Pinneberg
Kultur

Die Symphoniker erobern den Kreis Pinneberg

Das 60-Personen-Ensemble der Hamburger Symphoniker spielt im Januar in Elmshorn und in Schenefeld

Foto: <<< Verschiedene Einträge >>> / HA

Das 60-Personen-Ensemble der Hamburger Symphoniker spielt im Januar in Elmshorn und in Schenefeld

Die Hamburger Musiker geben zwei Neujahrskonzerte: Am 6. Januar im Elmshorner Saalbau und am 13. Januar im Forum Schenefeld.

Elmshorn/Schenefeld.  Die Neujahrskonzerte der Pinneberger Drostei in der Reihe "Drostei unterwegs" warten auch 2017 mit einer exquisiten Besetzung auf. In Elmshorn und Schenefeld stimmt das 60-Personen-Ensemble der Hamburger Symphoniker mit Werken von Antonín Dvořák, Zoltán Kodály, Johann Strauß und anderen auf den Jahresbeginn ein. Die Musiker, die ab der Saison 2017/2018 das Residenzorchester der Hamburger Laeiszhalle bilden, spielen unter der Leitung von Dirigent Wolfram-Maria Märtig, einem Sonderpreisträger der Hamburger Symphoniker und seit 2014 Kapellmeister an der Volksoper Wien.

Als Solisten konnten die Sopranistin Romana Noack und der Schweizer Tenor Sascha Emanuel Kramer gewonnen werden, die beide gleichermaßen auf internationalen Bühnen präsent sind. Romana Noack, Erstplatzierte beim Belvedere-Wien und Gewinnerin weiterer renommierter Wettbewerbe, ist an der Deutschen Oper am Rhein zu Hause, aber auch oft zu bedeutenden Operettenfestivals unterwegs. Ihr Kollege Sascha Emanuel Kramer begann seine Ausbildung schon als Knabensopran bei den Zürcher Sängerknaben. Inzwischen ist der Tenor Mitglied des Opernstudios der Mailänder Scala.

Die stimmungsvollen Arien und Duette des Neujahrsprogramms sind bestens geeignet, das stimmliche Können beider Solisten glanzvoll in Szene zu setzen. Immer mit einer Anekdote oder Wissenswertem zu den einzelnen Stücken gewürzt, wird Drostei-Leiterin Stefanie Fricke wieder gewohnt souverän durch die Silvestergala führen und das Publikum so auf die jeweiligen Programmpunkte einstimmen. Exquisite Höhepunkte der Symphonik als auch temperamentvolle Stücke aus Walzer und Polka in einer Kombination mit Evergreens erwarten die Zuschauer, darunter Dvořáks Slawische Tänze, die Zigeunerbaron-Ouvertüre und als stilechter Ausklang der Kaiserwalzer von Johann Strauß.

Konzerte: Saalbau Elmshorn, Adenauerdamm 2, Freitag, 6. Januar 2017, 20 Uhr. Karte zu 50/44 Euro (er. 35/29 Euro) im Vvk. unter 01805/70 07 33. Forum Schenefeld, Achter de Weiden 30, Freitag, 13. Januar 2017, 19.30 Uhr. Ticket im Vvk. 34/29 Euro(erm. 30/25 Euro)im Abendblatt Ticketshop in der Buchhandlung Heymann, Stadtzentrum Schenefeld, Industriestraße 1, oder in der Drostei Pinneberg, Dingstätte 23, Tel. 04101/210 30

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.