Mi, 16.01.13, 13.16

Fluggepäck Lufthansa-Passagiere zahlen jetzt mehr für Übergepäck

Fliegende Boeing 747 der Lufthansa - Lufthansa Boeing 747 in flight

Foto: pa/united-archiv/united archives

Fliegende Boeing 747 der Lufthansa - Lufthansa Boeing 747 in flight

Ab sofort müssen Reisende bei Lufthansa höhere Preise für zusätzliche Kilos oder Zentimeter zahlen - zum Teil verdoppeln sich die Kosten.

Frankfurt/Main. Lufthansa-Gäste, die zu viel im Koffer haben, zahlen seit Mitte Januar mehr als bisher für die zusätzlichen Kilos oder Zentimeter. Die Preise für Übergepäck haben sich teilweise sogar verdoppelt, teilt Lufthansa mit. Ein 23 Kilo schwerer Koffer, der den erlaubten Umfang von 158 Zentimetern überschreitet, kostet auf einem innereuropäischen Flug in der Economy Class zum Beispiel künftig nicht mehr 50, sondern 100 Euro.

Ist das Gepäck nicht nur größer, sondern auch noch schwerer als erlaubt (bis 32 Kilogramm), steigt der Preis von bislang 100 auf 150 Euro. Bei Interkontinentalflügen sind die neuen Übergepäckpreise immer genau doppelt so hoch wie auf Trips innerhalb Europas.