Hier entlang
Do, 21.02.13, 16.35

Kriminalität Die miese Masche eines angeblichen "Erotik-Fotografen"

Justitia

Foto: dpa

Via Internet nahm der 37-Jährige Kontakt mit seinen Opfern auf. Er mischte ihnen Schlafmittel ins Getränk und verging sich an ihnen.

Hier entlang