Pinneberg
03.01.13

Rellingen

Gesangssterne funkeln in Rellingen

Die New York Gospel Stars kommen nach Europa. Während ihrer Deutschlandtournee treten sie am 16. Januar in der barocken Kirche auf.

Von Natalie Kotowski
Foto: Keine/Lars Berndt EVENTS GmbH
Die New York Gospel Stars füllen das Rellinger Kirchenschiff am 16. Januar mit ihren mitreißenden Stimmen
Die New York Gospel Stars füllen das Rellinger Kirchenschiff am 16. Januar mit ihren mitreißenden Stimmen

Rellingen. Mal angenommen, die Medien würden Nachrichten nicht wie gewohnt in Bildern, geschriebenen oder gesprochenen Worten verbreiten, sondern in Form von Gesang. Dann würden wohl alle Jahre wieder traurige Melodien überwiegen. Vor fast genau zwölf Monaten hätte die Nachricht vom Untergang der Costa Concordia auch als Lied die Menschen erschreckt. Der Tod von Soul-Diva Whitney Houston wäre als melancholische Ballade vertont worden und die schwelende Euro-Krise würde sich als Trauermarsch gut machen. Ob Nachrichten in gesungener Form den Menschen unangemessen erscheinen, käme auf einen Versuch an. Vielleicht würden sie aber Hoffnung verbreiten, dass sich Katastrophen und Krisen überwinden lassen.

Genau das will Gospelmusik, die ihren Ursprung in der Hochzeit der Sklaverei hat. Um die Schufterei auf den Baumwollplantagen ihrer weißen Herren besser zu ertragen, stimmten sie spirituell motivierte Lieder an. In ihren Songs mischten sich alte afrikanische Gesangstraditionen mit biblischen Texten und sakralen Elementen. Versteckter Protest gegen menschenunwürdige Lebensbedingungen, Zuversicht, die Knechtschaft zu überstehen, und immer wieder die Hoffnung auf ein besseres Leben im Reich Gottes - das war und ist die frohe Botschaft des Gospel. Gesungene gute Nachrichten, die bis heute Zuhörer begeistern.

Von Amerika aus erreicht die frohe Botschaft nun Rellingen. Am Mittwoch, 16. Januar, erfahren Zuhörer den Zauber der traditionsreichen Musikrichtung von 20 Uhr an in der Rellinger Kirche im Konzert der New York Gospel Stars. Das elfköpfige Ensemble um Chorleiter Craig Wiggins hat den Barockbau erstmals als eine von 71 Stationen seiner Deutschlandtournee auserkoren, um das achteckige Kirchenschiff mit Stimmgewalt und musikbegeisterten Zuhörern zu füllen.

Michaela Campmann vom Veranstalter Lars Berndt Events freut sich über diese Premiere: "Da die Rellinger Kirche zu den bedeutsamsten Barockbauten gehört, wollten wir natürlich vor dieser besonderen Kulisse ein Konzert geben", sagt sie. Auch Kantor Oliver Schmidt habe die Idee gefallen.

20 Lieder umfasst das Repertoire der New Yorker, mit dabei sind Klassiker von "Oh happy Day", mit dem es die Edwin Hawkings Singers 1969 in die Charts schafften, und "Amen" über "Go, tell it to the mountain" bis zum kraftvollen "Joshua fit the battle of Jericho". Titel, die sofort zum Mitsingen reizen.

Das ist durchaus gewollt. Wiggins, selbst Sänger und Moderator des Abends, will verhindern, dass die Zuhörer still und passiv in den Bänken sitzen. Gospel lebt im besten Sinn von Gruppendynamik. Für Wiggins liegt der Zauber des Genres nach eigenen Worten nicht nur in der Ehrlichkeit und unzerstörbaren Lebensfreude, die sich in den Liedern und Texten ausdrückt, sondern auch in der Interaktion mit dem Publikum. Ihn ehre es, den Menschen in ihrer Kirche etwas von der Kraft weiterzugeben, die der Glaube seinem Chor verleihe, sagt der Chorleiter: "Wenn sie singen und klatschen, wissen wir, dass uns dies gelungen ist."

Wenn er und sein Chor in Rellingen mit dem fast obligatorischen "Are you ready - for the New York Gospel Stars?" das Konzert beginnen, wird zunächst aber vermutlich gespannte Stille herrschen. Immerhin handelt es sich bei den elf Männern und Frauen in den edlen lila Roben nach eigener Einschätzung um die besten Gospelsänger der New Yorker Kirchengemeinden, die Wiggins dank jahrelanger Talentsuche versammelt hat. Der Chorleiter selbst ist ein Superstar der Branche: Mit Stevie Wonder, Aretha Franklin und Justin Timberlake trat er schon auf, sammelte zwölf Grammys ein und war bei Thomas Gottschalk zu Gast. Aber auch die anderen Ensemblemitglieder fielen meist schon im Vorschulalter als Gesangstalente auf und haben internationale Bühnenerfahrung. Etwa der erst 24-jährige Achmed "J- King" Wallace und seine Ensemblekollegin Matia Celeste Washington, deren Stimmumfang vier Oktaven umfasst.

Dass ihr Gospel so energiegeladen klingt, wie er Kennern bekannt ist, hat bei den New York Gospel Stars zwei Gründe. Zum einen ist der Chor bekannt dafür, gekonnt mit verschiedenen Interpretationen des Bekannten zu spielen: Da gab es in der Vergangenheit schon eine fast anrüchig klingende Bar-Jazz-Fassung von "Oh when the saints", ein "This little light of mine" in jazzigem Stil und viele Songs, die in A-Capella-Versionen die Stimmgewalt des Ensembles beweisen. Grund zwei für ein unvergessliches Konzert ist die Ehrlichkeit, mit der die Sänger auftreten.

Ihre Liebe zu Gott sei nicht gespielt, versichert Chorleiter Wiggins. Im Tour-Bus beteten die Ensemblemitglieder. "Kurz bevor es dann wirklich auf die Bühne geht, bilden wir einen Kreis, geben uns gegenseitig Halt und verschmelzen buchstäblich zu einer Einheit." So viel "Spirit" überträgt sich. Mit ihrem authentischen Auftreten reißen die Gospel Stars ihr Publikum aus dem Kreis Pinneberg vermutlich aus jeglicher Nach-Festtags-Lethargie - auch diejenigen, die ansonsten selten bis nie in die Kirche gehen würden.

Karten gibt es für 24 Euro beim Veranstalter Lars Berndt im Internet auf www.lb-events.de, telefonisch unter 0234/947 19 40 sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Top Bilder
Unwetter

Eiche kracht im Sturm auf Autos in Eppendorf

Porträt

Eine gute Show: Die Artistenfamilie Traber

Umbau

Architekt will in Kirche wohnen

Überführung

Flüchtlingsschiff Transit fährt in Hamburg ein

Top Videos
Service für Pinneberg
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Pinneberg und Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Pinneberg