Norderstedt
NZ-Regional

Auf dem E-Bike wirkt die speckige Kutte eher lächerlich

Im für gewöhnlich recht beschaulichen Wahlstedt trafen sich Mitglieder der Rockergruppe Bandidos mit einschlägig bekannten Vertretern aus der rechtsradikalen Szene. Vordergründig, um einem Rockkonzert zu lauschen. Höchstwahrscheinlich aber auch, um ihr gemeinsames Interessennetzwerk zu pflegen. Diese Verflechtung bereitet der Polizei Sorgen – kriminelle Umtriebe organisierter Rockerbanden bilden zusammen mit der Gewaltbereitschaft vieler Neonazis eine brisante Mischung.

Ich sorge mich noch aus anderen Gründen. Rocker, da dachte man mal an junge Rebellen in Lederjacken auf heißen Öfen. Das hatte was. So etwas wie der junge Marlon Brando in dem Kinofilm "Der Wilde". Heutzutage erinnern nicht wenige Rocker eher an den gealterten Marlon Brando in "Der Pate III" (oder "Der Pate VI", wenn es den noch gegeben hätte), was daran liegen könnte, dass etliche dieser Herren die 50 überschritten haben.

Ich habe weder Ahnung von Motorrädern noch von Lederkutten, aber über 50 bin ich auch, da kann ich also mitreden. Und besitze genug Einsicht, um zu erkennen: Ü-50-Kerle haben graue Haare, wenn überhaupt noch welche. Der Bauch tritt vor, die Spannkraft lässt nach, und manche von uns können im Dunkeln nicht mehr so gut gucken. Was ziemlich blöd ist, weil man nachts dauernd aufs Klo muss und blind gegen Türen läuft. Junge Rebellen sehen jedenfalls anders aus. Das ändert eine speckige Kutte mit komischen Abzeichen leider auch nicht, liebe Altersgenossen von der organisierten Motorradgang-Kriminalität. Auf euren Maschinen dürft ihr bald lärmschutz- und emissionsbedingt ohnehin nicht mehr in die Innenstädte. Ihr werdet aufs E-Bike umsatteln müssen, spätestens dann wirkt die Kutte nur noch lächerlich.

Mein Rat: Tragt Schlips und Kragen, so wie die leuchtenden Vorbilder aus den lukrativen Jagdgründen der Wirtschaftskriminalität. Das wäre altersgemäß, und zwischen konkurrierenden Unternehmen wie den "Bandidos" und "Hells Angels" käme es kaum noch zu Handgreiflichkeiten, weil so ein zerrissener Armani-Anzug heftig ins Geld geht.

Und ohne Handgreiflichkeiten braucht ihr diese rechtsradikalen Schlägertypen doch gar nicht mehr. Eigentlich braucht die sowieso keiner.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.