Pinneberg
Ehrentag

Seenotretter präsentieren sich auf der Insel Helgoland

Foto: A2942 Ingo Wagner / dpa

Beim Tag der Seenotretter bekommen die Besucher einen Einblick in die Arbeit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Auch der Seenotkreuzer "Herman Marwede" kann besichtigt werden.

Helgoland. Sie fahren aufs Meer, wenn alle anderen längst im sicheren Hafen sind. Sie riskieren viel, um etwas Gutes zu tun, um Menschen zu retten – die Seenotretter. Zu ihren Ehren veranstaltet die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger jährlich einen Tag der Seenotretter. In diesem Jahr am Sonntag, 27. Juli. Auf Deutschlands einziger Hochseeinsel Helgoland geben die Seenotretter Einblicke in ihre Arbeit.

Alljährlich nutzen auch viele Besucher vom Festland die Gelegenheit, einen Blick auf die Ausrüstung und Arbeitsweise der Seenotretter zu werfen. An vielen Stationen an Nord und Ostsee können zudem die Seenotrettungskreuzer besichtigt werden. Auf der Insel Helgoland, die bekanntermaßen zum Kreis Pinneberg gehört, gibt es den Kreuzer "Hermann Marwede" zu bestaunen.

Am Infoschuppen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Helgoländer Südhafen gibt es zudem Informationen zur Arbeit der Seenotretter sowie Foto- und Filmmaterial von Einsätzen, aber auch vom Alltag. Los geht es um 10 Uhr. Eintritt muss nicht gezahlt werden.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.