03.02.13

Bundesliga im Liveticker

1. FC Nürnberg schlägt Borussia Mönchengladbach mit 2:1

Gladbach verpasst durch die Niederlage den Sprung auf Platz fünf. Der 1. FC Nürnberg verschafft sich wieder Luft im Abstiegskampf.

Von Stefan Walther
Foto: dpa

Robert Lewandowski (r) trifft zum 2:3 für den BVB. Leverkusens Gonzalo Castro kommt zu spät. Dortmund gewinnt 3:2 in Leverkusen

28 Bilder

1. FC Nürnberg - Gladbach 2:1 (2:0)


Herzlich willkommen zum Liveticker auf abendblatt.de


90. (+4) Minute: Schlusspfiff! Nürnberg schlägt Gladbach mit 2:1. Wiesinger feiert seinen ersten Sieg als Chefcoach der "Clubberer". Die Franken gingen durch einen unberechtigten Elfmeter (4.) in Führung. Pekhart erhöhte später auf 3:0 (30.). Gladbach kam durch Hermann zwar noch einmal heran (58.), doch der Ausgleich sollte der Borussia nicht mehr gelingen.

90. (+2) Minute: Nürnberg versucht ein bisschen Zeit zu schinden und bringt Berkay für den angeschlagenen Balitsch.

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

86. Minute: Mak dribbelt von links nach innen und zieht aus 22 Metern ab. Sein Versuch ist zu harmlos und ter Stegen kann den Ball ohne Probleme aufnehmen.

83. Minute: Hanke bringt Jantschke mit einem schlechten Pass in Bedrängnis. Feulner geht dazwischen und wird von Jantschke unsanft gebremst - Gelb für den Gladbacher.

81. Minute: Langer Ball der Nürnberger auf Mak. Ter Stegen kommt weit aus seinem Tor und ist einen Tick vor dem Slowaken am Ball. Glück für den Nationalkeeper und seine Borussia.

81. Minute: Pinola reißt Hermann um und sieht die Gelbe Karte. Bereits seine 57. im Trikot der Nürnberger - Rekord.

80. Minute: Jetzt ist Hanke als Ersatz für den bereits ausgewechselten Mlapa auf dem Platz.

79. Minute: Ter Stegen mit einem haarsträubenden Fehlpass in die Füße von Mak. Der Slowake stürmt nach vorne und schießt aus 15 Metern. Ter Stegen macht seinen Fehler wieder wett und klärt mit einer klasse Parade zur Ecke, die nichts einbringt.

78. Minute: Doppelwechsel bei Gladbach. Marx wird durch Ring ersetzt und Junioren-Nationalspieler Mlapa muss nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung wegen einer Zerrung wieder vom Platz. Sein Ersatz wird mit der nächsten Spielunterbrechung eingewechselt werden.

75. Minute: Mak ersetzt Franz aufseiten der Nürnberger.

73. Minute: Riesenchance für Nürnberg! Chandler flankt von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten, wo Franz die Kugel von der Grundlinie zu Polter kratzt. Der U21-Nationalspieler nimmt den Ball mit dem Rücken zum Tor an und verliert dann ein bisschen die Übersicht. Seinen Pass auf Feulner kann Hermann letztlich klären. Da war mehr drin für den "Club".

71. Minute: Dominguez' Distanzschuss fliegt deutlich am Tor vorbei.

69. Minute: Konter der Franken: Feulner flankt auf Kiyotake, der in den Fünf-Meter-Raum auf Polter flankt. Der neue Mann verfehlt mit seinem Kopfball das Tor allerdings um einige Meter.

68. Minute: Mlapa schlenzt den Ball aus 20 Metern nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Schäfer war bereits geschlagen und zeigte keine Reaktion.

67. Minute: Club-Trainer Wiesinger bringt Polter für Torschützen Pekhart.

64. Minute: Hermann schlenzt den Ball mit seinem schwächeren linken Fuß aus 19 Metern aufs Tor. Schäfer kann die Kugel sicher aufnehmen.

62. Minute: Arangos zirkelt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld gefährlich vors Tor. Balitsch klärt in höchster Not zur Ecke, die nichts einbringt.

60. Minute: Favre bringt Mlapa für den blass gebliebenen Rupp. Die Borussia will jetzt den Ausgleich.

58. Minute: Toooor für Gladbach! Jantschke schlägt einen Freistoß aus der eigenen Hälfte weit nach vorne. De Jong verlängert auf Hermann, der trocken ins linke obere Eck zum 1:2-Anschlusstreffer für die Gäste vollendet.

56. Minute: Arango zirkelt einen Freistoß aus spitzem Winkel direkt aufs Tor. Schäfer ist die Sicht versperrt, doch der Nürnberger Schlussmann bekommt gerade noch rechtzeitig die Hände hochgerissen und kann parieren.

54. Minute: Franz hält den Fuß drauf gegen Jantschke. Schiri Meyer pfeift zwar, gibt allerdings nicht die normalerweise fällige Gelbe Karte. Wie schon bei der Szene, die zum Elfmeter führte, hat Franz auch in dieser Situation das Glück auf seiner Seite.

53. Minute: Cigercis Flanke bleibt an der Nürnberger Abwehr hängen.

50. Minute: Arangos Freistoß aus 25 Metern wird von der Mauer abgeblockt. De Jong bringt den Ball per Kopf noch einmal in den Strafraum, wo Brouwers letztlich ein Stürmerfoul begeht.

47. Minute: Beide Teams beginnen den zweiten Durchgang zunächst ohne personelle Wechsel.

46. Minute: Der Ball rollt wieder!

Halbzeitanalyse: Nürnberg führt zur Pause 2:0 gegen Gladbach. Die Franken gingen durch einen geschundenen Elfmeter (3.) in Führung. Pekhart erhöhte Mitte der ersten Hälfte mit einem satten Linksschuss (30.) auf 2:0. Auch die Gäste aus Gladbach hatten durchaus hochkarätige Möglichkeiten, doch sie fanden in Schäfer bisher immer ihren Meister.

45. (+2) Minute: Halbzeit!

45. Minute: Eine Minute Nachspielzeit wird angezeigt.

45. Minute: Rupps Distanzschuss fliegt deutlich am Tor vorbei.

43. Minute: Riesenchance für Gladbach! Brouwers steckt durch auf de Jong, der frei stehend aus 18 Metern zum Torschuss kommt. Doch sein Schuss geht genau in die Mitte auf Schäfer, der zur Ecke klären kann, die nichts einbringt.

40. Minute: Gladbach wirkt etwas konsterniert aufgrund des Rückstands. Trainer Favre wird die richtigen Worte in der Pause finden müssen. Nürnberg hat momentan das Spiel im Griff.

36. Minute: Jantschke nimmt Pekhart den Ball nach einer Nürnberger Ecke ab und schickt sofort Hermann mit einem langen Ball. Der Gladbacher enteilt der Nürnberger Defensive und ist auf und davon. Schäfer reißt die Fäuste hoch und kann den Schuss aus 14 Metern parieren.

30. Minute: Tooooooor für Nürnberg! Marx mit dem Fehlpass im Mittelfeld. Kiyotake treibt den Ball nach vorne und spielt links raus auf Pekhart. Der Flügelspieler vollendet trocken mit einem Flachschuss ins rechte Eck zum 2:0 für Nürnberg.

26. Minute: Brouwers Kopfball nach einer Ecke von Cigerci geht deutlich neben das Tor.

23. Minute: Die Gladbacher sind die technisch bessere Mannschaft. Die Führung hat den Nürnbergern allerdings Selbstvertrauen gegeben und so setzen die Franken hin und wieder Konter über ihre schnellen Flügelspieler Feulner und Franz.

18. Minute: Franz mit einem schönen Seitenwechsel auf Feulner. Der Nürnberger Offensivspieler lässt Wendt stehen und spielt den Ball scharf vors Tor. Dominguez überzeugt in der Mitte mit gutem Stellungsspiel und kann klären.

13. Minute: Pekhart behauptet den Ball im Strafraum und legt ab auf Feulner, dessen Schuss von der Gladbacher Abwehr abgeblockt wird.

12. Minute: Wendt kommt zu spät gegen Chandler und sieht die Gelbe Karte.

9. Minute: Nach einer Nürnberger Ecke kommt Nilsson zum Torschuss - deutlich drüber.

8. Minute: Hermann zieht an Chandler vorbei, umkurvt Schäfer und schießt aus spitzem Winkel aufs Tor. Kiyotake klärt auf der Linie. Pech für die Borussia.

4. Minute: Toooor für Nürnberg! Simons verlädt ter Stegen und verwandelt den geschenkten Elfmeter zum 1:0 für Nürnberg.

3. Minute: Elfmeter! Franz zieht nach der anschließenden Ecke im Strafraum an Marx vorbei und lässt sich fallen. Schiri Meyer fällt darauf herein und gibt zu Unrecht Elfmeter.

3. Minute: Feulner holt die erste Ecke gegen Dominguez raus...

1. Minute: Los geht's! Schiedsrichter Florian Meyer hat die Partie angepfiffen.

15.29 Uhr: Beide Mannschaften betreten den Rasen. Gleich geht's los!

Vor dem Spiel: Der Nürnberger Chefcoach Michael Wiesinger fordert einen Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach. "Wir müssen nicht groß drumherum reden: Das ist ein wichtiges Spiel für uns", sagte der neue Trainer der Franken vor der Heimpartie am Sonntag. "Wir haben ein Heimspiel – und das wollen wir gewinnen", sagte der Nachfolger von Dieter Hecking, dessen Einstand beim neunmaligen deutschen Meister mit einem 1:1 gegen den Hamburger SV und einer 0:3-Niederlage bei Meister Borussia Dortmund durchwachsen ausgefallen ist.

Erstmals im Kader der Franken steht der japanische Neuzugang Mu Kanazaki. Der Mittelfeldakteur habe im Training einen guten Eindruck hinterlassen. "Ich habe keine Anpassungsschwierigkeiten gesehen", betonte Wiesinger. Dagegen wird der von Rapid Wien geholte Mittelfeldmann Muhammed Ildiz (21) noch nicht zum Aufgebot gehören.

Die Gäste wollen trotz Personalsorgen ihre starke Auswärtsserie von acht Partien ohne Niederlage fortführen und weiter Kurs auf die europäischen Startplätze halten. "Wir haben 29 Punkte auf dem Konto, das ist gut. Aber wir wollen weiter punkten und werden daher auch in Nürnberg versuchen, zu gewinnen", kündigte Borussia-Coach Lucien Favre an.

Allerdings muss Favre auf seine Mittelfeldspieler Havard Nordtveit (Knieverletzung) und Granit Xhaka (Grippe) verzichten. "Ich werde mir etwas einfallen lassen", sagte der Coach zur Aufstellung.

Nürnberg könnte sich bei einem Erfolg vom Relegationsplatz 16 distanzieren, den derzeit die TSG 1899 Hoffenheim belegt. Gladbach winkt bei einem "Dreier" Platz fünf, der am Ende der Saison zur Teilnahme an der Europa League berechtigt. Das Hinspiel gewannen die "Clubberer" mit 3:2 im Gladbacher Borussiapark.

Statistik

Nürnberg: Raphael Schäfer - Chandler, Nilsson, Klose, Pinola - Simons - Kiyotake, Feulner, Balitsch (90.+2 Dabanli), Frantz (75. Mak) - Pekhart (68. Polter). - Trainer: Wiesinger

Gladbach: ter Stegen - Jantschke, Brouwers, Dominguez, Wendt - Rupp (60. Mlapa, 80. Hanke), Marx (78. Ring) - Cigerci, Arango - Herrmann, de Jong. - Trainer: Favre

Schiedsrichter: Florian Meyer (Burgdorf)

Tore: 1:0 Simons (4., Foulelfmeter), 2:0 Pekhart (30.), 2:1 Herrmann (58.)

Zuschauer: 37.793

Gelbe Karten: Pinola (9), Mak - Wendt, Jantschke (5), Herrmann (4)

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandErmordeter JournalistSotloffs Entführer hatten schon auf ihn gewartet
  2. 2. AuslandUkraine-KonfliktPutin und Poroschenko sprechen über Krisenlösung
  3. 3. WirtschaftVölkerwanderungKluge Köpfe machen um Deutschland lieber einen Bogen
  4. 4. WirtschaftVideo on DemandNetflix wird das Fernsehen in Deutschland verändern
  5. 5. WirtschaftOnlinehändlerZalando kündigt Börsengang noch für 2014 an
Top Video Alle Videos
Teure Stars: Angel di Maria, Luis Suarez und James Rodriguez. Brightcove Videos

Manchmal schießt Geld eben doch Tore: Auch in dieser Saison haben viele Klubs tief in die Tasche gegriffen. Gleich drei Kicker schafften es in die Liste der zehn teuersten Transfers der Fußball-Geschi…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hamburg

Doku über Udo Jürgens in Hamburg vorgestellt

HSV

Holtby beim ersten Mannschaftstraining

Prominente Tote

Diese Persönlichkeiten sind 2014 gestorben

Sportveranstaltung

Hamburgs Olympiastätten

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr