20.11.12

Gerüchte, Transfers, Zitate

Fußball-Ticker: Boysen übernimmt beim SV Sandhausen

Das Fußball-Geschehen des Tages: Heiße Gerüchte, scharfe Zitate, Verletzungen und Transfergeflüster. Der Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Foto: dpa
SV Sandhausen - Hans-Jürgen Boysen
Hans-Jürgen Boysen (r) wurde als neuer, alter Trainer des SV Sandhausen von Vorstandschef Jürgen Machmeier begrüßt

+++ Boysen neuer Trainer in Sandhausen +++

16.05 Uhr: Der abstiegsbedrohte Zweitligist SV Sandhausen hat Hans-Jürgen Boysen als neuen Trainer verpflichtet. Einen Tag nach der Entlassung von Gerd Dais unterschrieb der 55-Jährige einen Vertrag beim Tabellenletzten. Boysen war bereits von 1994 bis 1996 und 2001/02 Trainer bei den Nordbadenern. Der ehemalige Profi und gute Kumpel von Dais war 2011 beim FSV Frankfurt entlassen worden und seither vereinslos.

+++ BVB-Chef Watzke lobt Konkurrent FC Bayern +++

12.19 Uhr: Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer des deutschen Fußball-Meisters Borussia Dortmund, lobt das kontinuierlich hohe Leistungsniveau von Rekordmeister und Bundesliga-Tabellenführer Bayern München. "Bayern München schafft es seit vielen Jahren, eine Balance zwischen den Wettbewerben herzustellen und jeden dritten oder vierten Tag Leistung abzurufen", sagte Watzke im Interview mit Sky Sport News HD: "Ein Spieler muss auch erst lernen, wie er mit dem psychischen Druck umgeht. Das ist ein ganz entscheidender Punkt, der gerne unterschätzt wird. Das machen die Bayern großartig. Ich wünsche mir, dass wir das auch irgendwann hinbekommen."

+++ Schmiedebach verpennte und muss zahlen +++

11.43 Uhr: Manuel Schmiedbach von Hannover 96 hat vor dem Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg verschlafen und muss daher eine Geldstrafe zahlen. "Das war natürlich doof. Aber ich musste reagieren", sagte Trainer Mirko Slomka der "Bild". Der eigentlich für die Startelf vorgesehene Mittelfeldspieler war von Slomka bei der 1:2-Niederlage nicht eingesetzt worden. "Er bringt uns in Schwierigkeiten – und sich selbst", sagte Slomka über den 23 Jahre alten Mittelfeldspieler, der die Abfahrt des Mannschaftsbusses verpennt hatte: "Manu muss endlich erwachsen werden, sich auf die Sache konzentrieren."

+++ Stuttgart will Polen-Stürmer Milik verpflichten +++

10.56 Uhr: Der VfB Stuttgart will in der Winterpause den polnischen Nationalstürmer Arkadiusz Milik verpflichten. Zu einem möglichen Transfer des 18 Jahre alten Talents vom polnischen Klub Górnik Zabrze sagte VfB-Sportdirektor Fredi Bobic der "Stuttgarter Zeitung": "Es ist so, dass wir in dieser Sache bereits unheimlich viel unternommen haben, doch es wird nicht einfach, den Wechsel jetzt auch zu realisieren." Für Milik, der bereits drei Einsätze in Polens Nationalelf hatte, müsste der Europa-League-Teilnehmer laut dem Zeitungsbericht eine Ablöse von etwa drei bis vier Millionen Euro an Zabrze überweisen. Allerdings seien auf den torgefährlichen Spieler auch andere Vereine aufmerksam geworden. Dazu sollen der deutsche Double-Gewinner Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 gehören.

+++ Werder-Geschäftsführer Fischer enttäuscht von Allofs +++

10.27 Uhr: Werder Bremens Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer ist von seinem langjährigen Kollegen Klaus Allofs durch den plötzlichen Wechsel zum Konkurrenten VfL Wolfsburg enttäuscht worden. "Ja, das habe ich ihm auch gesagt", berichtete Fischer im Interview mit der "Kreiszeitung Syke". "Es ist bitter. Wir haben gedacht, Klaus Allofs ist ein Familienmitglied mit längerer Bindung." Der 71 Jahre alte Fußball-funktionär arbeitet bei der Werder Bremen GmbH & Co KGaA als Geschäftsführer und ist zugleich Präsident des Stammvereins. Das Vertrauensverhältnis mit dem Kollegen sei "bis dahin sehr gut" gewesen, sagte Fischer. Allofs hatte seit 1999 bei Werder in verantwortlicher Position gearbeitet, zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsführung. Am vergangenen Mittwoch war er nach Auflösung des noch laufenden Vertrages zum VfL Wolfsburg gewechselt.

+++ Diego sieht seine langfristige Zukunft in Wolfsburg +++

10.10 Uhr: Spielmacher Diego will über seinen bis 2014 laufenden Vertrag hinaus beim VfL Wolfsburg bleiben. "Ja, darauf arbeite ich hin", sagte der Brasilianer der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" auf die Frage nach einer Vertragsverlängerung. Der 27-Jährige erklärte außerdem: "Zunächst müssen wir sehen, dass die aktuelle Saison erfolgreich wird, aber wenn das gut klappt, dann wird auch die Zukunft gut." Diego war 2010 von Juventus Turin nach Wolfsburg gekommen, in der vergangenen Saison an Atletico Madrid ausgeliehen und vor dem laufenden Spieljahr zum VfL zurückgekehrt.

+++ Shinji Kagawa muss noch mindestens einen Monat pausieren +++

08.40 Uhr: Borussia Dortmunds ehemaliger Offensivspieler Shinji Kagawa fehlt Englands Rekordmeister Manchester United wegen seiner Knieverletzung länger als erwartet. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler wird dem Tabellenzweiten der Premier League wohl weitere vier Wochen nicht zur Verfügung stehen. Das teilte Manchesters Teammanager Alex Ferguson im Vorfeld des heutigen Champions-League-Duells bei Galatasary Istanbul (20.45 Uhr) mit. Kagawa hatte sich beim 3:2 in der Königsklasse gegen Sporting Braga am 23. Oktober verletzt. Ursprünglich hatte Ferguson mit einem Ausfall von drei oder vier Wochen gerechnet. Kagawa war vor der Saison vom deutschen Double-Gewinner Borussia Dortmund nach England gewechselt.

(dpa/dapd/sid)
Multimedia
Von 1964 bis heute

Alle Meister der Bundesliga

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftSpaceShip2-AbsturzBransons Traum vom Weltraum-Tourismus zerbricht
  2. 2. DeutschlandGauland gegen HenkelAfD-Spitze zerlegt sich im Richtungsstreit
  3. 3. FußballVereine wehren sichHooligans melden 10.000 Teilnehmer für Berlin-Demo
  4. 4. DeutschlandBKA-Chef ZierckeIslamistische Terrorszene umfasst 1000 Personen
  5. 5. AuslandTerrormilizBoko Haram meldet Entführung eines Deutschen
Top Video Alle Videos
Hakan Calhanoglu feiert einen TrefferBrightcove Videos

Wiedersehen mit dem Ex-Klub: Hakan Calahanoglu tritt mit Bayer 04 Leverkusen beim HSV an. Kein leichtes Spiel für den 20-Jährigen: Im Sommer wechselte er im Streit von Hamburg nach Leverkusen. mehr »

Top Bildergalerien mehr

Halloween-Party in Hamburg läuft aus dem Ruder

Siegesserie der Freezers hält an

Mehr!

Theater am Hamburger Großmarkt feiert Richtfest

Handelskammer

"Cheese and bread" bei der Morgensprache

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr