippe für Bayern-Spiel aus+++

16:22 Uhr: Werder Bremen muss im Auswärtsspiel bei Bayern München auf Kapitän Clemens Fritz verzichten. Der Mittelfeldspieler fällt wegen einer Grippe aus. Er reiste deshalb nicht mit der Bremer Mannschaft nach München, wo Werder an diesem Sonnabend (15.30 Uhr/im Liveticker auf abendblatt.de) als Außenseiter in die Partie gegen den souveränen Tabellenführer geht.

+++Uefa verhandelt Schalke-Protest am 27. Februar+++

15:19 Uhr: Die Europäische Fußball-Union UEFA verhandelt den Protest von Schalke 04 gegen die Wertung des Achtelfinal-Hinspiels der Champions League beim türkischen Meister Galatasaray Istanbul (1:1) am 27. Februar. Die Königsblauen haben Zweifel an der Spielberechtigung des Ivorers Didier Drogba für die Türken, die bis zum Dienstag (11 Uhr) Zeit haben, eine Stellungnahme abzugeben.

Schalke begründet seinen Protest mit dem Reglement der Champions League. Dort heißt es: "Für alle Spiele ab dem Achtelfinale darf ein Verein höchstens drei neue spielberechtigte Spieler für die verbleibenden Spiele im laufenden Wettbewerb nachmelden. Die Nachmeldung muss bis spätestens 1. Februar 2013 (24 Uhr MEZ) erfolgen. Diese Frist ist nicht erstreckbar."

Galatasaray hatte auf seiner offiziellen Homepage eine Spielberechtigung für Drogba erst am 12. Februar vermeldet, nachdem der Weltverband Fifa Drogba zuletzt eine befristete Spielberechtigung erteilt hatte. Der ehemalige Chelsea-Torjäger war Ende Januar vom chinesischen Erstligisten Shanghai Shenhua nach Istanbul gewechselt.

Shenhua hatte angekündigt, seinerseits Klage gegen Galatasaray einzureichen. Shenhua habe demzufolge Beweise, dass der 34-Jährige mit seinem Wechsel seinen gültigen Vertrag gebrochen und Galatasaray somit gegen die Transferregeln der Fifa verstoßen habe. s

+++Heynckes rotiert gegen Bremen – Robben beginnt mit Ribéry+++

14:31 Uhr: Jupp Heynckes wird die Mannschaft des FC Bayern München in seinem 1000. Spiel in der Fußball-Bundesliga auf mehreren Positionen verändern. Unter anderem wird Arjen Robben am Sonnabend gegen Werder Bremen neu in die Startformation rücken, wie der Trainer des souveränen Spitzenreiters verriet. "Arjen ist körperlich gut drauf", sagte Heynckes am Freitag. Der Niederländer habe bereits nach seiner Einwechselung beim 3:1-Sieg in der Champions League gegen den FC Arsenal gezeigt, "dass er ungemein ehrgeizig" sei. Robben hatte in London das entscheidende dritte Tor eingeleitet.

Robben soll Spielpraxis erhalten, da Franck Ribéry am kommenden Mittwoch im DFB-Pokal-Knüller gegen Borussia Dortmund gesperrt sein wird. Gegen Bremen aber werde Ribéry "selbstverständlich" auflaufen, sagte Heynckes. Auch Mario Gomez, Luiz Gustavo, Xherdan Shaqiri und Rafinha könnten neu ins Team kommen, da neben dem angeschlagenen Javi Martínez (Fußprellung) auch andere Spieler wie Mandzukic, Kroos, Müller oder Lahm eine Verschnaufpause erhalten könnten.

Ein Einsatz von Jérome Boateng in der Abwehr hängt von dessen Fitness nach einer Erkältung ab. Die letzten Spiele hätten "ungemeine Substanz" gekostet, begründete Heynckes seine Pläne: "Es gilt zu vermeiden, dass die Mannschaft müde ist und einen Durchhänger hat."

+++Arbeitsgruppe gegen Wettbetrüger in Asien+++

14:03 Uhr: Wettbetrüger in Asien bekommen es mit einer internen Arbeitsgruppe des Asiatischen Fußballverbands AFC in Zusammenarbeit mit Interpol zu tun. Polizisten und Antikorruptionsbeamte sollen dem Verband dabei helfen, unter Manipulationsverdacht stehende Spiele auf dem Kontinent zu untersuchen und die Bedrohung durch verschobene Partien einzudämmen, sagte AFC-Generalsekretär Alex Soosay am Freitag. Vorausgegangen war ein Treffen des AFC mit der internationalen Polizeiorganisation.

Unterstützung bekommen die Offiziellen nach eigenen Angaben auch von einem mutmaßlichen Wettbetrüger aus Singapur. Der Mann "assistiere den Behörden Singapurs bei deren Untersuchungen", hieß es von der Polizei des Stadtstaates im Südosten Asiens. Es soll sich dabei um eine zentrale Figur einer Betrügerbande handeln, die in Italien mit einem Haftbefehl gesucht wird.

Am Donnerstag hatte die italienische Polizei auf einem Mailänder Flughafen bereits einen per Haftbefehl gesuchten Slowenen festgenommen. Er steht im Verdacht, Mitglied einer Bande zu sein, die von Asien aus weltweit Fußballspiele manipuliert haben soll. Die Behörden in Singapur hatten Interpol über die Reise informiert.

+++Hertha zeigt Interesse an Dortmunds Leitner+++

13:57 Uhr: Fußball-Zweitligist Hertha BSC zeigt Interesse an einer Verpflichtung von Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Moritz Leitner. "Er ist ein hochinteressanter Spieler. Ob er für uns machbar ist, weiß ich nicht", sagte Herthas Manager Michael Preetz vor dem Zweitliga-Spitzenspiel am Montag gegen den 1. FC Kaiserslautern (20.15 Uhr/Sport1, Sky, Liga total). Der U21-Nationalspieler kommt beim Double-Gewinner nicht über die Jokerrolle hinaus. Die Ablösesumme für den 20-Jährigen, der es in der laufenden Saison auf 16 Einsätze gebracht hat, soll bei fünf Millionen Euro liegen. Hertha denkt anscheinend über ein Leihgeschäft nach. Trainer Jos Luhukay kennt den technisch versierten Spieler gut. Der Niederländer hatte Leitner bereits 2011 für ein halbes Jahr zu seinem damaligen Klub FC Augsburg geholt.

+++1. FC Köln verlängert Vertrag mit McKenna bis 2014+++

13:56 Uhr: Fußball-Zweitligist 1. FC Köln hat den Vertrag mit seinem Routinier Kevin McKenna vorzeitig um eine weitere Spielzeit bis zum 30. Juni 2014 verlängert. Das gab der Bundesliga-Absteiger am Freitag bekannt. Der 33 Jahre alte Kanadier McKenna ist seit 2007 bei den Kölnern aktiv und bestritt seitdem 138 Pflichtspiele (neun Tore) für den FC.

+++DFB bildet asiatische Fußballtrainer aus+++

13:13 Uhr: Der Deutsche Fußball-Bund will bei der Ausbildung asiatischer Trainer helfen. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach besiegelte die neue Kooperation mit dem Asiatischen Fußball-Verband (AFC) am Freitag in Kuala Lumpur (Malaysia). Einmal im Jahr sollen künftig asiatische Fußballtrainer zu internationalen Trainer-Kursen eingeladen werden. "Der Austausch ist aber auch für uns wertvoll", sagte Niersbach mit Blick auf geplante gegenseitige Besuche hochrangiger Funktionäre. Zusätzlich soll es in Deutschland jährlich eine eigene Fortbildung für etwa 20 AFC-Übungsleiter geben, zudem werden deutsche Trainerausbilder nach Asien reisen.

+++Sportdirektor Dufner: Europapokal für Freiburg auch "problematisch"+++

11:12 Uhr: Wie Trainer Christian Streich sieht auch Sportdirektor Dirk Dufner ein Risiko in einer möglichen Qualifikation des SC Freiburg für die Europa League. "Wir sind ein gebranntes Kind. Freiburg hat zweimal im Uefa-Pokal gespielt und ist in diesen Spielzeiten oder ein Jahr später abgestiegen", sagte Dufner in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitag). "Für einen kleinen Verein sind die zusätzlichen Belastungen problematisch." Elf Spieltage vor Saisonende liegt Freiburg auf Platz fünf der Fußball-Bundesliga.

Streich hatte vor dem Spiel gegen Tabellennachbar Eintracht Frankfurt am (heutigen) Freitag (20.30 Uhr im Liveticker auf abendblatt.de) gesagt: "Wenn wir nach Europa kommen, dann wäre das schön, aber würde auch Probleme bringen." Verhindern will der Sportclub die mögliche Teilnahme am europäischen Wettbewerb aber nicht. "Wir wehren uns nicht gegen den Erfolg, dafür arbeiten wir hart, aber das internationale Geschäft ist kein Muss", sagte Dufner. Weil der Platz im Breisgau zu kurz ist und der SCF schon für die Bundesliga eine Ausnahmegenehmigung braucht, geht Dufner davon aus, "dass wir im Fall der Fälle auch eine Ausnahmegenehmigung der Uefa beantragen würden".

+++Bayer bangt um Einsatz von Bender in Fürth+++

10:58 Uhr: Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen bangt im Sonntagsspiel beim Tabellenschlusslicht SpVgg Greuther Fürth (17.30 Uhr/Sky und Liga total! und im Liveticker auf abendblatt.de) um den Einsatz von Lars Bender. Der Mittelfeldspieler erlitt beim 1:2 in der Europa League am Donnerstag bei Benfica Lissabon laut Trainer Sascha Lewandowski "zwei Tritte in die rechte Wade". Der 23-jährige Bender war in der 57. Minute ausgewechselt worden.

+++Andreasen vor Verlängerung bei Hannover 96+++

10.56 Uhr: Der langzeitverletzte Mittelfeldspieler Leon Andreasen steht vor einer Vertragsverlängerung beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96. Klub und Spieler sollen sich auf einen Vertrag bis Sommer 2014 geeinigt haben, berichtet die Bild-Zeitung. Der Bundesligist meldete jedoch noch keinen Vollzug. "Es ist noch nichts unterschrieben", sagte Klub-Sprecher Alex Jacob dem SID. Andreasen hatte einen Kreuzbandriss erlitten. Ob Trainer Mirko Slomka den 29 Jahre alten Dänen in dieser Saison noch einmal einsetzen kann, steht noch nicht fest

+++Fünfjahreswertung: Bundesliga weiter auf Platz drei+++

08:50 Uhr: Nach den durchwachsenen Vorstellungen der deutschen Clubs in der Europa League am Donnerstag hat die Bundesliga in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union keinen Boden auf die beiden ersten Plätze gut gemacht. Der Abstand der im Uefa-Ranking an dritter Stelle liegenden deutschen Clubs auf die zweitplatzierten Engländer beträgt weiterhin 3,064 Punkte. Angeführt wird die Rangliste weiter von Spanien. Allerdings ist Deutschland nur noch mit vier Teams vertreten. Spanien und England haben noch fünf Mannschaften im Rennen.

In der Wertung für die laufende Saison belegt Deutschland mit 14,642 Zählern weiter Rang zwei hinter der spanischen Primera Division (14,857). England ist im Saisonranking 2012/13 mit 12,857 Punkten Dritter.

Die Fünfjahreswertung der Uefa ist maßgeblich für die Verteilung der Startplätze in der Champions League. Nur die ersten Drei erhalten in der Königsklasse drei feste Plätze. Daneben kann sich der Liga-Vierte über Playoff-Spiele für die Gruppenphase qualifizieren.

+++Drei Borussia-Fans in Rom niedergestochen+++

08:42 Uhr: Am Rande der Europacup-Begegnung zwischen Borussia Mönchengladbach und Lazio Rom sind in der italienischen Hauptstadt am Donnerstag drei deutsche Fans niedergestochen worden. Keiner der Verletzten sei in kritischem Zustand, berichteten italienische Medien am Abend unter Berufung auf Polizeiangaben. Die Fans haben das Krankenhaus in Rom auch schon wieder verlassen können und

Zu den Vorfällen sei es noch vor Anpfiff der Begegnung zwischen dem Bundesliga-Zehnten und dem Vierten der Serie A an drei verschiedenen Orten der Stadt gekommen. Die Polizei suche die Täter in der Lazio-Fanszene.

Eine Woche nach dem 3:3-Spektakel im Borussia-Park verlor Mönchengladbach das Rückspiel gegen Lazio mit 0:2 (0:2) und brachte sich damit um das erste Europacup-Achtelfinale seit 18 Jahren.

(dpa/sid/HA)
Multimedia
Von 1964 bis heute

Alle Meister der Bundesliga

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftSchmiergeld-ProzessSo will die Staatsanwaltschaft Ecclestone überführen
  2. 2. PolitikDas "Welt"-Nachtblog++ Obama sendet Warnung an China ++
  3. 3. WirtschaftQuartalsberichtGute iPhone-Verkäufe bescheren Apple Zuwächse
  4. 4. KommentareBundesregierungSozialdemokraten sind die neuen Neokonservativen
  5. 5. AuslandUkraine"Sie drohten uns, nannten uns Affen und Unmenschen"
Top Bildergalerien mehr
Champions League

Überlegene Bayern verlieren bei Real Madrid

Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall in Wandsbek

Zoo in Russland

Leopard und Bergziege sind unzertrennlich

Tod

Diese Persönlichkeiten sind 2014 gestorben

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr