09.01.13

Mittwoch, 9. Januar

Fußball-Ticker: Ronaldo schießt Real ins Pokal-Viertelfinale

Das Fußball-Geschehen des Tages: Heiße Gerüchte, scharfe Zitate, Verletzungen und Transfergeflüster. Der Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Foto: AFP
Cristiano Ronaldofeiert seinen Treffer
Cristiano Ronaldofeiert seinen Treffer

+++Boateng scheitert mit Mailand im Pokal+++

23.34 Uhr: Kevin-Prince Boateng ist mit dem AC Mailand im Viertelfinale des italienischen Fußball-Pokals gescheitert. Bei Juventus Turin unterlag Milan am Mittwochabend 1:2 (1:1;1:1) nach Verlängerung. Stephan El Shaarawy brachte Mailand in der sechsten Minute in Führung, Sebastian Giovinco glich kurz darauf (12.) für Juve aus. Den Siegtreffer für Turin erzielte Mirko Vucinic in der 95. Minute.

Beim Testspiel des AC beim Viertligisten Pro Patria hatte Mittelfeldspieler Boateng vergangene Woche nach 26 Minuten den Platz verlassen, weil gegnerische Fans ihn und die übrigen dunkelhäutigen Milan-Spieler fortwährend verhöhnten. Das Spiel wurde abgebrochen.

Am Dienstag hatte Lazio Rom ohne den geschonten Miroslav Klose durch ein 3:0 (1:0) gegen Catania Calcio das Halbfinale erreicht.

+++Ronaldo schießt Real ins Viertelfinale des Pokals+++

23:32: Dank eines Dreierpacks von Cristiano Ronaldo hat Jose Mourinho mit Real Madrid einen weiteren Tiefschlag vermieden. Der Trainer des spanischen Fußball-Meisters zog mit seinem Team durch ein 4:0 (2:0) gegen Celta de Vigo am Mittwochabend ins Viertelfinale des spanischen Pokals ein. Ronaldo machte mit seinen Treffern vor heimischen Publikum in der 3., 24. und 87. Minute die 1:2-Hinspielniederlage wett, Sami Khedira besorgte kurz vor Schluss (89.) nach Doppelpass mit Ronaldo den Endstand.

Real-Torhüter Iker Casillas stand ebenso von Anfang auf dem Platz wie die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Khedira. Mourinho war unter anderem wegen seiner jüngsten Personalentscheidung stark unter Druck geraten.

Neben Real erreichte am Mittwoch auch der FC Sevilla die Runde der letzten acht. Die Andalusier konnten sich nach dem 5:0 im Hinspiel eine 1:2-Heimspielniederlage gegen RCD Mallorca leisten. Reals großer Rivale FC Barcelona spielt an diesem Donnerstag nach einem 2:0 auswärts daheim gegen den FC Córdoba

+++ 1. FC Köln verpflichtet Torschützenkönig Maierhofer +++

14.36 Uhr: Der 1. FC Köln rüstet für die Aufholjagd in der 2. Bundesliga auf und hat Stürmer Stefan Maierhofer verpflichtet. Der österreichische Nationalspieler hatte am Montag seinen Vertrag bei Meister RB Salzburg aufgelöst und unterschrieb bei den Rheinländern zunächst bis zum Saisonende. Nachdem er im Vorjahr Torschützenkönig der österreichischen Bundesliga geworden war, spielte der 30-Jährige zuletzt in den Planungen von Trainer Roger Schmidt keine Rolle mehr. Köln wird für den 2,02 m großen Angreifer bereits die fünfte Station in Deutschland. Nachdem er für Bayern München in der 2. Mannschaft spielte und zu zwei Kurzeinsätzen in der Bundesliga gekommen war, spielte er in der zweiten Liga für die TuS Koblenz, Greuther Fürth und den MSV Duisburg. Mit den "Zebras", die auch diesmal wieder Interesse an einer Verpflichtung hatten, stand Maierhofer 2011 im Finale des DFB-Pokals (0:5 gegen Schalke 04). "Stefan Maierhofer passt gut in das von uns erstellte Anforderungsprofil", sagte FC-Transfermanager Jörg Jakobs: "Er ist ein robuster und torgefährlicher Stürmer. Durch seine Kopfballstärke sind wir in der Offensive variabler aufgestellt." Absteiger Köln hat als Tabellen-Neunter der zweiten Liga sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsrang.

+++ BVB dementiert Sahin-Verhandlungen +++

14.17 Uhr: Borussia Dortmund hat Berichte dementiert, wonach der deutsche Meister in Verhandlungen mit Nuri Sahin steht. "Das kann ich nicht bestätigen. Das löst bei mir teilweise Belustigung und Kopfschütteln aus", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Trainingslager der Borussia in La Manga. Ähnlich äußerte sich Sportdirektor Michael Zorc: "Diese Geschichte kommt von einer englischen Zeitung, die noch Tage zuvor berichtet hatte, dass Sven Bender zu Manchester United wechselt. Ich möchte nicht jedes Gerücht kommentieren, das wird mir einfach zu viel." Der von Real Madrid ausgeliehene Sahin ist dem Vernehmen nach mit seiner Reservistenrolle beim FC Liverpool unzufrieden. Deshalb wird über einen neuerlichen Vereinswechsel des Mittelfeldspielers spekuliert. Er war im Sommer 2011 vom BVB zum Renommierklub nach Madrid gewechselt, konnte sich dort aber nicht als Stammspieler durchsetzen.

+++ Fifa sperrt 41 südkoreanische Profis +++

14.06 Uhr: Die Fifa hat die lebenslangen Sperren gegen 41 südkoreanische Fußballprofis wegen der Verwicklung in einen Manipulationsskandal bestätigt und weltweit ausgeweitet. Wie der Weltverband heute mitteilte, erhalten aber 21 Spieler, die sich "freiwillig gemeldet und ihr tiefes Bedauern über ihre Beteiligung an Spielmanipulationen ausgedrückt haben", die Möglichkeit, nach einer Probezeit zwischen zwei und fünf Jahren in den Fußball zurückzukehren. Eine der Voraussetzungen für die Begnadigung ist das Ableisten gemeinnütziger Arbeit im Umfang von 200 bis 500 Stunden. Bereits im Juni 2012 hatte die Fifa die Sperre gegen zehn südkoreanische Spieler weltweit ausgeweitet, die in den 2011 aufgedeckten Manipulationsskandal verwickelt waren.

+++ Niedermeier verlängert in Stuttgart +++

12.40 Uhr: Innenverteidiger Georg Niedermeier hat seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis 2016 verlängert. "Wir haben es geschafft, mit Georg Niedermeier einen weiteren wichtigen Spieler unseres Kaders langfristig an den VfB zu binden", teilte Sportdirektor Fredi Bobic mit. "Georg ist ein Typ, der Leidenschaft und Einsatzbereitschaft vorlebt." Niedermeier sei auch deshalb ungemein wichtig für das Mannschaftsgefüge. Niedermeier spielt seit vier Jahren für die Schwaben und hat sich inzwischen einen Stammplatz erkämpft. "Der Verein ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe hier noch einiges vor", sagte der 26 Jahre alte Profi. "Ich möchte als Führungsspieler weiter wachsen und mit dieser Mannschaft auf internationalem Niveau spielen."

+++ Schalke-Quintett angeschlagen +++

12.37 Uhr: Der neue Cheftrainer Jens Keller hat im Schalke-Trainingslager am Vormittag auf ein angeschlagenes Quintett verzichten müssen. In Doha (Katar) fehlten Christoph Metzelder wegen Beschwerden an der Muskulatur, Marco Höger musste wegen Oberschenkelproblemen pausieren. Lewis Holtby (Leistenbeschwerden), Joel Matip ("Pferdekuss") und Jermaine Jones (Wadenprobleme) hatten mit den Nachwehen des Testspiels gegen Bayern München (0:5) am Tag zuvor zu kämpfen und konnten ebenfalls nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

+++ Ballack feiert Comeback +++

11.47 Uhr: Der Capitano gibt sein Comeback: Michael Ballack wird bei einem Hallen-Turnier am 26. Januar in der Arena Chemnitz für seinen Heimatverein Chemnitzer FC spielen. Der einstige Kapitän der Nationalmannschaft werde im Oldie-Team des Drittligisten auflaufen, berichten "bild.de" und die "Freie Presse". Der 36-Jährige hatte von 1994 bis 1997 für den CFC gespielt, ehe er seine Weltkarriere begann. Im vergangenen Sommer hatte Ballack seine Laufbahn beendet. "Es ist für uns eine große Ehre, dass Michael Ballack an den Ort zurückkehrt, der ihn sportlich geprägt hat und von dem sein Weg zum absoluten Weltstar begann", meinte der Veranstalter und Sportliche Leiter Wilfried Göcke. Neben dem gebürtigen Görlitzer Ballack werden im Team des CFC auch Ingo Hertzsch, Silvio Meißner, Heiko Gerber oder Ervin Skela spielen.

+++ Galatasaray will Sneijder +++

10.32 Uhr: Galatasaray Istanbul will den niederländischen Nationalspieler und Inter Mailand-Kicker Wesley Sneijder verpflichten. Der türkische Erstligist bestätigte Gespräche mit Inter über einen Transfer des Niederländers. Eine Trennung zwischen dem italienischen Verein und Sneijder hatte sich seit langem abgezeichnet. Bei den Mailändern sollte zwar sein Vertrag verlängert werden – allerdings zu deutlich geringeren Bezügen. Seitdem der 28-Jährige Mittelfeldspieler das Angebot abgelehnt hat, wurde er bei Inter nicht mehr eingesetzt. Galatasaray Istanbul trifft im Achtelfinale der Champions League auf Schalke 04. Sneijder war zuvor unter anderem mit dem französischen Spitzenclub Paris Saint Germain und dem FC Bayern München in Verbindung gebracht worden.

+++ Dortmund und Wolfsburg an Szalai dran? +++

08.49 Uhr: Adam Szalai hat in der Hinrunde mit neun Treffern für Mainz wieder einmal auf sich aufmerksam gemacht. Nun soll der Ungar heiß begehrt sein. Laut "Bild"-Zeitung soll der FC Arsenal Interesse an einer Verpflichtung bekundet haben. Doch auch in der Bundesliga scheint Szalai (Vertrag bis 2015) heiß begehrt. Angeblich sollen Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg über eine Verpflichtung im Sommer nachdenken. Kostenpunkt? Mainz-Manager Christian Heidel sagte der "Bild": "Wenn da jemand kommt, der uns 20 Millionen Euro bietet ..."

(sid, dpa, dapd)
Multimedia
Von 1964 bis heute

Alle Meister der Bundesliga

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. DeutschlandDialogbereitschaftPapst Franziskus verunsichert die deutschen Bischöfe
  2. 2. AuslandUkraine-KriseUSA halten Russland den Bruch von Abmachungen vor
  3. 3. KommentareSowjetisches ErbeUkraine war zu lange der depressive Vorhof Russlands
  4. 4. DeutschlandBettina WulffDas Buch nach dem Rücktritt sieht sie als "Fehler"
  5. 5. Henryk M. Broder"Rettet Europa!"Ein Experiment mit 500 Millionen Versuchskarnickeln
Top Bildergalerien mehr
HSV vor Nordderby

1500 Fans unterstützen den HSV beim Training

Dänemark

150. Jahrestag der Schlacht an Düppeler Schanzen

Herrenloses Boot in der HafenCity

FC St. Pauli

Die Bilder zur Partie bei Energie Cottbus

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr