27.12.12

Gerüchte, Transfers, Zitate

Fußball-Ticker: Ronaldo will bei Real nicht verlängern

Das Fußball-Geschehen des Tages: Heiße Gerüchte, scharfe Zitate, Verletzungen und Transfergeflüster. Der Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Foto: REUTERS
Cristiano Ronaldo will weg von Real Madrid
Cristiano Ronaldo will weg von Real Madrid

+++ Unerlaubtes Stehen: Sunderland entzieht Fans Dauerkarten +++

22:22 Uhr: Der englische Premier-League-Klub FC Sunderland hat mit einem ungewöhnlichen Ausschluss von Fans gegen regelwidriges Verhalten auf den Tribünen durchgegriffen. Weil vereinzelte Anhänger trotz des Stehplatzverbots in englischen Fußballstadien zuletzt häufiger auf ihren Tribünenplätzen standen, zog der Klub nun die Dauerkarten von 38 Fans ein. "Wir wollen den Fans nicht ihr Erlebnis verderben, aber wir haben auch rechtliche Verpflichtungen, die wir befolgen müssen", sagte der Sicherheitsverantwortliche Paul Weir.

Ein Foto auf Twitter zeigt einen Sitzplatz im Stadion des FC, auf dem ein Papier mit der Aufschrift "Diese Dauerkarte wurde wegen ständigen Stehens eingezogen" angebracht ist. Zuletzt hatte der Verein seine Anhänger mehrfach auf die Vorgaben hingewiesen.

Das Stehplatzverbot in englischen Stadien wurde nach der Hillsborough-Katastrophe von 1989 eingeführt, bei der im FA-Cup-Halbfinale zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forest 96 Menschen in einem überfüllten Liverpool-Block in Sheffield erdrückt worden waren.

+++ Afrika Cup: Elfenbeinküste mit 96-Profi Ya Konan +++

17:54 Uhr: Arthur Boka vom VfB Stuttgart und Didier Ya Konan von Hannover 96 gehören zum Aufgebot der Elfenbeinküste für den Afrika Cup. Angeführt wird der 23-köpfige Fußball-Kader allerdings von Champions-League-Sieger Didier Drogba, der im Sommer vom FC Chelsea nach Shanghai gewechselt war. Trainer Sabri Lamouchi gab die Nominierungen für das im Januar in Südafrika am Donnerstag bekannt.

Um Spieler nach der finalen Vorbereitung nicht noch streichen zu müssen, beließ er es bei den erlaubten 23 Akteuren. "Ich hoffe, dass mir alle Spieler für den Afrika-Cup zur Verfügung stehen", sagte Lamouchi in einer Mitteilung auf der Verbands-Homepage.

Vor dem Turnier-Beginn am 19. Januar wollen sich die Ivorer vom 6. bis 16. Januar in Abu Dhabi noch den Feinschliff holen. Am 14. Januar ist ein Testspiel gegen Ägypten geplant. In der Gruppe D trifft die Elfenbeinküste auf Algerien, Togo und Tunesien.

+++ Entscheidung über Zukunft von Schalker Holtby wohl am Freitag +++

17.32 Uhr: Über die Zukunft von Schalkes Nationalspieler Lewis Holtby könnte bereits an diesem Freitag Klarheit herrschen. "Der Verein wird morgen wohl eine Stellungnahme abgeben", sagte Holtbys Berater Marcus Noack der Münchner Zeitung "tz" am Donnerstag auf deren Online-Seite. Ein Interesse des FC Bayern München dementierte Noack: "Da ist nichts dran. Es ist ein Gerücht." Bayern habe noch nie wegen Holtby angefragt.

Zuvor hatte unter anderem die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Donnerstag) über ein Interesse des Fußball-Rekordmeisters an dem Mittelfeldspieler berichtet. Laut WAZ wollten die Bayern den ablösefreien Holtby zwar im kommenden Sommer verpflichten, aber zunächst aufgrund der großen Konkurrenzsituation im Münchner Kader gleich wieder an einen anderen Club ausleihen.

Neben dem Bundesliga-Primus sollen Holtby vor allem Vereine aus England, der Heimat von Vater Chris, auf dem Wunschzettel haben. Gemäß einer Absprache mit Club-Manager Horst Heldt will sich der Schalker Profi bis Jahresende entscheiden, ob er seinen im Sommer 2013 auslaufenden Vertrag verlängert oder wechselt. Holtby selbst hatte keinen Hehl daraus gemacht, dass er eines Tages gerne in der englischen Premier League spielen möchte.

+++ Ronaldo will Vertrag bei Real nicht verlängern +++

16.06 Uhr: Superstar Cristiano Ronaldo will laut der spanischen Zeitung "AS" seinen Vertrag beim spanischen Meister Real Madrid nicht verlängern. Sein Vertrag läuft noch bis 2015. Dann könnte der Portugiese die "Königlichen" ablösefrei verlassen. Vor drei Monaten fühlte sich Ronaldo von Verantwortlichen und Fans nicht ausreichend gewürdigt. Mit zehn Millionen Jahresgehalt sah er sich auch unterbezahlt. Real war bereit sein Gehalt auf 15 Millionen Euro aufzustocken. Doch nun scheint Ronaldo selbst zu verbesserten Bezügen nicht verlängern zu wollen. Für einen Wechsel scheinen sein Ex-Verein Manchester United aber vor allem der neureiche französische Tabellenführer Paris Saint Germain infrage zu kommen.

+++ Kirchhoff verlässt Mainz 05 im Sommer +++

15.33 Uhr: Innenverteidiger Jan Kirchhoff hat seinen Abschied vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 zum Saisonende verkündet. "Sein Berater Roger Wittmann hat mir heute mitgeteilt, dass Jan seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird", sagte 05-Manager Christian Heidel am Donnerstag der in Mainz erscheinenden "Allgemeine Zeitung". Der 22 Jahre alte Kirchhoff soll fünf bis zehn verschiedene Angebote von Clubs aus dem In- und Ausland haben. Heidel betonte, dass ein Wechsel in der Winterpause nicht zur Diskussion stünde. "Dafür gibt es überhaupt keine Anzeichen, da ist nichts geplant", betonte er. Erst vor wenigen Tagen hatte Champions-League-Achtelfinalist Schalke 04 sein Interesse an einer sofortigen Verpflichtung Kirchhoffs als Ersatz für den verletzten Kyrgiakos Papadopoulos angemeldet.

+++ SSC Neapel lehnt 55-Millionen-Angebot für Cavani ab +++

13.39 Uhr: Der italienische Erstligist SSC Neapel hat ein Angebot über 55 Millionen Euro für seinen uruguayischen Stürmer-Star Edinson Cavani abgelehnt. Dies berichtete Neapels Präsident Aurelio De Laurentiis in einem Interview mit der Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport, ohne den Namen des Interessenten zu nennen. "Cavani ist ein Kämpfer, der die Werte des SSC Neapel bestens verkörpert", sagte De Laurentiis, der mindestens 63 Millionen Euro fordert. Cavani liegt mit 13 Toren auf dem zweiten Platz der Torjägerliste in Italien.

+++ Nach nur 57 Tagen: Ex-Meister Blackburn wirft Trainer raus +++

13.25 Uhr: Das ging schnell. Nach nur 57 Tagen war Henning Berg seinen Job als Cheftrainer beim ehemaligen englischen Meister Blackburn Rovers schon wieder los. In einer gerade einmal siebenzeiligen Mitteilung auf der Vereins-Homepage verkündete der Zweitligist am Donnerstag die Entlassung. Zusammen mit dem Norweger Berg mussten auch noch drei weitere Helfer aus dem Trainerstab des ehemaligen Blackburn-Profis die Koffer packen. "Die Entscheidung erfolgte nach einer Reihe sehr enttäuschender Ergebnisse", hieß es einen Tag nach dem 0:1 beim FC Middlesbrough. Es war die fünfte Niederlage in den vergangenen sechs Spielen. Die Rovers, angetreten mit dem Ziel Aufstieg in die Premier League, belegen mittlerweile den 17. Platz. Berg hatte die Mannschaft erst am 31. Oktober übernommen und lediglich einen Sieg in den zehn folgenden Liga-Partien erzielt.

