TU Braunschweig

Mitarbeiterin in Uni vergewaltigt

Ein 38-Jähriger hat in der Nacht zum Sonnabend eine Mitarbeiterin der Technischen Universität Braunschweig überfallen, geschlagen und vergewaltigt.

Braunschweig. Ein 38-Jähriger hat in der Nacht zum Sonnabend eine Mitarbeiterin der Technischen Universität Braunschweig überfallen, geschlagen und vergewaltigt. Als er nach der Tat einschlief, gelang dem Opfer die Flucht. Der Mann wurde gefasst und legte ein Geständnis ab. Er habe die Frau in ihrem Büro mit einer Spielzeugwaffe bedroht und zum Geschlechtsverkehr gezwungen, so die Polizei. Bei seinem Geständnis räumte der 38-Jährige weitere Straftaten ein, darunter den Überfall auf einen Drogeriemarkt in Braunschweig. Auch am Sonnabendabend habe er einen Raub geplant. Der Überfall im Uni-Gebäude sei ein spontaner Einfall gewesen, habe der Mann ausgesagt.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.