Stormarn
16.01.13

Stormarn

Neues Leben in Bad Oldesloes City

Street One an der Mühlenstraße in Bad Oldesloe wiedereröffnet. Anfang März folgt das Modehaus Rohde, im Spätsommer C & A.

Von Janina Dietrich
Foto: Janina Dietrich
Bad Oldesloe
Die Inhaberin des Oldesloer Street-One-Geschäfts Eva Dietrich (M.) mit ihren Mitarbeiterinnen Sonja Westphal (l.) und kerstin Kneese

Bad Oldesloe. Erst das Kaufhaus M & H, dann die Buchhandlung Rehme, der Drogeriemarkt Ihr Platz und schließlich auch das Sportgeschäft Sportchic: Diese und einige weitere Läden haben im vergangenen Jahr in Bad Oldesloe ihre Türen für immer geschlossen und damit für Leerstand in der Innenstadt gesorgt. Eva Dietrich hat sich von dieser negativen Entwicklung nicht abschrecken lassen. Sie wagt als erste Einzelhändlerin 2013 eine Neueröffnung. "Ich glaube an die Zukunft der Oldesloer Innenstadt", sagt die 49-Jährige. "Ich habe das Gefühl, dass vieles schlechtgeredet wird. Denn es gibt hier so viele schöne Geschäfte, vom Bastel- bis zum Filzladen."

Eva Dietrich war fünf Jahre lang Leiterin des Street-One-Geschäfts an der Mühlenstraße. Als die Inhaberin den Laden Ende 2012 aufgab, habe sie vor der Wahl gestanden, sich arbeitslos zu melden, Bewerbungen zu schreiben oder das Geschäft zu übernehmen. Die Oldesloerin entscheidet sich für die dritte Variante. Dietrich: "Ich setze mit dem Schritt auch ein Signal gegen das Ladensterben in der Stadt."

So sieht das auch Ladenflächenmanager Stefan Pötzsch. "Ich gehe mit vielen Einzelhändlern durch Bad Oldesloe, die Interesse daran haben, sich hier niederzulassen", sagt er. "Das Problem ist nur: Wenige wollen Vorreiter sein." Da helfe es auch nicht, wenn er immer wieder erzähle, welche Geschäfte demnächst eröffnen werden und wer als Mieter für eine bestimmte Flächen im Gespräch sei. Pötzsch: "Die Menschen glauben es mir nicht. Sie wollen sehen, dass etwas passiert."

In solchen Fällen kann er nun auf Eva Dietrich verweisen. Seit Jahresbeginn hat sie die Räume an der Mühlenstraße renoviert. Sie hat Fußboden, Decke, Fensterscheiben und Möbel erneuert. Am Dienstag hat sie mit ihrem Geschäft Neueröffnung gefeiert. Mit dabei war neben Stefan Pötzsch auch Bürgermeister Tassilo von Bary. Er sagt: "Ich freue mich, dass wir einen weiteren Leerstand verhindern konnten."

Stefan Pötzsch ist optimistisch, dass 2013 ein erfolgreicheres Jahr für die Oldesloer Innenstadt wird. "Ich hoffe, dass jetzt alles Schlag auf Schlag kommt", sagt er. Einige gute Nachrichten kann er bereits vermelden. So steht fest, dass das Modehaus Rohde in den Räumlichkeiten des Kaufhauses am Markt Anfang März seine Türen öffnen wird. Etwas länger dauert es noch, bis in das Gebäude von M & H wieder Leben kommt. Die Umbauarbeiten des Eigentümers sollen bis Ende Mai abgeschlossen sein. Im Juni übernehmen dann das Modeunternehmen C & A sowie die Drogeriekette dm die Räume. Eröffnungstermin soll nach den Sommerferien sein. Bis dahin soll auch ein neues Sportgeschäft in die leer stehenden Räume von Sportchic an der Besttorstraße einziehen.

"Je schneller die Stadt wieder voll wird, desto besser", sagt Eva Dietrich. Die vielen Geschäftsaufgaben hätten ihre Spuren hinterlassen. "Es kommen weniger Menschen zum Einkaufen in die Innenstadt", sagt sie. Die Entwicklung habe aber auch positive Auswirkungen gehabt. So würden die kleineren Geschäfte seit der Schließung von den Menschen bewusster wahrgenommen und geschätzt.

Damit sich die kleinen Geschäfte auch weiterhin in Bad Oldesloe halten können, versucht Ladenflächenmanager Stefan Pötzsch darauf zu achten, dass es keine zu großen Sortimentsüberschneidungen zwischen alten und neuen Geschäften gibt. Er ist zuversichtlich, dass auch die restlichen leer stehenden Flächen bald wieder besetzt sind. "Verdeckt tut sich schon länger etwas", sagt Pötzsch. Es gebe viele Interessenten, zum Beispiel für die Räume der Buchhandlung Rehme und der Ihr-Platz-Filiale, aber auch für das Café am Markt. Da in der Vergangenheit viele Interessenten kurzfristig wieder abgesprungen sind, will er jedoch noch keine Namen nennen.

Eva Dietrich jedenfalls sieht der Zukunft positiv entgegen. Sie sagt: "Die Talsohle ist durchschritten. Ab jetzt geht es in Bad Oldesloe aufwärts."

Top Bilder
Unfall

Schiff fährt gegen Elbbrücke

Hamburg

Unbekannte überfallen Juwelier in der City

Moorwerder

Feuerwehr rettet Stute aus Graben

Hamburg

Sprayer "OZ" in buntem Sarg beerdigt

Top Videos
Service für Stormarn
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Stormarn und Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Stormarn

Alles über Ihre Straße