+++ Medien: FC Bayern an Holtby interessiert +++

13.16 Uhr: Bayern München soll an einer Verpflichtung von Lewis Holtby von Schalke 04 interessiert sein. Dies berichteten am Donnerstag Zeitungen der WAZ-Gruppe sowie das dazugehörige Internetportal Der Westen. Angeblich will der deutsche Rekordmeister den 22 Jahre alten Kapitän der U21-Nationalmannschaft nach Ablauf dessen Vertrages im Sommer verpflichten, ihn dann wegen des großen Angebots im Mittelfeld aber zunächst ausleihen. Holtby kokettiert seit Monaten mit einem Transfer in die englische Premier League. Er hatte eine Entscheidung zum Jahresende angekündigt.

+++ ManU bietet Lewandowski 25 Millionen +++

12.37 Uhr: Der Tabellenführer der englischen Premier League Manchester United bietet BVB-Star Robert Lewandowski einen Fünfjahresvertrag, der dem polnischen Stürmer fünf Millionen Euro pro Jahr bringen soll. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Insgesamt würde er dann 25 Millionen beim englischen Rekordmeister verdienen. Als Ablösesumme will ManU rund 22 Millionen Euro auf den Tisch legen. Der Torjäger kam 2010 für 4,5 Millionen von Lech Posen. Lewandowski hat bei Borussia Dortmund noch einen Vertrag bis Sommer 2014 (2,5 Millionen Jahresgehalt). Über seinen Berater ließ er bereits mehrmals Abwanderungsgedanken durchblicken. Wenn der Deutsche Meister noch eine Ablöse kassieren will, muss Lewandowski im Sommer verkauft werden.

+++ Müller: EM-Halbfinale schmerzhaftester Moment +++

12.25 Uhr: Für Nationalspieler Thomas Müller vom Rekordmeister Bayern München war das verlorene EM-Halbfinale gegen Italien (1:2) der sportliche Tiefpunkt des Jahres. "Bei der Euro hatte sich für mich persönlich viel angesammelt: verlorene Meisterschaft, verlorenes Pokalfinale, verlorene Champions League und dann auch noch die EM. Das hat sich dann multipliziert", sagte Müller der FAZ. Die sportlichen Tiefschläge des Sommers verarbeitete Müller in einer herausragenden Bundesliga-Hinrunde. Mit Bayern München ist er souveräner Tabellenführer, Müller selbst führt die Scorer-Wertung mit neun Toren und neun Vorlagen an.

+++ Heynckes lobt Bayern-Team: "Geist dieser Mannschaft imponiert mir" +++

12.04 Uhr: Trainer Jupp Heynckes hat das Team des FC Bayern München für die herausragende Hinrunde in der Bundesliga gelobt. "Ich bin wirklich hocherfreut über die Entwicklung meiner Mannschaft. Diese Vorrunde war außergewöhnlich gut. Neben der Punkteausbeute lässt vor allem unser Torverhältnis aufhorchen. 44 Tore und nur sieben Gegentreffer – Kompliment an das gesamte Team", sagte Heynckes am Donnerstag in einem Interview auf der Internetseite des Vereins.

Die Frage, ob er je eine bessere Mannschaft trainiert hat, will er "erst nach der Saison beantworten. Aber klar: Der Ist-Zustand ist schon bemerkenswert". Zwei Jahre ohne Titel hätten jeden in diesem Verein aufgeweckt, berichtete Heynckes. "Alle arbeiten noch aufmerksamer, noch wacher, noch professioneller, noch konzentrierter. Jeder meiner Spieler nimmt sich zurück und präsentiert sich in dieser Saison als absoluter Teamplayer. Der Geist dieser Mannschaft imponiert mir.

+++ Medien: Hoffenheim holt peruanisches Talent +++

11.47 Uhr: 1899 Hoffenheim investiert trotz des bevorstehenden Abstiegskampfs bereits in die Zukunft. Die Kraichgauer, die vor Beginn der Rückrunde auf dem Relegationsplatz liegen, haben laut Medienberichten aus Südamerika und Deutschland das 18 Jahre alte peruanische Talent Junior Ponce verpflichtet. Die offizielle Bestätigung des Klubs steht allerdings noch aus.

Der Offensivspieler von Alianza Lima, dem Heimatverein der derzeitigen und ehemaligen Bundesliga-Profis Jefferson Farfan, Claudio Pizarro sowie Paolo Guerrero, soll 300.000 Euro Ablöse kosten. Ponce wird anscheinend einen Vierjahresvertrag in Hoffenheim unterschreiben, aber nicht sofort nach Deutschland wechseln. Der Nachwuchsspieler soll eine weitere Saison in seiner Heimat absolvieren.

+++ ManCity-Coach spottet: Schiri hat über Weihnachten zu viel gegessen +++

11.40 Uhr: Manchester Citys Coach Roberto Mancini hat nach der 0:1-Niederlage des englischen Fußball-Meisters beim AFC Sunderland über Schiedsrichter Kevin Friend gespottet. "Vielleicht hat der Referee über Weihnachten zu viel gegessen", wurde der Italiener auf der Homepage des Titelverteidigers zitiert. Mancini echauffierte sich deswegen so, weil es aus seiner Sicht vor dem entscheidenden Tor am Mittwochabend einen Freistoß für die Citizens hätte geben müssen. "Ich war da, und ich habe gesehen, dass es ein schweres Foul war", ereiferte sich Mancini und giftete weiter gegen den Schiedsrichter und dessen Assistenten: "Es ist unmöglich, dass zwei Männer das nicht sehen konnten."

Nachdem Referee Friend die vermeintliche Attacke von Sunderlands Craig Gardner an Pablo Zabaleta nicht geahndet hatte, war dem ehemaligen City-Profi Adam Johnson der Siegtreffer gelungen. In der Tabelle liegt der Champion, der seinerseits zuvor durch ein umstrittenes Tor mit 1:0 gegen den FC Reading gewonnen hatte, bereits sieben Punkte hinter Ortsrivale Manchester United.

+++ Medien: Milan-Stürmer Pato vor Wechsel zu Corinthias +++

11.00 Uhr: AC Mailands Stürmer Alexandre Pato steht italienischen Medienberichten zufolge unmittelbar vor einer Rückkehr in seine Heimat. Wie die "Gazzetta dello Sport" am Donnerstag berichtete, soll der Brasilianer zu Corinthians Sao Paulo wechseln. Der Serie-A-Club werde die angebotene Ablösesumme des brasilianischen Fußball-Erstligisten in Höhe von 15 Millionen Euro annehmen. Milans Vize-Präsident Adriano Galliani bezeichnete die Gespräche beider Clubs als "positiv". Die Transferdetails sollen Zeitungsberichten zufolge bis Silvester geklärt werden. Pato war 2007 für 22 Millionen Euro vom SC International Porto Alegre nach Italien gekommen. Der 23-Jährige war nach anfänglichen großen Erfolgen häufig verletzt und kam in der vergangenen Spielzeit nur zu elf Liga-Einsätzen. In der laufenden Saison stand Pato nur vier Mal auf dem Platz.

+++ WM-Torschützenkönig Müller: "Ich kann keine Tricks" +++

10.43 Uhr: WM-Torschützenkönig Thomas Müller hat eingeräumt, auf dem Fußball-Platz kein großer Trickser zu sein. "Ich definiere mich eben über die Effizienz und Gradlinigkeit. Wenn ich mal irgendwo bin und ein kleines Kind fragt mich: Zeig mir mal ein paar Tricks, muss ich sagen: Ich kann keine Tricks. Die wollen dann immer irgendwelche Zaubereien sehen, Ball hoch halten, viermal um die eigene Achse und so was. Aber das war noch nie mein Fachgebiet", sagte der 23-jährige Müller in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitungen" (Donnerstag). "Ich weiß, dass jedes Tor gleich viel zählt, nämlich immer eins. Ich weiß auch, wenn man nur die schönen Tore nähme, hätte ich nicht so viele auf dem Konto", meinte der Offensivspieler des FC Bayern München.

