05.12.12

Gerüchte, Transfers, Zitate

Fußball-Ticker: Balotelli so teuer "wie die Mona Lisa"

Das Fußball-Geschehen des Tages: Heiße Gerüchte, scharfe Zitate, Verletzungen und Transfergeflüster. Der Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Foto: AFP
Legendäre Jubelszene: Mario Balotelli jubelt nach seinem Tor zum 2:0 für Italien gegen Deutschland bei der Fußball-EM 2012
Legendäre Jubelszene: Mario Balotelli jubelt nach seinem Tor zum 2:0 für Italien gegen Deutschland bei der Fußball-EM 2012

+++ Mikel bleibt Chelsea bis 2017 treu +++

20.18 Uhr: John Obi Mikel hat beim Champions-League-Sieger FC Chelsea seinen Vertrag vorzeitig verlängert. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler aus Nigeria, seit 2006 bei den Blues, unterzeichnete an der Stamford Bridge einen Fünfjahresvertrag bis 2017. "Ich fühle mich in Chelsea zu Hause. Ich bin seit über sechs Jahren hier und genieße es", sagte Mikel, der vor der Champions-League-Partie am Mittwochabend gegen FC Nordsjaelland 261-mal für die Londoner aufgelaufen war.

+++ Balotelli-Manager: "Mario kostet so viel wie die Mona Lisa" +++

19.01 Uhr: Der Manager von Fußball-Stürmerstar Mario Balotelli hat einen Wechsel des Italieners von Manchester City zum AC Mailand ausgeschlossen. "Kein italienischer Klub kann sich Balotelli leisten. Mario kostet so viel wie die Mona Lisa", sagte Carmine Raiola und reagierte damit auf eine Äußerung von Milan-Eigentümer Silvio Berlusconi. "Balotelli ist kein Traum", hatte Berlusconi nach der 0:1-Niederlage seines Klubs im Champions-League-Spiel am Dienstagabend gegen Zenit St. Petersburg gesagt und damit Spekulationen über einen Transfer des Torjägers in der Winterpause angeheizt.

Bei den Citizens ist Balotelli, Doppel-Torschütze für Italien im EM-Halbfinale gegen Deutschland (2:1), immer wieder mit Trainer Roberto Mancini aneinandergeraten. Abseits des Rasens sei der 22-Jährige "ein fantastischer Kerl", betonte Mancini, "aber er versteht manchmal nicht, wie wichtig sein Job für sein Leben ist".

+++ Slomka bestätigt "grundsätzliche Einigung" über neuen Vertrag +++

18.09 Uhr: Mirko Slomka hat eine "grundsätzliche Einigung" über die Verlängerung seines Vertrages bei Hannover 96 bestätigt. Der Trainer des Fußball-Bundesligisten sagte am Mittwoch in Valencia: "Ich glaube, dass die Einigung erzielt wurde. Ich hoffe, dass alle Parteien zufrieden sind." Unterschrieben ist der Dreijahreskontrakt bis 2016 aber noch nicht.

"Der Vertrag wird jetzt geschrieben. Ich hoffe, dass es jetzt klappt, vielleicht schon vor dem Leverkusen-Spiel", erklärte der Coach mit Blick auf die folgende Bundesliga-Heimpartie am Sonntag. Der 45 Jahre alte Fußball-Lehrer trainiert den Verein seit Januar 2010 und hat ihn seitdem zweimal in den Europapokal geführt. Seinen derzeit gültigen Kontrakt hatte der in der Nähe von Hannover aufgewachsene Slomka im Januar 2011 nach einigem Hin und Her um zwei Jahre verlängert.

+++ Bayern mit Gomez gegen Borissow +++

17.15 Uhr: Torjäger Mario Gomez soll den FC Bayern München gegen BATE Borissow zum Gruppensieg schießen. "Mario ist natürlich eine Option", sagte Trainer Jupp Heynckes. Für den lange verletzten Fußball-Nationalspieler könne ein Einsatz am heutigen Mittwoch im eigenen Stadion "mit der Unterstützung des Publikums" hilfreich sein, begründete Heynckes. Auch wenn der Trainer nach dem vorzeitigen Achtelfinal-Einzug einige Stammkräfte schonen könnte, würden Partie und der Gegner ernst genommen. "Wir müssen richtig ranklotzen. Das ist kein Freundschaftsspiel", erklärte Heynckes. Als Gruppenerster würden die Bayern im Achtelfinale auf einen Gruppenzweiten treffen und hätten im entscheidenden Rückspiel den Heimvorteil.

+++ Helmes trainiert wieder mit dem Ball +++

15:10 Uhr: Drei Tage vor dem Fußball-Bundesligaspiel bei Borussia Dortmund am Sonnabend hat der VfL Wolfsburg seinen Kader wieder komplett. Am Mittwoch stand auch der Langzeitverletzte Patrick Helmes mit auf dem Trainingsplatz. Der Angreifer hatte nach seinem Kreuzbandriss im August gerade erst die Reha in Köln beendet. Helmes trainierte nach einigen Laufrunden aber alleine mit dem Ball. Ziel des Ex-Nationalspielers ist es, im Trainingslager im türkischen Belek vom 3. Januar an wieder voll mitmischen zu können.

VfL-Trainer Lorenz-Günther Köstner stehen auch die zuletzt erkrankten Srdan Lakic, Ricardo Rodriguez, Christian Träsch und Torhüter Diego Benaglio wieder zur Verfügung.

+++ Günstiger Stromtarif für HSV-Mitglieder +++

14:40 Uhr: Wer HSV-Mitglied ist, zahlt weniger für Strom. Der Ökoenergie-Anbieter Care-Energy als Partner des Hamburger SV bietet Mitgliedern des Fußball-Bundesligisten einen Tarif (18,87 Cent pro Kilowattstunde, 6,99 Grundgebühr pro Monat) an, der nach den jüngsten Preiserhöhungen unter den Forderungen anderer Unternehmen liegt. Die 18,87 Cent sind vom Gründungsjahr 1887 des HSV übernommen. Das sei ein Partner, "der an unsere Fans denkt, die uns über Jahre unterstützen", sagte HSV-Vorstandsvorsitzender Carl Edgar Jarchow am Donnerstag. Interessierte HSV-Mitglieder müssen sich mit ihrer Mitgliedsnummer und einer Kopie des Mitgliedsausweises legitimieren.

+++ BVB ohne Kehl und Bender gegen Wolfsburg +++

14:04 Uhr: Der deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund muss im Bundesliga-Heimspiel am Sonnabend (15.30 Uhr/Sky) gegen den VfL Wolfsburg auf Kapitän Sebastian Kehl (Kapselentzündung im Knie) und Sven Bender (Leistenprobleme) verzichten. Ein kleines Fragezeichen steht auch noch hinter dem Einsatz von Nationalspieler Mario Götze, der an Muskelbeschwerden laboriert. Das erklärte Trainer Jürgen Klopp im Anschluss an das 1:0 (0:0) im letzten Gruppenspiel der Champions League am Dienstag gegen Manchester City.

"Wolfsburg ist eine supergefährliche Mannschaft", sagte der BVB-Coach. Man werde den langen Teil der englischen Woche zum Regenerieren nutzen. Aber selbst falls der eine oder andere ausfalle, habe "das Spiel gezeigt, dass wir Alternativen haben". Zudem hoffe er auf die Hilfe der Zuschauer gegen einen schweren Gegner.

+++ Mourinho heizt Spekulationen um Abschied aus Madrid an +++

13:30 Uhr: Real Madrids Trainer José Mourinho hat die Gerüchte um seinen vorzeitigen Abschied nach dieser Saison weiter befeuert. "Wenn ich gehe im Sommer, dann mache ich kein Jahr Urlaub. Ich werde arbeiten. Wenn nicht hier, dann woanders", sagte der Portugiese im TV-Sender Sky nach dem überzeugenden 4:1 des spanischen Rekordmeisters gegen Ajax Amsterdam zum Abschluss der Vorrunde in der Fußball-Champions-League. Auch sein Kollege Roberto Mancini, Trainer des englischen Meisters Manchester City, muss turbulente Tage überstehen. ManCity verpasste durch die 0:1-Niederlage gegen Borussia Dortmund als Gruppenletzter sogar die Europa League. Mancini versuchte, die Pleite schönzureden. "Nicht in der Europa League weiterzuspielen kann uns helfen, die Premier League zu gewinnen", sagte der Italiener.

+++ 1860-Profi Lauth nach Ellbogencheck vier Spiele gesperrt +++

12:40 Uhr: Wegen eines Ellbogenchecks ist Fußball-Profi Benjamin Lauth vom Zweitligisten 1860 München zu einer Sperre von vier Spielen verurteilt worden. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) habe den Angreifer wegen einer "Tätlichkeit gegen den Gegner in der Form des krass sportwidrigen Verhaltens" bestraft, teilten die Münchner am Mittwoch mit.

Am vergangenen Freitag hatte Lauth beim Auswärtsspiel der "Löwen" bei Neuling VfR Aalen bei einem Zweikampf Gegenspieler Marcel Reichwein mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen – nach Lauths Angaben ohne Absicht. Der Schiedsrichter hatte die Szene übersehen. Auf Basis der Fernsehbilder nahm jedoch der Kontrollausschuss Ermittlungen auf und verurteilte den 31-Jährigen nun. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt.

+++ FC Bayern verlängert lukrativen Sponsorenvertrag +++

12:01 Uhr: Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München hat einen weiteren lukrativen Sponsorenvertrag langfristig verlängert. Die HypoVereinsbank bleibt bis mindestens 2016 exklusiver Finanzpartner des Bundesligisten. Der vorzeitig um drei Jahre verlängerte Vertrag mit der Hausbank soll dem FC Bayern dem Vernehmen nach fünf Millionen Euro pro Saison einbringen. Ein Kernstück der Kooperation ist die 2003 eingeführte FC Bayern SparKarte, die nach Vereinsangaben bislang 250 000 Personen erwarben. Die Grundverzinsung erhöht sich bei dem Produkt bei sportlichen Erfolgen des Vereins.

+++ Bus des FC Schalke 04 in Montpellier beschädigt +++

11:33 Uhr: Nach dem 1:1 im letzten Gruppenspiel der Champions League beim französischen Fußballmeister Montpellier HSC ist der Bus des FC Schalke 04 von einem Unbekannten beschädigt worden. In der Nacht zum Mittwoch ging dabei fast eine Scheibe zu Bruch und musste ausgewechselt werden. Die Mannschaft von Trainer Huub Stevens trat die Fahrt zum Flughafen mit einem Ersatzbus an. Ob der Schalke-Chauffeur das Team-Gefährt pünktlich zum Spiel am Sonnabend beim VfB Stuttgart steuern konnte, war am Mittwoch noch fraglich. Denn die neue Scheibe soll erst an diesem Donnerstag geliefert werden.

+++ Babbel hat Verständnis für Rauswurf +++

11:12 Uhr: Der am Montag entlassene Trainer Markus Babbel hat Verständnis für seinen Rauswurf beim Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim. "Ich verstehe und respektiere die Entscheidung des Vereins, jetzt einen Schnitt zu machen. Die Tendenz war zuletzt sehr negativ, dann muss man irgendwann handeln. Das ist im Fußball nun mal so", sagte der 40-Jährige auf der Internetseite der Kraichgauer, die nur eine der zurückliegenden zehn Partien gewonnen haben und auf dem Relegationsplatz liegen.

Babbel, der sich am Dienstag von seinen ehemaligen Schützlingen verabschiedet hatte, glaubt nach wie vor an das Potenzial der Profis. "Ich habe ihnen mit auf den Weg gegeben, dass in ihnen eine Menge steckt, sie aber noch mehr an ihrer Mentalität arbeiten müssen. Dann, und das sehe ich nach wie vor so, ist hier viel mehr möglich", sagte der Coach, der Interimstrainer Frank Kramer Platz machen musste.

+++ Robben-Comeback wohl erst 2013 +++

10:25 Uhr: Herbstmeister Bayern München kann womöglich erst im neuen Jahr wieder mit Arjen Robben antreten. Die Rückkehr des niederländischen Fußball-Nationalspielers in den Spielbetrieb verzögert sich nach einem auskurierten leichten Muskelfaserriss wegen erneuter Rückenprobleme. Die Ursache für die neuerlichen Beschwerden soll eine Bandscheiben-Vorwölbung an der Lendenwirbelsäule sein.

"Vom Rücken strahlt der Schmerz ins rechte Bein. Ob ich dieses Jahr noch spielen kann, weiß ich nicht", sagte Robben der "Bild"-Zeitung. Robben kam letztmals im Länderspiel der Holländer gegen die deutsche Nationalmannschaft am 14. November zum Einsatz. Beim 0:0 in Amsterdam verletzte er sich am Muskel. Der 28 Jahre alte Flügelstürmer war in dieser Saison in der Bundesliga nur bei fünf von 15 Partien dabei, insgesamt absolvierte Robben lediglich zehn Pflichtspiele (3 Tore).

+++ Fortuna Köln verpflichtet Ex-St.-Pauli-Profi Scherz +++

10:02 Uhr: Tabellenführer Fortuna Köln hat für die Rückrunde der Regionalliga West den ehemaligen Profifußballer Matthias Scherz verpflichtet. Nach Angaben des Vereins vom Dienstagabend will der 40 Jahre alte Scherz, der bis 2009 147 Bundesligaspiele für den FC St. Pauli und den 1. FC Köln bestritten hatte, sein aktives Comeback geben. Die Kölner peilen den Aufstieg in die 3. Liga an und starten am Sonnabend (14 Uhr) gegen die U 23 des VfL Bochum in die Rückrunde. Seit einigen Wochen absolviert Scherz bei der Fortuna eine Hospitanz im Rahmen seiner Trainerausbildung.

(dpa/dapd/sid)
Multimedia
Von 1964 bis heute

Alle Meister der Bundesliga

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftStaatsverschuldungGriechenland schafft endlich Haushaltsüberschuss
  2. 2. DeutschlandEuropawahlSPD zittert schon vor dem "Katastrophen-Ergebnis"
  3. 3. WirtschaftAutomobilclubADAC soll Mitglieder bei Pannenhilfe benachteiligen
  4. 4. GeldanlageÖkonom PikettyEin Buch entschlüsselt die Formel für Reichtum
  5. 5. DeutschlandWirtschaftsministerDie China-Versteher in Sigmar Gabriels Tross
Top Bildergalerien mehr

HTHC feiert in bester Hockey-Manier

Sophienterrasse

Info-Veranstaltung zu Flüchtlingsunterkunft

Eier-Automat mitten in Ottensen

Kate, William und George besuchen Australien

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr