Pinneberg
Haselau

Haseldorfer belästigt zwei Frauen sexuell

Die Polizei fahndete offenbar erfolgreich nach dem Mann

Foto: Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Die Polizei fahndete offenbar erfolgreich nach dem Mann

Der 27-Jährige soll den jungen Frauen gefolgt sein und sie unsittlich berührt haben. Die Polizei konnte den Mann stellen.

Haselau.  Ein 27 Jahre alter Mann aus Haseldorf steht im Verdacht, am Wochenende im Nachbarort Haselau zwei junge Frauen sexuell belästigt zu haben. Laut Polizeiangaben von Montag datiert der Vorfall bereits aus der Nacht zu Sonntag. Gegen 3 Uhr hatten die
19 und 24 Jahre alten Frauen sowie eine weitere Zeugin die Polizei alarmiert und eine so gute Personenbeschreibung abgegeben, dass die Beamten den mutmaßlichen Täter wenig später festnehmen konnten.

Laut ihren Schilderungen waren die 19-Jährige aus dem Kreis Pinneberg und ihre fünf Jahre ältere Freundin aus Hamburg zu Fuß auf dem Heimweg, als ihnen an der Deichstraße plötzlich zwei Verfolger auffielen. Einer der Männer habe aufgeschlossen und dann erst die 19-Jährige und in der Folge auch die ältere Freundin unsittlich berührt. Erst als die Frauen laut um Hilfe schrien, ließ der Täter von ihnen ab und suchte mit seiner Begleitperson das Weite.

Die Beamten konnten die beiden flüchtigen Personen noch in der Nähe des Tatortes stellen. Als mutmaßlicher Täter wurde der 27 Jahre alte Haseldorfer identifiziert. Er stand zum Zeitpunkt der Tat offenbar erheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest und brachten ihn zum Verhör zum Polizeirevier nach Elmshorn. Später kam er wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß. Gegen den Mann ermittelt nun die Polizei wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.