Prozess in Kiel Familienvater soll acht Kinder missbraucht haben

Foto: dpa

Ein Familienvater aus Kreis Segeberg muss sich wegen sexuellen Missbrauchs von acht Kindern vor dem Kieler Landgericht verantworten.

Kiel. Wegen sexuellen Missbrauchs von acht Kindern muss sich seit Mittwoch ein Familienvater aus dem Kreis Segeberg vor dem Kieler Landgericht verantworten. Die Anklage wirft dem 49-Jährigen insgesamt 38 Fälle vor, sieben davon sind als schwerer sexueller Kindesmissbrauch angeklagt.

Zum Prozessauftakt verlas die Staatsanwältin nur die Anklage. Demnach war das jüngste Mädchen sieben, das älteste elf Jahre alt. Der als Hausmann tätige Angeklagte soll sich an ihnen von 2008 bis 2012 vergangen haben. Alle Mädchen waren Freundinnen der Tochter des Angeklagten, die bei ihr zu Besuch waren. Von einigen der sexuellen Übergriffe machte der Mann laut Anklage auch Aufnahmen.

Der Prozess soll am 5. Februar fortgesetzt werden; dann ist eine Aussage des Angeklagten geplant.