+++ Eichin beerbt Allofs bei Werder Bremen +++

9.22 Uhr: Thomas Eichin wird beim Bundesligisten Werder Bremen Nachfolger des abgewanderten Geschäftsführers Klaus Allofs. Das gab der Klub am Donnerstag bekannt. Der ehemalige Bundesliga-Profi Eichin war seit 1999 Geschäftsführer des achtmaligen Eishockey-Meisters Kölner Haie, bei Werder erhielt er einen Vertrag bis 2016. Der 46-Jährige wird in Bremen Allofs ersetzen, der am 14. November seinen Wechsel zum VfL Wolfsburg bestätigt hatte. Eichin spielte in der Fußball-Bundesliga 15 Jahre lang für Borussia Mönchengladbach (180 Einsätze), unterbrochen nur von einem kurzen Engagement als Leihspieler beim 1. FC Nürnberg. Sein größter Erfolg war der Einzug ins DFB-Pokal-Finale 1992, das die Gladbacher gegen Hannover 96 verloren. Wegen seiner Ausleihe nach Nürnberg verpasste Eichin den Pokalsieg der Borussia 1995.

+++ Talent Sarr wechselt von Leverkusen nach Dortmund +++

8.40 Uhr: Verteidiger-Talent Marian Sarr wechselt von Bayer Leverkusen zum deutschen Meister Borussia Dortmund. Die Leverkusener bestätigten den Transfer des 17-Jährigen via Twitter. Laut einem Bericht des "Kölner Stadt-Anzeigers" (Donnerstag-Ausgabe) wird der Junioren-Nationalspieler schon in der Winterpause wechseln. "Es ist sehr bedauerlich und hat auch viel Frust ausgelöst", sagte Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser dem Blatt. Sarr gehörte in dieser Saison bereits zum Regionalliga-Team von Bayer und wurde dort zum Stammspieler.

+++ Rooney erst 2013 wieder für ManU am Ball +++

8.38 Uhr: Für Stürmerstar Wayne Rooney vom englischen Rekordmeister Manchester United ist das Fußball-Jahr 2012 schon vor Silvester gelaufen. Der Torjäger müsse wegen einer Knieverletzung aus dem Dienstag-Training zwei bis drei Wochen pausieren, teilte Teammanager Sir Alex Ferguson nach dem 4:3-Erfolg des Spitzenreiters im Punktspiel am Mittwoch gegen Newcastle United mit. Nach Angaben des Coaches erlitt Rooney beim Versuch eines Volleyschusses eine Bänderdehnung.

Mit Material von sid, dpa, dapd
Multimedia
Von 1964 bis heute

Alle Meister der Bundesliga

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareRusslands ZukunftHighway to Hell – Putin wird untergehen
  2. 2. DeutschlandUkraine-KonfliktGauck droht in Polen dem "Aggressor" Putin
  3. 3. AuslandWladimir Putin"Ich könnte in zwei Wochen Kiew einnehmen"
  4. 4. DeutschlandSondersitzungBundestag verweigert Abstimmung über Russland
  5. 5. AuslandUkraine-KonfliktRöttgen mahnt maßvolle Nato-Reaktion auf Putin an
Top Video Alle Videos
Xabi Alonso beim Sponsorentermin mit dem FC Bayern MünchenBrightcove Videos

Xabi Alonso freut sich auf München - das verriet er bei einem Sponsorentermin mit Weißbier. Der Spanier zog sich für seinen neuen Verein FC Bayern München schon mal Karohemd und Lederhose an.mehr »

Top Bildergalerien mehr
GDL

Warnstreik legt Zugverkehr in Hamburg lahm

2. Bundesliga

FC St. Pauli verliert in Fürth

Abschied

"Gorch Fock" zu neuer Fahrt gestartet

Ausbruch

Vulkan Bárdarbunga auf Island spuckt Lava

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr